Polterabend war für Alkohol???

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von honeygirly18 10.03.10 - 14:31 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage an euch. Wir feiern am Donnerstag vor unsere hochzeit einen recht großen Polterabend (ca250-300 Leute) haben dafür bei uns im Dorf das Sportheim angemietet.
Die ganze Zeit sind wir davon ausgegangen das wir als Alkohol Asbach, Bier und Wodka und natürlich einige kleine Schnäpse...

Jetzt ist mein zukünftiger scheinbar wieder zu geizig auf jeden Fall will er jetzt nur Schnäpse wie Pfläumli, Erdbeerlimes o.ä. anbieten und natürlich Bier. Aber ich finde das ist zu wenig. Es trinkt ja nicht jeder solche Art von Schnäpsen und ich weiss einige die gerne Asbach trinken und einige die gerne Wodka trinken..

Wie habt ihr das an euren Polterabenden gemacht?? Ich will ja auch das es den Gästen Spaß macht und ich finde da sollte man nicht so geizig sein...

LG
und danke für die Antworten

Beitrag von sunny-1984 10.03.10 - 15:11 Uhr

Hallo,

ich hab u.a. aus diesem Grund keinen Polterabend gemacht. Wir wohnen auch auf dem Land. Mein Mann und ich sind doch etwas bekannter.
Die wichtigsten Personen waren an der Hochzeit eingeladen und der Rest war mir mehr oder weniger egal.
Am Polterabend kommen da so viele Leute die sich des ganze Jahr für einen nicht interessieren und wie so soll ich dann dafür Geld ausgeben. Das investiere ich dann lieber in den großen Tag.
Außer dem ist es am Land meistens so das ja eh nur der Alk dann im Vordergrund steht denn den gibts umsonst.

Aber euch trotzdem viel Spass, einen schönen Polterabend und einen wunderschönen Hochzeitstag.

Lg Sunny

Beitrag von honeygirly18 10.03.10 - 15:53 Uhr

Hallo,

unser Hauptproblem war halt das wir beide aktiv im Sportverein sind und wir uns gesagt haben an der Hochzeit ein Buffet selber machen ist nicht so schön, von daher haben wir uns entschieden einen Polterabend zu machen. Da kommen dann die ganzen Sport- und Arbeitskollegen. Das Essen wird selber gemacht gibt nur Leberkäs, Spiessbraten und Salate also nichts großartiges. Sowas fände ich halt für Hochzeitsfeier an sich weng mikrig *g*

Die Hochzeit wird dann nur familiär und findet in einem Lokal statt.

LG

Beitrag von sunny-1984 10.03.10 - 16:20 Uhr

Wenn ihr schon wisst das eure Gäste Asbach und Wodka trinken dann kauft ein paar Flaschen. Bier habt ihr ja auch noch. Für die Damen könnt ihr ja Pfäumli anbieten. Und wenn der Schnaps weg ist, ist er halt weg. Es soll ja auch kein Besäufnis werden sondern eine Feier : )

Lg

Beitrag von koerstn 10.03.10 - 23:41 Uhr

Hallo!

Wir hatten auch so einen großen Polterabend (auch zwei Sportvereine u.a.) udn wir hatten an Getänken Bier, und Schnaps (Xuxu, Wachholder etc., so etwa 4-5 Sorten) aber keine harten Sachen wie Wodka und so. Dazu natürlich die antialkoholischen Getränke und es hat sich niemand beschwert. Ich denke, dass hat auch nix mit Geiz zu tun, wenn man einen so großen Polterabend feiert. Außerdem feiert ihr an einem Donnerstag und wenn der Freitag nicht zufällig ein Feiertag ist, müssen die meisten ja eh den nächsten Tag arbeiten und müssen bzw. sollten sich mich dem Alkohol zurückhalten...

Ich persönlich würde es also wie dein Mann machen. Man kann es eh nicht allen Gästen recht machen und ja, es ist eine Feier und kein billiges Besäufnis!

LG und viel Spaß!
Koerstn