Würde das alles so funktionieren mit dem Geld beim Zusammenziehen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jaqueline1402 10.03.10 - 15:56 Uhr

Wir sind beide 20 und in der Ausbildung. Ich verdiene Netto 644 € + Kindergeld 184 € = 828 € Mein Freund verdient Netto 543 € + Kindergeld 184 € = 727 € Zusammen haben wir 1555 € im Monat

Ich habe mal diese Ausgaben aufgelistet: Warmmiete 360 € (wir wohnen dann in Krefeld) Strom 70 € Telefon/Internet Flat 40 € Auto 250 € (wir haben nur eins, 110 € tankkosten, 90 € versicherung, 50 € für evtl. reperaturen) Busticket 70 € Lebensmittel 300 € Anderes (Hausratversicherung, GEZ,..) 60 € Handy 10 € (Wir haben eine AldiTalkFlat) Sparen 2 x 30 € = 60 € (für z.b. Geschenke oder wenn mal was kaputt geht..)

Ausgaben insgesamt 1220 €

Es bleiben also zur freien Verfügung übrig (für Friseur, Klamotten, Party..):

Ich: 218 € Mein Freund: 117 €

Würde das alles so hinkommen?

p.s.: Über Ausgaben für Möbel, Renovierung, Kaution etc. haben wir uns auch Gedanken gemacht. Wir haben dafür ca. 4000 € zur Verfügung

Dankeschonmal für die Antworten :)

Beitrag von carrie23 10.03.10 - 16:01 Uhr

Das müsst sich ausgehen.
Ihr werdet ja nicht dauernd Party machen oder neue Klamotten kaufen.
Wie lange dauert denn eure Ausbildung noch?
Und werdet ihr nach der Ausbildung übernommen?
Dann verdient ihr ja eh etwas mehr.
Wenn ihr nicht über eure Verhältnisse lebt, dann geht sich das aus.
Wir brauchen, zu viert, für die nächsten 6 Tage mit diverse Medikamente die ich brauche 120 Euro.
Also müsstet ihr zu zweit locker mit den 300 auskommen.

Beitrag von yvonnechen72 10.03.10 - 16:14 Uhr

Hallo,

also wenn du an alles Gedacht hast, dann sieht das doch gut aus. 300€ für Lebensmittel, das reicht locker.
Was ich persönlich etwas unfair finde, nach deiner Liste scheint ihr euer Einkommen in einen Topf zu schmeißen und davon alles zu bezahlen, find ich okay, aber am Ende bleiben dir 100 € mehr als deinem Freund.
Aber das müsst ihr unter euch machen.

LG Yvonne

Beitrag von cinderella2008 10.03.10 - 19:19 Uhr

Was ist denn daran unfair? Sie finanziert doch ihren Freund eh schon teilweise mit.

Beitrag von yvonnechen72 12.03.10 - 07:52 Uhr

Ich persönlich finde es eben unfair, wenn man eine Lebensgemeinschaft ist und sich einer trotzdem mehr leisten kann als der andere.
Mein Mann finanziert mich auch mit, da ich eben nur TZ arbeite und daher natürlich weniger verdiene.
Aber das ist meine persönliche Meinung und das muss jeder machen, wie er es für richtig hält.

Beitrag von seikon 10.03.10 - 16:50 Uhr

Ist das Wasser schon in der Warmmiete enthalten, oder hast du das vergessen?

Habt ihr die Kaution und evtl. Maklerkosten berücksichtigt?

Beitrag von hellokittyfan-07 10.03.10 - 16:53 Uhr

die frage ist ob bei deinem verdienst dir noch das kindergeld zusteht? meine schwiegermutter musste für ihrne jüngsten ne menge kindergeld zurück zahlen da er zu viel geld verdient hat in der lehre. ansonsten würdet ihr sicher gut hinkommen mit dem geld. andere haben nicht mehr zur verfügung
lg.nicole

Beitrag von shasmata 10.03.10 - 18:31 Uhr

Ja tut es. 8004€ ist die Grenze, da kann man aber auch noch Werbungskosten geltend machen ;)

Beitrag von martina129 10.03.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

ich denke schon dass das mit den laufenden Kosten klappt, nur ich würd sagen, jeder hat 167,50 Euro über ;-). Aber das ist nur meine Meinung, muss ja jeder machen wie er mag.

Bei den 4000,-- Euro seh ich das größere Problem, es sei denn ihr könnt von zuhause so Dinge wie Bett, Kleiderschrank, TV, PC mitnehmen. Denn schon allein die ganzen Kleinteile wie Tassen, Teller, Töpfe, Handtücher, Waschmaschine etc verschlingen ne Menge.

Hab ich gemerkt, da ich meinen Mädels vor zwei Jahren eine 75 qm Wohnung eingerichtet habe. Haben z.B. eine gebrauchte Küche kaufen "müssen", da ich mir auch ein Limit gesetzt habe. Tapeten, Kleister, Bodenbelag und Fußleisten waren schon einige Hundert Euro.

Gruß Martina