Welche Arten der Kinderbetreuung gibt es?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melmystical 10.03.10 - 15:06 Uhr

Hallo!

Bislang brauchte ich mir um das Thema Kinderbetreuung keine Gedanken zu machen. Mein Mann hat einen gut bezahlten Job und wir waren uns einig, dass ich Hausfrau und Mutter bin, bis Simon mit 3,5 Jahren in den Kindergarten geht.

Nun wurde sein Lohn gekürzt und wie das nun mal so ist, kommen alle und wollen Geld... Strom, Nebenkosten, Miete, Haushaltsgeräte kaputt... #zitter

Nun werde ich wohl was dazu verdienen müssen, sonst wird es eng.
Ich suche für Simon nun eine Betreuung, zwei Mal in der Woche, jeweils einen halben Tag, egal ob vormittags oder nachmittags.

Die beiden Omas und Opas gehen jeweils noch Vollzeit arbeiten.
Eine Tagesmutter hätte ich noch in Erwägung gezogen, aber im Endeffekt gebe ich das Geld was ich verdiene direkt dahin, oder?
Kann ich ihn auch schon eher in den Kindergarten geben? Eben für zwei Tage in der Woche, geht das?

Was gibt es noch für Möglicheiten?

#danke

Gruß

Melanie + Simon (2 Jahre + 2 Monate)

Beitrag von fbl772 10.03.10 - 15:11 Uhr

Bei vielen Kindergärten kann es sein, dass du trotzdem den vollen Beitrag zahlen musst, zumindest halbtagesplatz - kommt auf die Kita an.

Eine Möglichkeit ist es, sich die Betreuung mit einer anderen Mutter zu teilen so dass ihr abwechselnd auf die Kinder aufpassen könntet. Das wäre wohl die billigste Lösung, erfordert aber auch viel Organisation / Absprachen.

VG
B

Beitrag von fbl772 10.03.10 - 15:12 Uhr

Ach ja, Kinderbetreuungskosten sind in einem gewissen Rahmen steuerlich absetzbar ....

Beitrag von shorty23 10.03.10 - 15:27 Uhr

Hallo Melanie,

einige Kindergärten nehmen Kinder auch schon mit 2, ob "eurer" das macht müsstest du wohl erfragen. Auch ob sie überhaupt so spontan einen Platz hätten! Bei unserer Krippe ist es übrigens auch so, dass man die Kinder so viel / wenig bringen kann, wie man will, aber man muss immer den vollen Betrag zahlen. Deshalb denke ich, eine Tagesmutter wäre für 2 halbe Tage / Woche doch das beste! Ich denke, du musst so um die 5 Euro die Stunde rechnen. Aber informiere dich am besten mal bei der Stadt bzw. eurem Kindergarten, denn das ist so unterschiedlich, von Stadt zu Stadt!

Vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit einer Spielgruppe. Bei uns gibt es so was 3x die Woche morgens ohne Eltern. Kosten tut es wohl nicht arg viel, aber da müsstest du wohl auch schauen, ob es so was bei euch gibt.

LG
Annette