Polterabendfrage???

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von schinoba 10.03.10 - 15:41 Uhr

hi,

ich habe da mal eine frage, muss man unbedingt einen machen?#kratz habe schon weiter unten das posting gelesen und nun frage ich mich, muss mann/frau sich das antun, ein tag vor dem stressigsten tag im leben???

weil wir überlegen, dass poltern wärend der feier zu machen. denn die meisten kommen am vorabend erst an und dann gleich feiern??? #kratz die werden alle kaputt sein und froh drüber sein in ihren betten zu liegen.

mmmhhh also wir überlegen noch!!!

schinoba

Beitrag von honeygirly18 10.03.10 - 16:16 Uhr

Hi,

natürlich müsst ihr keinen machen. Der wird auch nicht 1 Tag vorher normal gemacht sondern am Donnerstag vor der Hochzeiti (wenn ihr Samstag heiratet)

Wir machen halt einen weil wie gesagt wir beide recht großen Freundes- und Bekanntenkreis haben und nicht eine sooo große Hochzeit feiern wollen. Deswegen machen wir einen Polterabend.

Müsst ihr aber für euch entscheiden *g*

LG

Beitrag von sunny-1984 10.03.10 - 16:22 Uhr

Wir hatten keinen Polterabend (gerade auf dem Land kommt Gott und die Welt, vorallem die die man das ganze Jahr nicht sieht, weil es gibt ja was umsonst).

Ich kenn es so das der Polterabend eine Woche vorher statt findet. Man kann ihn auch 2 Wochen vorher feiern, je nach dem wie es in euren Zeitplan passt. Aber einen Tag vorher würd ich das wenn dann eh nicht machen.

Wie gesagt, wir hatten auch keinen!

Lg Sunny

Beitrag von mamiki2 10.03.10 - 18:36 Uhr

Wir machen auch keinen Polterabend,das ist uns einfach zu streßig,auch weil wir Freitags standesamtlich heiraten und Samstags dann kirchlich samt Taufe vom Junior.

Wenn man nicht will,muß man nicht.



Liebe Grüße
Nicole

Beitrag von metterlein 10.03.10 - 19:47 Uhr

hallo,

wir werden auch keinen polterabend machen.

ihr könntet ja eine "polterhochzeit" machen, hab ich nun schon öfters gelesen....
oder ganz sein lassen ;-)

LG

Beitrag von glasregen 10.03.10 - 20:08 Uhr

Wir machen auch keinen Polterabend. 1. haben wir das Geld nicht und 2. wäre es uns zu stressig.

Wir haben einfach zu unserer Hochzeit ein paar Freunde zum Abend hin eingeladen. Tagsüber essen und feiern wir mit der Familie und Abends stossen Freunde dazu. Das reicht uns und dem Geldbeutel ;-)

Beitrag von lucccy 10.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo,

man muss gar nichts.

Wir haben einen gemacht, weil es Menschen gab, die wir nicht auf der offiziellen Feier haben wollten, weil es dann zu viele gewesen wären, mit denen wir aber trotzdem den Anlass feiern wollten. Polterabend war nicht für die normalen Hochzeitsgäste, sondern ist eher für nette Arbeitskollegen, Bekannte (nicht Freunde), Nachbarn, Sportverein, ...

Wir haben übrigens Mittwochs gepoltert und Freitags geheiratet. Und wir haben in einem Vereinsheim gepoltert, wo Poltermüll-Entsorgung und Endreinigung zubuchbar waren. So hatten weder die Gäste noch wir Streß. Und so ein Polterabend ist hier eh nach dem Scherben fegen vorbei, dauert also selten länger als 1Uhr nachts.

Freunde von uns haben einen Polterabend gemacht und haben nachher festgestellt, dass für die paar Leute der Aufwand gar nicht gelohnt hat und sie einfach großzügiger zur Hochzeit hätten einladen sollen. Man muss halt immer schauen, wieviel Leute zum Polterabend kommen sollen, die zur Hochzeit nicht eingeladen werden.

Gruß Lucccy

Beitrag von kanische 10.03.10 - 21:19 Uhr

hi also ich kenne das, das man am Tag der standesamtlichen Trauung den Polterabend macht. Hier auf dem Land wird der für alle Freunde und BEkannte gemacht. Es wird halt gefeiert und es gibt ganz einfach essen. Man macht es halt um dann nicht am Tag der kirchlichen Trauung alle einladen zu müssen, da feiert man dann nur mit dem engsten Kreis!

Wir haben selber keinen gemacht, haben aber auch überhaupt nicht gepoltert. Wir haben alle am Tag der kirchlichen Trauung eingeladen.

LG

Beitrag von aggie69 11.03.10 - 23:52 Uhr

Kann man doch machen wir man möchte!

Wir hatten unseren Polterabend einen Tag vor der Hochzeit (ist hier so üblich) - aber ich brauchte mich um nichts zu kümmern! Habe selbst bis nach 17.00Uhr gearbeitet, dann schnell nach Hause umziehen und dann zu meinen Eltern, wo die Party schon in vollem Gange war. Wir sind nur wie Gäste dazu gekommen und haben mitgefeiert - aber auch nicht bis in die frühen Morgenstunden, sondern nur bis 23.00Uhr. Denn die meißten der Poltergäste waren Freunde und Nachbarn, die nicht zur Hochzeit geladen waren und am nächsten Tag ausschlafen konnten. Obwohl 0.00Uhr tradizionell die Scherben gefegt werden sollten - haben wir einfach schon früher gemacht, hat auch nichts geschadet!

Polterhochzeit ist auch schön - wenn man in "etwas rustikalem Rahmen" (Scheune, Gasthof...) feiert. Bei einem Edelrestaurant oder feinem Hotel finde ich es etwas unangebracht.

Was mir selbst nicht gefällt und was ich auch nicht gemacht habe war Junggesellinnenabschied.