HILFE, bin fix u. fertig - thema mittagsschlaf

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von susl.lo 10.03.10 - 14:15 Uhr

hallo ihr lieben,

ich bin mit meinen nerven völlig am ende. habe zwei mäuse, 3 und 1.
die grosse hält schon seit über einem jahr keinen mittagsschlaf mehr, weil sie nicht mehr im bett bleiben wollte und ich mich mit dem kleinen nicht mehr ständig hinstellen konnte. ok, soweit, so gut. jetzt geht sie allerdings in eine zwergengruppe, 3 x die woche für 3 std. und an diesen tagen ist es einfach furchtbar. sie kommt heim und ist völlig agressiv und aufgedreht. dann wird sie unausstehlich. sie schlägt und ärgert ihren kleinen bruder nur noch (der sowieso nicht ganz einfach ist und eh den halben tag und wg. jeder kleinigkeit heult). ich bin dann nur noch am schaden begrenzen. sie MÜSSTE also dringend mittags wieder schlafen, weil sie danach einfach ausgeruht und gut drauf ist. wenn ich sie aber ins bett bringen will, geht natürlich das drama los. schreien, schlagen, völlig hysterisch, bis zur totalen erschöpfung und dann schläft sie hald irgendwann auf meinem arm ein. das kann ich aber nur machen, wenn mein mann zu hause ist, weil der kleine ja auch noch da ist. der hält leider seinen "mittagsschlaf" schon ab ca. 9.30 uhr, weil er schon um 6 uhr od. früher aufsteht.

was soll ich machen?! ich bin eigentlich schon recht konsequent, aber dieses thema macht mich mürbe....... ich weiss nicht, wie ich es schaffe, dass sie ihren mittagsschlaf macht, ohne diskussion, ohne theater....... wie kann ich in dieser sache konsequent sein? sie bleibt ja auch nicht in ihrem zimmer und ruht sich aus. es ist einfach ein leidiges thema und ich habe es satt. bin fix und fertig und könnte nur noch heulen. hat jemand einen heissen tip für mich???

lg. susi

Beitrag von smr 10.03.10 - 17:48 Uhr

Hallo!
Oh, das kenne ich. Kindergarten schlaucht ganz schön, aber meist sind die Kinder dann ja schon über den Punkt drüber weg....
Wie sieht es denn aus, wenn Du keinen Schlaf forderst, sondern nur eine Ruhepause. Vielleicht ein schönes Märchen hören oder so? Wenn sie dann darüber einschläft, sind beide Parteien zufrieden.
LG
Sandra

Beitrag von sessy 10.03.10 - 18:21 Uhr

hab zwar momentan nur 1 KInd aber ich kenne das sau gut....mein kleiner ging früher nur bis 14 uhr in den Kiga und war dann bei der Oma doch da war sie nicht konzequent genug,wenn er nicht schlafen wollte dann hatte sie das so hingenommen,bei mir geht das nicht er muss schlafen oder sich wenigstens ausruhen,das klappte mal mehr und mal weniger mit gebrüll.....jetzt geht Elias bis 16:30 uhr in den Kiga und macht dort kein mittagsschlaf weil er alle kinder wach hält....aber er geht spätestens um 19:30 uhr ins Bett ,das klappt wunderbar....doch am Wochenende oder Freitags wenn der Kiga nicht so lange geht macht er auch einen mittagsschlaf....bei mir macht er einer ohne wenn und aber denn ich weiss wie er sonst sein kann!!!

Zieh es durch die gewöhnen sich ganz schnell dran!!

Diese trotz momente gibt es immerwieder,aber die verschwinden auch wieder!

Beitrag von tagpfauenauge 10.03.10 - 18:33 Uhr

Hi,

sie ist kein Baby mehr, sie macht keinen Mittagsschlaf. So ist das eben.

Aber klar muß sie ausruhen. Das kann sein: Auf die Couch legen mit einer Decke und einem Märchen (zur Not auch ein Hörspiel ^^). Oder halt was ruhiges, kraftschöpfendes.

Wann geht sie denn abends in die Falle?

vg

Beitrag von jbw 10.03.10 - 21:49 Uhr

Hallo,

als meine Nr. 1 mit ca. 2 1/2 Jahren keinen echten Mittagsschlaf mehr machen wollte, hat er sich, wenn er müde war, einfach aufs Sofa gelegt und ist dort oft eingeschlafen.
Auch möglich: CD hören mit Liedern oder Hörspiel, eventuell auch mal fernsehen, aber unbedingt was Ruhiges, also eine DVD, die das Kind schon kennt und nicht laufendes Programm.

Viel Erfolg, J.

Beitrag von chiali 10.03.10 - 22:03 Uhr

Hallo!
Ich hab auch zwei Zwerge, 2,5 J. und 8 Monate und bin mit beiden den ganzen Tag zu Hause. Bis Mitte Januar hatte ich auch mit dem Grossen arge Probleme. Mittlerweile läuft alles recht ruhig. Ein Patentrezept hab ich allerdings nicht. Wie der Kleine macht ab 9:30 Mittagschlaf? Mach ihn nach ner halben Stunde/ Stunde wach. Er kann ja nach'n Mittag wieder schlafen. Dann kannst du dich auch besser auf die Grosse konzentrieren und ihrem Schlafproblem. Und wenn sie gar nicht will akzeptiere das, mach es dir mit ihr gemütlich (oder auch mit dem Kleinen noch dazu wenn er noch nicht schlafen mag) und lest, singt, kuschelt.... Ich lese meinem Grossen mittags und abends immer Bücher vor. Die Kleine ist stets dabei, aber im Vordergrund steht der Grosse. Wenn sie also keine Lust hat und die ganze Zeit meckert oder weint, dann lese ich trotzdem weiter und schenk ihr nicht soviel Beachtung. Kommt beim Grossen super an! Nach'n Vorlesen bring ich die Kleine ins Bett und fertig. ...wenn er dann doch noch was möchte, hab ich genug Luft um mich um ihn zu kümmern. Die Kleine schläft ja! ;-)