Unsere Sternenkind Merle

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von swahili 10.03.10 - 12:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,

schon lange lese ich nur still bei euch mit, aber auch das hilft mir dabei, meine eigene Trauer und unseren Verlust besser zu akzeptieren.

Am 14.01.2010 habe ich unsere Tochter Merle in der 27.SSW still geboren.

Wir haben bereits einen gesunden Sohn, und haben niemals gedacht, dass uns das passieren könnte...

Am 10. Dezember 2009 waren wir zum normalen Vorsorgetermin beim FA, der uns wegen Schwierigkeiten beim Einstellen des 4-Kammer-Blick zur FD schickte, ansonsten aber völlig zufrieden mit der Entwicklung unserer Kleinen war.

Zwei Tage vor Weihnachten, bei der FD wurde eine Veränderung am Herz sowie multiple Fehlbidungen des Gehirns deutlich erkennbar, und eine sofortige FWU wurde gemacht.

Der Schnelltest ergab keine Auffälligkeiten. Zwei Wochen später wurde eine sehr seltene Chromosomenveränderung festgestellt, die Hirnfehlbidungen stellten sich noch deutlicher dar.

Es war eine schlimme Zeit des Hoffens und Bangens, wir haben viel geweint...

...und uns letztendlich nach dem Einholen weiterer Meinungen durch verschiedene Fachärzte für einen
Schwangerschaftsabbruch entschieden.

Die Geburt wurde am 14.01.10 um 11:00 Uhr eingeleitet und unsere Tochter kam um 19:05 Uhr auf die Welt.
Wir waren so glücklich sie auf dieser Welt begrüßen zu dürfen, und so traurig uns gleichzeitig von ihr verabschieden zu müssen.

Wir haben einen Familienbaum im Ruheforst gekauft, wo sie am 30.01.2010 im engsten Familienkreis beerdigt wurde.


Wir sind uns sicher, dass es unserer Merle dort, wo sie jetzt ist, besser geht.
Sie hat keine Schmerzen, muss keine Operationen ertragen, die doch keine Heilung bringen, muss nicht vor sich hin vegetieren...

...und trotz dieses Wissens ist der Schmerz unendlich, der Verlust durch nichts zu ersetzen.

Und doch haben wir auch viel Gutes durch unsere Tochter erfahren: wie wichtig die Familie ist, die Freunde, die Liebe der Zusammenhalt und das Leben. Und wir haben erfahren, wie wichtig es ist, jeden Augenblick zu schätzen und zu genießen. Jeder Moment ist kostbar!
(vielen Dank dafür Merle!!!)

Wir werden unsere Merle immer in unseren Herzen tragen, wir wollen, dass sie niemals vergessen wird!

swahili mit Bjarne an der Hand und Merle im Herzen



Beitrag von hannah.25 10.03.10 - 13:14 Uhr

liebe swahili,

wenn ich deine worte und deine sätze lese, dann kommen mir die tränen.
die worte, wie du sie schreibst, haben so viel gefühl. es ist wirklich berührend, was ihr erleben musstet. und ich bewundere euch für eure stärke, merle leid zu ersparen, indem ihr für den abbruch entschieden habt. diese entscheidung ist ganz sicher eine der schwersten, die man treffen muss. und vor allem ziehe ich da den hut, dass ihr für merle entschieden habt. denn gleichzeitig tut das gehenlassen soooo weh.
mein beileid. #liebdrueck

und die worte, wie du von dem moment der geburt und über den zusammenhalt und die unterstützung, die ihr erfahren habt, berichtest, sind wunderschön. man spürt die herzlichkeit, die liebe, die ihr eurer tochter gegenüber fühlt.
ich bin mir sicher, sie schaut von oben auf euch und wird stolz sein, wie ihr das hier meistert und sie spürt, wie sehr ihr sie liebt. sie wird immer in eurem herzen sein.

ich wünsch euch weiterhin viel kraft, alles, alles erdenklich gute!! #klee

liebe grüße
hannah mit niklas und sarah im herzen

Beitrag von muhle 10.03.10 - 13:14 Uhr

Hallo,

eine #kerze für eure Merle und eine liebe Umarmung für dich...
sorry mir fehlen etwas die Worte weil es sooo viellle kleine Engel gibt#schmoll

ich selbst habe meinen kleinen in der 26. hergeben müssen#heul...

traurige Grüsse von einer sehr mitfühlenden Steffi

mit 6en fest an der Hand und Mick tief im Herzen

Beitrag von biggi02 10.03.10 - 13:31 Uhr

Oh Gott,wie schrecklich,
jetzt sitz ich hier und bin am heulen.....
Es tut mir so leid,was ihr durchmachen müßt,sowas kann man nicht begreifen.
Ich wünsche Euch viel Kraft für die Zukunft.

Eine #kerze für Eure kleine Maus#herzlich

stille Grüße,Biggi mit Tobias und Julian

Beitrag von danimitben 10.03.10 - 14:15 Uhr

Liebe Swahili,

ich schicke dir mein tiefes Mitgefühl und ganz viel Respekt vor dieser schweren Entscheidung.

Weiterhin viel Kraft!

Stille Grüße
Dani mit Ben im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de

Beitrag von ina175 10.03.10 - 16:24 Uhr

Mir fehlen die Worte...

Ihr habt eine wunderschöne Homepage für Euren Sohn Ben geschaffen. Manchmal ist es nicht fair...

LG

Karina mit Marius (*16.1.07)+#stern#stern im #herzlich

Beitrag von kathrin72 10.03.10 - 15:13 Uhr

Oh Gott,wie schrecklich,
jetzt sitz ich hier heulen #heul
Es tut mir so leid,was ihr durchmachen müßt,sowas kann man nicht begreifen.
Ich wünsche Euch viel Kraft für die Zukunft #liebdrueck.
Eine #kerze für Eure kleinen Merle.

stille Grüße kathrin72

Beitrag von ina175 10.03.10 - 16:26 Uhr

Auch wir wünschen Euch ganz viel Kraft. Warum gibt es so viel Leid und warum müssen die kleinen Wunder so schnell uns wieder verlassen?!?!

Ich werde es nie verstehen.

LG

Karina mit Marius (*16.1.07)+#stern#stern im #herzlich