Trockene Popel

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von loona-25 10.03.10 - 14:16 Uhr

Hey Mädels

brauch mal Hilfe. Lukas hat andauernd riesige trockene Popel in der Nase. Er bekommt teilweise kaum Luft durch die Nase.
Aaaaaber wehe Mama will die weg machen
#schrei#schrei#schrei

Fürchterlich dieses Theater,ich kann ihm noch nicht mal den Mund nach dem Essen abwischen,er flippt dann voll aus#aerger
Oder Gesicht eincremen #schrei

Mit Taschentuchzipfel oder Babywattestäbchen hab ich schon mal versucht,dann war der Popel weg,aber in die falsche Richtung #zitter

Hab auch schon überlegt Kochsalzlösung und Nasensauger zu holen,aber ist ja auch sinnlos wenn er mich eh nicht dran lässt.

Warten bis das olle Ding von alleine verschwindet bringt auch nichts,er hat nämlich immer noch das Ding von gestern drin#aerger

Wer weiss Rat???

Soll ich ihn etwa zwingen? Das grenzt ja schon fast an Misshandlung#zitter#schmoll

Hiiiiiiiiiiilfe



LG loona mit Popelnase Lukas*18.7.09 #schrei

Beitrag von marion0689 10.03.10 - 14:21 Uhr

Hallo!!!

Bei uns hat Bepanthen Augen und Nasensalbe geholfen.
War zwar oft bissl Theater beim Salbe in die Nase tun, aber da musste er durch ;)

Die Salbe weicht alles auf und der trockene Schnodder kommt dann von alleine rausgelaufen :-)

Liebe Grüße!!!

Beitrag von loona-25 10.03.10 - 14:31 Uhr

Das werd ich mal versuchen
Geht ja schneller als ewig mit nem Sauger da rum zu hantieren


#danke

Beitrag von qrupa 10.03.10 - 14:36 Uhr

hallo

ich warte bei all solchen Sachen ab bis mademoiselle schläft. nase sauber machen, Nägel schneiden, Haare schneiden, wunden verarzten,...

LG
qrupa

Beitrag von blumi8 10.03.10 - 16:09 Uhr

Hallo -

ich habe eine ähnlich zickige Version hier wohnen... :)

Wir machen abends beim letzten Breichen immer eine kleine Sauna aus unserer Küche.
Zwei große Töpfe mit Wasser, Salz und Thymian (das getrocknete Gewürzzeugs) zum kochen bringen und 15-20 min in der Küche bleiben.

Durch den Wasserdampf wird das immer schön schnoddering und man muss es "nur" noch vor der Nase abwischen.

Auf jeden Fall danach umziehen, weil die Kleider ein wenig feucht werden.
Alternativ geht das ganze auch im Bad mit einer heißen Dusche.

Viel Spaß mit den Popeln, wir sind schon in der dritten Woche!

LG
blumi mit Clara

Beitrag von ephyriel 10.03.10 - 17:47 Uhr

hallo,

also bei uns hilft kochsaltzlösung (für säuglinge) total super! es hält einfach die nase schön feucht bei der heizungsluft und madlen nießt die dinger raus, oder schluckt sie (die werden einfach verdaut sagt unsere kinderärztin).

sie ist das von anfang an gewöhnt darum macht sie (noch) kein theater dabei.

ich geb es ihr wenn wir richtig einheizen öfter am tag (meinstens nach der ersten brust wenn ich sie eh wickel) und wenn das wetter wärmer ist ein bis zwei mal.

klappt super! die nase ist einfach schön frei.

wenn sie theater machen würde würde ich es ihr trotzdem geben. dann würd ich es versuchen wenn sie schläft...
oder eben mit sanfter gewalt#schmoll
aber ohne bekommt sie so schlecht luft!!!

lg
ephyriel

Beitrag von super-extrem 10.03.10 - 18:27 Uhr

Hallöchen!
Das Thema kenne ich auch sehr gut. Wir lösen das mit der Badewanne. Unsere Maus geht planschen, dabei werden die Popel wieder weich. Wenn dann im besten Fall noch genießt wird, kommt alles raus. Ansonsten wird noch ein bisschen mit dem Taschentuch nachgeholfen.
Lg super-extrem

Beitrag von hej-da 10.03.10 - 21:31 Uhr

Hallo!

Ich habe auch so einen Monsterpopel- Wurm!
Wir nehmen von Anfang an NaCl. Mittlerweile mit ner Pipette, dass geht schneller mit dem Zielen. Und er hasst es genause wie Mund abwischen, Gesicht eincremen, Nägel schneiden usw. Aber da muß er leider durch. Feuchte die erst an und popel die dann mit einem Taschentuch raus#schwitz
Meistens beim Stillen, damit sich das Geschrei in Grenzen hält.#schock

LG