warum gelöscht?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von xbienchenx 10.03.10 - 15:07 Uhr

Warum ist der Beitrag "ich habs schon wieder getan" oder wie er hieß gelöscht? Der wo die Mutter ihr Kind geschlagen hat...

Beitrag von mansojo 10.03.10 - 15:24 Uhr

Hallo,

eine userin hat die Adresse gepost

Beitrag von carrie23 10.03.10 - 15:28 Uhr

normal hätte das TEam da aber nur die Adresse ausgeblendet.

Beitrag von mansojo 10.03.10 - 15:31 Uhr

war ja auch zuerst
mittelst blauen stift ausgeblendet

threads die ausufern werden doch meißt gelöscht

geb zu das ich diesmal auch nicht objektiv geblieben bin#schwitz

Beitrag von xbienchenx 10.03.10 - 15:29 Uhr

Adresse? Von wem?Von der TE?Warum wird da der ganze Beitrag gelöscht?

Finde ich ziemlich blöde das er gelöscht wurde, weil es doch ein sehr interessantes Thema war.

Beitrag von mansojo 10.03.10 - 15:32 Uhr

ja genau

da gingen wieder die fackeln an

bin bei dem Thema auch recht sensibel

aber das geht zu weit
es gibt offizielle Stellen die zuständig sind

da muss nicht der Mob vor der Türe stehen

LG

Beitrag von tauchmaus01 10.03.10 - 15:38 Uhr

Na dann hat das arme Kind ja eine Chance auf Hilfe!
Vielleicht war jemand schnell genug und hat das Jugendamt informiert bevor diese Frau das Mädchen noch mal gegen die Heizung schubst und es sich schwer verletzt!

Beitrag von xbienchenx 10.03.10 - 15:43 Uhr

Ist das Kind echt gegen die Heizung geschubst worden? Wer hat denn dort nun eine Adresse veröffentlicht, bzw Adresse von wem?

Beitrag von tauchmaus01 10.03.10 - 16:35 Uhr

Nein, es is nicht gegen die Heizung geschubst worde, meine Satzstellung war doof#schwitz

Sollte eher heißen, BEVOR sie es mal gegen die Heizung schubst. Oder gegen eine Kante oder sonstwas.
Sie ist ihrem Kind gewalttätig geworden so dass es am nächste MOrgen ein Veilchen und Kopfweh hatte.

Dabei hatte sie noch Glück, denn wenn sie ihr Kind währendessen aus Versehen noch gegen die Heizung (o-ä.) geschubst hätte, dann wär es mehr als ein Veilchen.


Würde ich in meinem Umkreis so einen Fall miterleben würde ich mit Sicherheit das Jugendamt informieren. Nun stand wohl die Adresse in einer Antwort vonder Frau (woher auch immer) und alles wurde gelöscht.

Es tut mir sehr leid dass ich mich so vertan habe im Schreiben.#klatsch....im AUsgangsposting stand NICHTS davon dass das Kind gegen eine Heizung gestpßen wurde!!!!

Mona

Beitrag von mansojo 10.03.10 - 15:49 Uhr

nee das war nicht in ordnung

man hätte urbia informieren können ob sie eventuell schritte einleiten können

alles andere grenzt an lynchjustiz
geht gar nicht

Beitrag von carrie23 10.03.10 - 15:50 Uhr

Hab ich gemacht-tun sie nicht

Beitrag von mansojo 10.03.10 - 15:53 Uhr

aahh
trotzdem ist es nicht in ordnung

Beitrag von emmapeel62 11.03.10 - 10:46 Uhr

Ich kann das verstehen - wer sagt denn, dass das es sich nicht um einen Fake handelt ? Ich will hier niemand etwas unterstellen - aber ich stelle mir nur gerade vor, da schreibt jemand ein solches Posting und ruckzuck schreibe ich mal schnell die Adresse von jemand den ich überhaupt nicht leiden mag rein und Urbia informiert das Jugendamt etc. und die stehen dort vor der Tür - tolle Nummer - oder ?

Beitrag von giesi79 11.03.10 - 12:14 Uhr

Hallo,

falls du den Beitrag richtig gelesen hast, dann hättest Du vernommen, daß das Kind nicht gegen die Heizung geschubst worden ist. Ich finde es von Dir nicht ok, daß Du hier die Tatsachen verdrehst. Es ist schlimm, daß so etwas passiert. Aber man sollte als Teilnehmer dieses Forums auch bei der Wahrheit bleiben und die Schreiberin des gelöschten Beitrages nicht noch schlimmer darstellen, als es ohnehin schon war.
Ich drücke der Mama die Daumen, daß sie den Ausstieg aus diesem Teufelskreis schafft.

Beitrag von ao510 11.03.10 - 12:59 Uhr

Das ist das Mindeste, was urbia tun muss.
Schließlich liegt die IP denen vor.
Habe bereits eine Mail verfasst. Hier muss unbedingt geholfen werden.
So geht das nicht.

