wer hat erfahrung mit dem cybex i.go?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von coolkittycat 10.03.10 - 14:54 Uhr

ich weiß, dass es vile absolute verfechter des rtagetuchs gibt. mir gehts aber absolut nicht um tragetücher, sondern um babytragen. an dieser finde ich interessant, dass der säugling liegen kann. aber ist das alltagstauglich? wer hat das teil oder kennt es direkt?
danke

Beitrag von seikon 10.03.10 - 15:01 Uhr

Ich kann dir von dieser Trage nur abraten. Zumindest, wenn du vor hast wirklich öfter zu tragen. Für wenige Stunden im Monat mag sie ja noch ok sein, aber wenn du nahezu täglich tragen willst, bzw. mehrfach pro Woche, dann solltest du eine andere Komforttrage wählen.
Bei dieser Trage ist die Anhock-Spreiz-Haltung nicht gegeben. Der Hersteller wirbt zwar mit angeblichen Empfehlungen von Orthopäden usw. Aber der Steg ist immer noch viel zu schmal.

Mal abgesehen davon halte ich das nicht wirklich für alltagstauglich das Kind darin liegend zu tragen. Sieht ganz schön umständlich und unbequem aus.

Ich würde dir da eher einen Marsupi plus, Manduca, Beco Butterfly o.ä. empfehlen.

Beitrag von shorty23 10.03.10 - 17:12 Uhr

Würde dir auch davon abraten, dein Baby wird dort nicht wirklich gut drin sitzen. Schau mal hier http://www.tragemaus.de/tragemaus-p2000h508s509-Tragehilfen-die-man-.html da gibt's jede Menge Tragen ab Geburt.

LG

Beitrag von kyrilla 10.03.10 - 18:05 Uhr

Die Idee, dass das Baby zu Beginn in der Trage liegt, scheint zugegebenerweise verlockend. Allerdings ist es speziell beim Cybex i.go so, dass die Beine aus der Trage heraushängen und sich so ein sehr ungünstiger Zug auf die Hüften entwickelt. Dies kann zu Hüftdysplasien führen bzw. bereits vorhandene Reifestörungen verstärken.

Deutlich besser für die Hüften ist die Anhock-Spreiz-Haltung, bei der die Oberschenkel angewinkelt und gespreizt sind. Diese Haltung nehmen Babys in vernünftig gebundenen Tragetüchern und guten Komforttragen ein.

Wenn du dich nicht für ein Tuch erwärmen kannst, sind für Neugeborene der Bondolino von Hoppediz sowie der MarsupiPlus zu empfehlen.

LG
Kyrilla

Beitrag von blumella 10.03.10 - 20:51 Uhr

Habe letztens gesehen, dass es von Didymos jetzt auch eine "fertige" Tragehilfe gibt, die die Vorteile des Tragetuchs mit der Einfachheit einer Babytrage verbindet.
Sah auf den ersten Blick wirklich gut aus.

Beitrag von lea9 11.03.10 - 12:01 Uhr

Das Ding taugt überhaupt nichts und liegend befördern sollte man das Kind erst recht nicht.

Für Neugeborene ist der Bondolino am besten. In anderen Fertigtragen sind die Beinchen bei so ganz Kleinen meistens überspreizt und die ASH nicht gewährleistet.

Ansonsten stimme ich meinen Vorschreiberinnen zu.

Meine Freundin hat diese Trage und ihr Kind hängt drin wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Sieht fürchterlich aus.

Beitrag von gussymaus 12.03.10 - 09:24 Uhr

es gibt viele gute babytragen aber die von cybex gehört genauso wenig dazu wie der babybjörn.

auch wenn ich ein tragetuch vorziehe hab ich mir nen glückskäfer dazugekauft, für ein größeres kind geht das acuh... ein neugeborenes würd ich nicht rin stecken, aber da gibt es auch viele geeignete. auf dem rücken wurschtelt meine klein sich aus dem tuch raus, egal wie fest ch es binde. da geht der glückskäfer besser. aber für ganz kleine babys kann man den zu wenig anpassen und das baby wird dann nicht überall gleichmäßig gestützt wie es sein sollte.