Was war denn das? Heute nacht gebrochen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ladysscarlett 10.03.10 - 15:54 Uhr

Hallo,

unsere Maus ist gestern abend ganz normal um ca. halb 9 ins Bett. Heute früh um 4 bin ich aufgewacht, weil ich ganz komische und sehr leise Würggeräusche gehört hab.
Jetzt lag sie im Bett aufm Rücken, Kopf nach oben (Augen halb zu) gerichtet, den Hals gestreckt und hat gebrochen. Ihr ganzer Mund war voll und es lief in den Nacken und sie war halb am ersticken #zitter. Hab sie ganz schnell raus und hochgenommen und dann kam alles raus. Sie hat weder vorher noch hinterher gejammert oder geweint oder sonstewas. Sie war aber auch sofort ansprechbar und hat mich ganz normal (schlaftrunken eben) angeguckt. Ham sie dann umgezogen, was zu trinken gegeben und die Nacht vollens bei uns im Gräbele schlafen lassen (ist auch sofort wieder eingeschlafen).

Heute früh hat sie bissl weniger gegessen als sonst, war aber quitschfiedel.

Denke das ihr irgendwas ni so richtig bekommen ist. Wobei wir gestern alle das gleiche gegessen haben #kratz

Aber warum hat sie den Kopf bloß nicht auf die Seite genommen oder sich ganz auf die Seite gedreht, damit das Erbrochene raus kann? Hab 10 Kreuze gemacht, weil sie noch bei uns im Schlafzimmer schläft und ich das daher gleich mitbekommen habe!

Hatte so eine Situation schonmal jemand von euch?
Wollte morgen mal noch den Kinderarzt anrufen (heute ni da) und dort auch nochmal nach fragen.

Werde nachher erstmal auf Empfehlung meiner Schwägerin (die sowas bei 2 Kindern noch ni hatte) ein dickes Buch unter das obere Kopfende klemmen, damit sie erhöht schläft.

Wäre euch für eure Erfahrungen dankbar!

LG Ladysscarlett mit Ayleen (21 Monate)