Beitrag von ayshe 10.03.10 - 16:06 Uhr

und woher hatte sie die?
aus marktplatzverkäufen oder aus der homepage, falls es das eine oder andere gab?
#kratz

Beitrag von danae-z 10.03.10 - 16:09 Uhr

Die TE hatte wohl auf ihrer Visitenkarte den Link zur Homepage mit Adresse --so hat die andere die Adresse gefunden.

Beitrag von ayshe 10.03.10 - 16:14 Uhr

also homepage.
au man, ich verstehe sowieso nicht, warum hier einige alles von sich preisgeben, aber naja, ist nicht mein problem.

Beitrag von danae-z 10.03.10 - 15:52 Uhr

Schade, der Thread hätte ruhig stehen bleiben können.
Fand aber gut, dass er gesperrt war für weitere Beiträge, damit nicht noch mehr Angriffe kommen.
Ich fand es sehr mutig, dass die Userin ihr Problem zur Sprache brachte und um Hilfe bat (sie hat ja auch viele Tips bekommen).
Das ist ja gerade das Problem, wenn man in der Kinder-und Jugendarbeit tätig ist:
Die Eltern wollen nie zugeben, sich nicht im Griff zu haben. Es wird geleugnet, abgestritten, Unfälle vorgeschoben etc.
Es wäre so wichtig, dass Eltern auch sehen, dass sie Hilfen für ihr eigenes Verhalten bekommen, weil man so die Kinder am besten schützen kann.
Leider Gottes gibt es viele "normale" Eltern (also nicht die, bei denen Mißhandlungen an der Tagesordnung sind), die so eine Angst davor haben, dann mit den Eltern ala "Ehepaar quälte Kind zu Tode" etc in einen Topf geworfen zu werden, dass sie sich nicht trauen, ihre Hilflosigkeit und Gewalt zuzugeben, dabei hat man bei solchen Leuten noch wirklich Möglichkeiten, die Eltern-Kind-Beziehung wieder hinzubekommen (im Gegensatz zu Leuten, die der Meinung sind, mit ihren Kindern machen zu dürfen, was sie wollen und die auch keinerlei Schuldeinsicht haben).
Wohlgemerkt, ich will nicht die Schläge kleinreden!
Aber wie oft muss man was hören in der Art von "Schläge haben keinem geschadet", "ich wurde auch übers Knie gelegt", blabla von Leuten, die wirklich denken, sie haben ein Recht darauf, egal, wie die Rechtsprechung aussieht.
Ich hoffe nur, die Userin macht das, was sie geschrieben hat und holt sich Hilfe bei den richtigen Stellen!
Falls sie mitliest:
Die Behörden werden Hilfsangebote stellen! Da wird es keine Reaktionen wie im Forum geben, sondern konkrete Hilfe mit dem Ziel, eine gute Mutter-Tochter-Beziehung wiederherzustellen, ohne Gewalt, voll Vertrauen.
Warte nicht noch ab, sondern hol Dir heute noch den Termin.
In ein paar Jahren wirst Du vielleicht an den heutigen Tag zurückdenken und wissen: Da habe ich Verantwortung übernommen! Da habe ich meinem Kind zuliebe zugegeben, ein Gewaltproblem zu haben!An diesem Tag habe ich begonnen, an meinem Problem zu arbeiten!
(Und es ist die Chance, eine Gewaltspirale zu unterbrechen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Tochter ihrer Erfahrungen mit Schlägen weitergibt, selbst wenn sie ganz anders sein möchte als Du, ist immens hoch).

Beitrag von muehlenprinzessin 10.03.10 - 21:08 Uhr

Das habe ich mich auch gefragt#schock#kratz

Aber das ist mal wieder typisch:
Wegschauen und totschweigen:-[#klatsch#contra

Und wenn dann wieder ne Mutter oder ein Vater richtig durchdreht, weil er nirgends Hilfe bekommt, dann ist die "Betroffenheit" groß.
Ich könnt echt kotzen#putz

Vielleicht hätten ja noch andere Mütter, denen es ähnlich geht wie der TE, mitgelesen und dann Tipps mitbekommen, wo und wie sie sich Hilfe holen können.
Aber nein, es wir ja einfach KOMMENTARLOS gelöscht:-[:-[:-[:-[

Beitrag von emmapeel62 11.03.10 - 10:48 Uhr

"Wegschauen und totschweigen" Darum geht es doch gar nicht #aha

Beitrag von muehlenprinzessin 11.03.10 - 11:14 Uhr

Worum geht es denn dann?
Dann hätte doch stilllegen auch gereicht.
Diese Mutter hat eingesehen, dass sie dringend Hilfe braucht und diese eben auch hier bei urbia durch ihr posting gesucht.
Aber so bekommt sie nun auch nicht die Chance, die guten Ratschläge mal zu lesen und vielleicht danach zu handeln.

Oder eben stille Mitleser, die das gleiche Problem haben....

Beitrag von muehlenprinzessin 11.03.10 - 11:17 Uhr

Na, das ist doch mal ne Aussage.

Beitrag von urbia-Team 11.03.10 - 11:07 Uhr

Hallo zusammen,

die Userin hatte um Löschung der Diskussion gebeten. Wir sind in Kontakt und es wurden bereits erste Maßnahmen ergriffen.

Viele Grüße
urbia-Team

  • 1
  • 2