Frage zu Osanit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von koerci 10.03.10 - 15:44 Uhr

Halli hallo!!

In der Packungsbeilage steht, dass man die Kügelchen halbstündlich geben kann/soll (?).

Nun meine Frage:
MUSS man die halbstündlich geben, dass sie wirken, oder kann ich sie auch "nach Bedarf" geben, wenn die Maus total viel jammert?

Wie macht ihr das denn?

LG und #danke
Kerstin mit ihrer kleinen Zahn-Maus #verliebt

Beitrag von sako2000 10.03.10 - 15:47 Uhr

Meine Hebi meinte nach Bedarf. So mache ich es auch.
Ich denke es hilft ein wenig.

Alles Liebe, Claudia

Beitrag von koerci 10.03.10 - 15:48 Uhr

Super. DANKE!!

Beitrag von nadine1013 10.03.10 - 15:47 Uhr

Hi,

ich geb Helena die auch seit ein paar Tagen - aber nur so 3-4 mal am Tag, also nicht halbstündlich.

Ich denke schon, dass sie wirken - zumindest schreit sie nachts nicht mehr, seit ich sie ihr gebe #schwitz

LG, Nadine mit Helena (29.07.2009)

Beitrag von koerci 10.03.10 - 15:49 Uhr

DANKE!!

Wir nehmen abends vor dem Schlafengehen immer Dentinox. Seitdem schläft die Maus ruhiger #pro

Beitrag von diana1101 10.03.10 - 15:53 Uhr

Du kannst Osanit Kügelchen sogar alle 15min geben.. steht auf dem Röhrchen selbst.

Johanna bekommt die Abends vor dem zu Bett gehen, alle 20min. Das hilft gut, weil sie bevorzugt Abends/Nachts zahnt.

Tagsüber braucht sie sie nicht.

Aber alle Globulis gibt man nach Bedarf. Nimmst ja auch nicht jeden Tag eine Kopfschmerztbl. wenn sie weg sind, ist gut. So soll man es auch mit den Globulis halten.

LG Diana

Beitrag von koerci 10.03.10 - 16:08 Uhr

Okay, danke!!

Kenne mich mit Globuli nicht wirklich aus ;-)

Beitrag von mamajo 10.03.10 - 19:38 Uhr

Hallo!

Ich gebe in akuten Situationen 3-4 Mal alle 15 Minuten ca. 8 Kügelchen. Das wirkt immer bestens.

LG mamajo #blume

Beitrag von samcat 10.03.10 - 20:12 Uhr

Bei uns hilft es nur, wenn ich sie halbstündlich gebe.
LG

Beitrag von nolalou 10.03.10 - 21:13 Uhr

Hallo Kerstin,

also ich denke EIGENTLICH, dass man Homöopathie etwas regelmäßiger einnehmen sollte, als nur nach Bedarf... HAtte mal ne Heilpraktikerin in meinem Patientenkreis. Diese meinte, da dies ja auf pflanzlicher Basis beruht, dauert es um einiges länger, bis der Körper die Stoffe annimmt und mit der "Heilung" loslegen kann.

ICH habe es so gemacht: als ich gemerkt habe, dass es in die "heiße" Phase geht, habe ich ihm 3x am Tag 5-8 Kügelchen gegeben habe. Als dann das schlimmst geschafft war, habe ich mit der regelmäßigen (naja, es waren nur so 2,3 tage...) Gabe aufgehört unf nur in Akutzeiten 3-4x die 8 Stück gegen.

Bin damit gut gefahren und werde es bei den bald "HALLO" sagenden Oberen wieder so machen ;-)

lg Nolalou

Beitrag von koerci 11.03.10 - 07:57 Uhr

Huhu!!

Deshalb hab ich gefragt. Ich könnte mir nämlich auch vorstellen, dass man Globuli regelmässig muss, damit sie richtig wirken!? #kratz

Na ja, danke für deine Antwort.

Ich frage einfach nächstes Mal den Arzt.

LG:-D