Wer kann mir helfen? Bewerbung & Lebenslauf f. späte Erstausbildung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von azubine 10.03.10 - 12:33 Uhr

Hallo,

ich habe ein mittelschweres Problem.
Ich bin 25, habe ein Kind, ein geregeltes Leben, einen Mann, der gut Verdient und einen Nebenjob, aber keine Ausbildung.
Die möchte ich nun nachholen. Für mich, für mein Ego und weil ich mich gern selbst versorgen können möchte!

Ich habe einen erw. Hauptschulabschluss mit einem Notendurchschnitt von 1,2 und habe bis auf etwa ein Jahr immer gearbeitet, weil ich es wichtig finde vom eigenen Geld zu leben!

So, wie verfasse ich da nun am besten einen Lebenslauf?
Ich hab mir grad einige Beispiele online angeschaut, aber mit 25 noch die Berufe der Eltern und die Lieblingsfächer der Schule einzutragen find ich etwas albern.

Was schreibe ich in das Bewerbungsanschreiben?

Wie mache ich gleich klar das die Kinderbetreuung kein Thema ist? (die ist, jetzt schon, sicher, mit Krank und Ausfalllösungen, weil die ganze Familie total hinter mir steht)

Wer hat da ein paar gute Tipps und kann mir helfen?

Bewerben möchte ich mich als Kauffrau im Einzelhandel, für Bürokommunikation, halt sowas, ausser Versicherungskauffrau.

Ich werde auch die Bewerbungen kaum verschicken sondern gleich mit einer Bewerbungsmappe in die Firmen gehen, von denen ich weiß, das sie Ausbilden.
So erhoffe ich mir einfach die meißten Chancen.

Wir leben sehr ländlich, da ist das fast schon üblich so.

Also: Wer hat gute Tipps für mich? Wer mag viell. sogar mal ein Anschreiben mit mir durch"kauen"?

Vielen Dank im Vorraus sagt die
hoffentlich bald Azubine.


Beitrag von anorie 10.03.10 - 14:11 Uhr

Hi,

abgesehen davon das ich bald 24 werde also Knapp ein Jahr jünger schaut es bei mir nicht viel anders aus.

Den Beruf der Eltern und so was schreibt man natürlich nicht mehr rein.

Ansonsten kommt das Aktuellste nach oben und Grundschule kannst du auch weg lassen.

Sonnst ist das so aus dem stehgreif echt schwer ich hab mit bestimmt 5 Leuten meinen Lebenslauf 8 Mal total über den Haufen geschmissen bis ich glücklich war.

Viel Glück

Nadine

Beitrag von lissi83 10.03.10 - 14:47 Uhr

Hi du!

Schön dass du dich entschieden hast, noch mal ne Ausbildung anzufangen! Finde ich sehr mutig und super, vor allem mit Kind:-)

Wow, ist lange her, dass ich ne Bewerbung geschriebe habe!

Ich habe hier mal was gefunden

http://www.focus.de/karriere/bewerbung/bewerbungsunterlagen/lebenslauf/

Focus ist immer sehr gut finde ich!

Oder hier noch mal was

http://www.bewerbungsmappen.de/Bewerbungsgestaltung/Downloads/Lebenslauf/lebenslauf.html

Such dich mal durch! Wobei ich wie gesagt, Focus schon sehr gut finde!

lg