Strassenschild schief gefahren....muss ich zur versicherung?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ernie23 10.03.10 - 14:27 Uhr

hallo. leider ist mir beim ausparken passiert dass ich ein einbahnstr schild leicht angetittscht habe#klatsch
.ich rief die polizei und diese schauten sich das auto an.kleiner lackschaden...minimal.
sie stellten mir einen zettel aus und sagten ich soll bei der versicherung anrufen und fragen ob diese den schaden am wagen übernimmt.
nun meine frage!!!#schwitz
wenn ich den schaden an meinem auto selbst zahle....muss ich trotzdem den wisch abgeben bei der versicherung?
und:muss ich das schild-richten bezahlen?wurde garnichts von gesagt?
lg und danke für eure antworten!

Beitrag von seikon 10.03.10 - 14:43 Uhr

Also du musst das neu aufstellen/richten des Schildes auf jeden Fall bezahlen. Bzw. deine Haftpflichtversicherung von deinem Auto kommt dafür auf.

Den Schaden an deinem Auto übernehmen sie nur, wenn du eine Vollkaskoversicherung hast. Du kannst aber frei entscheiden, ob du den Schaden über die Versicherung laufen lässt, oder ob du ihn privat begleichst (also an deinem Auto).
Bei dem Schild ist es i.d.R. so, dass die Stadt sich mit deiner Versicherung in Verbindung setzt und die Versicherung den Schaden reguliert. Du kannst dann entscheiden, ob du den Schaden von der Versicherung rückkaufst. Dann wirst du nicht hochgestuft.

Beitrag von tauchmaus01 10.03.10 - 15:07 Uhr

Du hast echt wegen einem Strassenschild die Polizei angerufen? Vielleicht sogar nocht die Notrufnummer?#kratz

Beitrag von seikon 10.03.10 - 15:15 Uhr

Naja das würde ich auch. Also zumindest anrufen und fragen, wie ich mich verhalten soll, bzw. mich am Telefon selbst anzeigen.
Was hätte sie denn sonst in der Situation machen sollen? Nacher wird es ihr noch als Unfallflucht ausgelegt.
Ich meine, ob die Polizei da wirklich hätte raus kommen müssen ist hier eine andere Frage. Aber anrufen und den Vorfall melden war schon richtig.

Beitrag von ernie23 10.03.10 - 15:18 Uhr

habe da angerufen und die sagten sofort:DA MUSS EINE STREIFE RUMKOMMEN....bleiben sie bitte am ort!
was soll ich denn sonst machen??

Beitrag von evebaby 10.03.10 - 16:12 Uhr

du hast richtig gehandelt.

eine freundin von mir hat auch ein schild umgefahren. sie hat nicht die polizei angerufen sondern ist persönlich auf die wache. in dieser zeit wurde meine freundin schon angezeigt und stand bei ihren eltern vor der tür..
da man es ja nachweisen konnte das sie auf der wache war ist aber nichts weiter passiert :-D


lg eve

Beitrag von ernie23 10.03.10 - 15:17 Uhr

JAAAAA
es haben auch etwa 20 leute gesehen........da kann man doch nicht einfach abhauen!stadteigentum beschädigt!
mfg

Beitrag von emmapeel62 10.03.10 - 16:27 Uhr

Ich hätte vermutlich bei der Stadtverwaltung angerufen - da reicht es doch wenn Hilfspolizisten kommen #kratz

Beitrag von tauchmaus01 10.03.10 - 16:39 Uhr

Stimmt, aber dann muß ich wieder so ehrlich sein und zugeben dass ich die Telefonnummer der Stadtverwaltung nicht im Handy gespeichert habe......vielleicht war es doch ganz gut wenigstens mal telefonisch nachzufragen bei der Polizei......#schwitz

Beitrag von evebaby 10.03.10 - 16:39 Uhr

hast du die nummer immer dabei? #kratz also wir nicht lg eve

Beitrag von emmapeel62 10.03.10 - 21:57 Uhr

Auskunft ?

Ich finde es etwas übertrieben wegen so etwas die 110 zu wählen.... 110 - Notruf.

Beitrag von inblack 10.03.10 - 17:19 Uhr

Das MUSS man! Sonst begeht man Fahrerflucht!!!

Also ich wundere mich wirklich.
Da verhält sich jemand absolut korrekt und erntet Spott und beißende Ironien.

Sorry, aber du klingst dumm und überheblich.

Beitrag von susi.k 11.03.10 - 10:14 Uhr

#pro
Manche Menschen haben einfach sonst keine Probleme!

Beitrag von booo 10.03.10 - 17:45 Uhr

Jo, ich bekam damals ne Anzeige wegen Fahrerflucht!!!!!#aha

Beitrag von bezzi 11.03.10 - 09:34 Uhr

Melde es auf jeden Fall Deiner Versicherung. Dazu bist Du verpflichtet.
Es geht dabei weniger um den Schaden an Deinem Auto, sondern um die Reparaturkosten des Schildes.
Diese wird Deine KFZ-Haftpflichtversicherung erstmal bezahlen, Dich dann allerdings hochstufen.
Ob es sich lohnt, den Schaden nachträglich noch selber zu bezahlen und damit Deine Prozente zu retten, kannst Du Dir ausrechnen (lassen).