Hund zu sich nehmen, der schon einige male gebissen hat?!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von pims 10.03.10 - 13:37 Uhr

... Wer kennt sich aus, bzw. hat mit dem Thema Erfahrungen? Es würde ein Kind von drei Jahren mit im Haushalt leben...

Hund (Husky), 8 Jahre alt, hat vor einem viertel Jahr einen schmerzlichen Verlust erfahren müssen. (Herrchen verstorben, Rentner, viel Zeit). Ist es gewohnt, verwöhnt und betüdelt zu werden. Kann nicht gut teilen...

Ich habe gar keine Erfahrungen mit Hunden, kann die Situation ganz schlecht einschätzen. Wie würde der Hund reagieren, wenn ein Dreijähriger unüberlegt, kindlich handelt...

LG, Astrid

Beitrag von krokolady 10.03.10 - 13:45 Uhr

also der Hund hat schon mehrfach richtig gebissen?

Dann NEVER!

Beitrag von thamina 10.03.10 - 13:46 Uhr

Finger weg!

Beitrag von tanjaleiss 10.03.10 - 14:31 Uhr

bloß nicht.....würde ich nie machen mit einem kind im haus,...never,...

Beitrag von huddelduddeldei 10.03.10 - 14:31 Uhr

Auf gar keinen Fall!!!

Finde es gut, dass du in Erwägung ziehst, dem Tier zu helfen und würdest du alleine mit dem Hund leben (ohne Kind), dass könntest du es auch probieren.

Aber nicht unter den Umständen! Könntest du es dir Verzeihen, wenn er dein Kind verletzen würde???

Beitrag von binecz 10.03.10 - 15:09 Uhr

Dem Tier zu liebe, sucht eine Familie in der er die Nummer eins ist wie er es vorher war!
Ich denke das ihr zusammen nicht glücklich würdet. Er, weil er zurückstecken müsste und ihr, weil du immer Hund und Kind im Auge haben müsstest und die Gefahr besteht dass deinem Kleinen was passiert.

Es ist traurig, aber manchmal ist das Leben leider so!

Beitrag von petra1982 10.03.10 - 15:10 Uhr

Ist die frage ernst? Wenn du alleine Leben würdest ok, aber nicht wenn du ein Kind im Haushalt hast.....

Beitrag von booo 10.03.10 - 16:09 Uhr

Zu Kindern niemals.

Beitrag von peffi 11.03.10 - 14:06 Uhr

Nein, nicht nehmen.
Willst du riskieren, daß Dein Kind gebissen wird ?

LEG
Peffi

Beitrag von savina 21.03.10 - 13:13 Uhr

Hallo,

vielleicht liest Du es ja noch:
wir hatten in unserer Familie mal einen bissigen Setter aus dem Tierheim übernommen. Da war ich mit 16 die Jüngste in der Familie, und ja: es kam zu weiteren Beiß-Vorfällen!

Ich liebe Hunde, bin auch der tiefen Überzeugung, dass Hunde und Kinder eine Bereicherung sind.
Aber in diesem Fall: Finger weg!!

- Du hast keine Erfahrung mit Hunden
- Dein Kind ist sehr klein
- der Hund ist schon ausgewachsen und damit schlechter "umzuerziehen"
- Huskys sind (generell) keine einfach zu führende Rasse

--> die Gefahr ist einfach zu groß.
Alles Liebe, Savina