wie bekomm ich mein Kind wieder fröhlich?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von reba30 10.03.10 - 13:29 Uhr

Hey :-)

meine 9 jährige Tochter hat im mom ein psychisches Problem, das äussert sich im mom mit Haarausfall. Ich habe mich vor 3 Jahren von meinem Ehemann getrennt und bin jetzt mit meinem neuen Partner zusammengezogen.
das ist ein Vorteil für uns alle, da ich berufstätig bin und bei ihm die ganze Familie da ist und sich um mein Kind mit kümmert.
Meine Tochter reagiert manchmal etwas extrem und fängt auch bei kleinen Dingen sofort das weinen an, das nervt mich und meinen Partner, nur mein Partner versteht überhaupt nicht warum Sie so ist. Habe mit ihm gesprochen das unser miteinander liebevoller und nicht immer gleich in Diskussionen ausarten sollte.
ich überlege im mom wie ich unser Familienleben für meine Tochter extrem toll machen kann. Und gebe mir sehr viel Mühe das ich sehr viel Zeit für Sie habe, was auch nicht immer so einfach ist da ich zur Zeit viel Arbeite. Aber die Zeit die ich habe nutze ich.
Sie hat schon geäussert das Sie sich hier sehr wohl fühlt und auch neue Freunde gefunden hat. Hat auch viel mehr Möglichkeiten ihre Freizeit zu verbringen (wir sind von Stadt in ein Dorf gezogen). Fahrrad fahren, Spielplatz gehen, usw.
Sie ist nur im mom etwas gedrückt, was mich total fertig macht.
Was kann ich besser machen?

reba30

Beitrag von schnuckilev 10.03.10 - 13:35 Uhr

Hallöchen!

Ich hab zwar keine richtige Idee, wie du sie wieder fröhlich machen kannst, aber wie wäre es, wenn du sie vielleicht mal fragst, wie für sie ein "perfekter Tag" wäre? Wir machen das einmal im Monat (halt meist am Wochenende). Da darf sich Chantal (8) aussuchen, was wir an dem Tag machen. Das besprechen wir ein paar Tage vorher und dann kommt auch nix dazwischen. Das sieht dann meist so aus, dass der Tag mit Frühstück im Bett beginnt und wir dann mal in den Zoo gehen, mal ne Radtour machen und und und. Wir machen diese Sachen zwar auch sonst aber an dem Tag darf sie dann halt "bestimmen".
Vielleicht hätte deine Tochter da auch Spaß dran. Wir haben auch mal nen ganzen Tag mit Kakao und Keksen auf dem Sofa verbracht. Das fand mein Mann irgendwie am tollsten bis jetzt glaub ich :-p
Oder, wenn sie schon neue Freunde gefunden hat, die vielleicht mal zu einer kleinen Party einladen?

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
Lieben Gruß,
Christina

Beitrag von celina1002 10.03.10 - 19:16 Uhr

Hallo Normal ist das nicht ich würde mir mein Kind mal zu seite nehmen und sie fragen was sie bedrückt. Vielleicht geht es in Ihrer neuen Familie nicht gut rede mit Deinem Kind das ist das wichtigste.