Alkohol beim Sommerfest? Alternativen?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von mauretania 10.03.10 - 12:55 Uhr

Hallo

wir feiern im Juni unser Sommerfest im Kindergarten. Nun ist die Diskussion aufgekommen, ob Bier angeboten werden soll. Unsere Stadt hatte die Bitte an alle Kindertagesstätten, Schulen etc. ausgegeben, doch auf Alkohl zu verzichten, um den Kindern zu signalisieren, dass man keinen Alkohol braucht, um Spaß zu haben.

Nun sind einige dafür, andere dagegen - wie immer? Aber habt Ihr vielleicht eine Idee, was man statt Bier anbieten könnte, damit die Papas nicht zuuuuu gefrustet sind? Alkoholfreies Bier gilt nicht, denn das können die Kids ja gar nicht unterscheiden. Sieht ja gleich aus!

Bin gespannt auf Eure Antworten. Danke schon mal im vorraus.

Liebe Grüße
Mauretania

Beitrag von pepperlotta 10.03.10 - 14:42 Uhr

Ansich versteht sich das doch von selbst, das Alkohol im Kindergarten nichts zu suchen hat.

Lecker sind doch auch Limonadengetränke in kleinen Flaschen wie Bionade, BioZisch (Voelkel), BEO, Aloha und wie sie alle heißen... Malzbier wäre auch ne Möglichkeit.

Sonst passt doch eine leckere selbstgemachte (alkoholfreie) Bowle.

Ich hoffe ihr findet eine Alternative.
LG Pepper

Beitrag von elifriend 10.03.10 - 14:50 Uhr

Unverständlich, dass einige Erwachsene da kein Einsehen haben. In Kinder- und Jugendeinrichtungen hat Alkohol nun wirklich nichts verloren.

Zur Feier:
Alkoholfreie Cocktails kommen im Sommer doch immer gut an, davon können die Kinder dann auch gleich mit trinken :-)

Beitrag von mauretania 10.03.10 - 14:55 Uhr

Hallo,
die Idee mmit den Cocktails kam mir auch. Da kam dann - von der "Bier muss her"-Seite - der Einwand, das wäre zu aufwendig. Ich bin der Meinung, man kann das sicher ganz gut vorbereiten und man muss ja auch nicht 10 verschiedene anbieten.

Wir hatten im Januar einen Lagerfeuerabend, da standen dann die Gläser mit Glühweinresten rum. Und die Erzieherinnen mussten dann tatsächlich einige Eltern darauf hinweisen, dass sie die Becher mit den Resten nicht in Kinderhöhe rumstehen lassen sollen.

Ich verstehe manche Eltern einfach nicht.

Mauretania