Konto

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anira 10.03.10 - 15:05 Uhr

Hallo,
da es in gewisser weise um geld geht denke ich hier bin ich richtig
wir sind vor Jahren mal zu GE Money Bank gegangen die wurden aber von der Santander geschluckt
nun ist wohl das schon jahr vorbei
und alle GE Konto kunden müssen nun Santander konten errichten...
sprich mit lohnzettel und kram da vorstellig werden
nicht nur das ich so gar kein bock auf den stress habe
heist es nun es gibt keine gemeinsamen konten mehr
sondern nur mein Mann wäre Konto inhaber und ich hätte halt die vollmacht es wäre alles beim alten nur das konto löschen könnte ich nicht
ich kann mir das aber absolut nicht vorstellen das das der einzige unterschied ist/wäre

meine frage nun an euch
wo ist der unterscheid zwischen gemeinsamen konto und der vollmacht auf ein Konto

Beitrag von smartysandra 10.03.10 - 15:08 Uhr

also:
wenn das konto auf herrn UND frau müller lautet, kann der eine ohne den anderen nicht einfach z.b. das konto auflösen. lautet es auf herrn ODER frau müller dann schon. da haben beide "freie gewalt" übers konto.
hoffe, ich konnt dir helfen!
lg sandra

Beitrag von anira 10.03.10 - 15:24 Uhr

Hallo,

danke für die antwort
wenn das wirklich der einzige unterschied ist kann ich wohl damit leben
komisch ist es denoch irgend wie
weis net vieleicht weil ich einfach so kompliziert bin^^
weil irgend wie fühlt es sich nicht mehr so an wie wäre es mein konto oder unser.....

ach frauen^^

Beitrag von swety.k 10.03.10 - 17:04 Uhr

Hallo,

das stimmt nicht. Es gibt auch Vollmachten, mit denen der Bevollmächtigte das Konto auflösen kann.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von risala 10.03.10 - 15:37 Uhr

Hi,

ich habe bei der Deutschen Bank gearbeitet, habe Gemeinschaft- und Einzelkonten gehabt...

Mitnichten ist das das gleiche!

Ein Gemeinschaftskonto lautet IMMER auf beide Kontoinhaber.

Ein Einzelkonto lautet IMMER nur auf den Namen des Kontoinhabers (A. Müller). Hierfür kann der KI jemanden bevollmächtigen (z.B. den Ehepartner).

ICH würde niemals nicht ein Gemeinschaftskonto, auf dem u.U. beide Gehälter eingehen, in ein Einzelkonto mit Vollmacht umwandeln.

Mein Mann und ich haben, aus verschiedenen Gründen, unser Gemeinschaftskonto aufgelöst und 2 Einzelkonten eröffnet und uns gegenseitig bevollmächtigt. auch für das Konto meiner Mutter habe ich Vollmacht.

Natürlich könnte ich übe rGeld verfügen, Zahlungen tätigen etc - aber immer muss ich nachweisen, dass ich Volllmacht habe (wenn man mich nicht persönlich kennt). Es wird idR IMMER über Vorlage des Ausweises geprüft. Was, wenn der andere die Vollmacht entzieht ohne was zu sagen?

LG
Kim

Beitrag von anira 10.03.10 - 16:07 Uhr

Hallo,

vielen Dank für deine antwort
also werde ich mir mein eigens konto wo anders anlegen
von der ach so tollen Santander habe ich die nase sowas von gestrichen voll
das haben sie nemlich verschwiegen und hätte ich net auf mein Bauch gehört hätte ich net hier gefragt
denn ich verdiene mein eigenes geld und ich find es einfach komisch
und was ist wenn dann doch mal was is und wer weis wie es in 2 jahren oder sogar 2 monaten aussieht wenn das wörtchen wenn nicht wäre wäre ich millionär^^
mir fallen gerade alle möglichen horor szenen ein die passieren könten und ich käme nicht mehr an mein geld oder das kidner geld oder oder


mein mann musste ja heute auch meine lohnzettel und mein ausweis mit nehmen ich musste aber nicht mit kommen wäre nicht nötig
und aufeinmal hab ich hier nen riesen stapel an papieren die ich unter schreiben darf......
also hätte ich doch dabei sein müssen.... alle sachen die wir am tele stellten haben sich ja jetzt shcon vor ort als anders gegeben
wie is das denn er hat ja nu das konto eröffnet ich bekomme ja die vollmacht usw
aber was is mit dem limit auf diesen konto wenn nun aufeinmal mein lohn und das kindergeld nicht mehr gebucht wird streichen die uns den dispo?
dürfen die ja bestimmt *grübelt*
aber ich habe so 0 bock bitte bitte zu machen


vvielen dank für deine antwort kim du bestätigst mein bauch!

Beitrag von risala 10.03.10 - 16:45 Uhr

Hi,

ob der Dispo bei einem neuen Konto überhaupt bestehen bleibt ist Entscheidung der Bank. Es kann auch sein, dass ihr da einen neuen Antrag stellen müsst. Das Limit richtet sich natürlich nach dem Gehaltseingang und wird ohne Dein Geld sicher niedriger sein, aber da musst Du den Sachbearbeiter fragen.

Denk daran, rechtszeitig bei der Kindergeldstelle das neue Konto anzugeben!

Gruß
Kim

Beitrag von swety.k 10.03.10 - 17:05 Uhr

Hallo,

einige Antworten hast Du ja schon bekommen. Ich will Dir noch einen weiteren Unterschied nennen. Banken dürfen eigentlich nur Geld gutschreiben, was auf den Namen des Kontoinhabers eingeht. Das heißt, Dein Gehalt dürfte nicht auf das Konto Deines Mannes gezahlt werden, weil Du nicht Kontoinhaber bist.

Ihr solltet also auf jeden Fall entweder ein Gemeinschaftskonto haben oder jeder ein eigenes.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von anira 11.03.10 - 08:07 Uhr

Hallo, auch dir danke für die Antwort
interressant ds zu wissen
als mein mann das fragte sagte sie das wäre kein thema..............

Beitrag von risala 11.03.10 - 09:55 Uhr

Hi,

ist auch kein Problem mehr. Du musst nur bei Deinem AG angeben, auf welches Konto das Gehalt überwiesen werden soll und wer KI ist. Mein Gehalt ging eine Zeitlang auf das Konto meiner Schwiegeroma - war überhaupt kein Problem (ich habe keine Vollmacht!).

LG
Kim