Zeckenimpfung!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von redenmitniveau 10.03.10 - 16:24 Uhr

Also, ich bin gerade nur noch am kopfschütteln..

wir waren vor ein paar tagen beim kinderarzt zur routineuntersuchung, da wurde mir von unserer kinderärztin nahegelegt meine tochter zecken impfen zu lassen #schock

hallo??? die kleine ist gerade mal 6 monate alt und kommt nicht mal in die nähe einer wiese momentan!! warum sollte ich meiner kleinen das JETZT schon antun?!?

für mich ist das reine geld macherei!! aber dafür ist unsere kinderärztin leider bekannt :-( ich glaube langsam die hat nen vertrag mit der pharmazie....

geht es euch auch so???

wem von euch wurde auch geraten das baby zeckenimpfen zu lassen???

bin mal gespannt!

lg

andrea

Beitrag von brautjungfer 10.03.10 - 16:26 Uhr

Hallo,

ich mal wieder;-)
unser Kinderarzt rät uns sogar von der Impfung ab. hätte sie aber so oder so geben lassen da wird nicht im Risikogebiet wohnen.

lg

Beitrag von redenmitniveau 10.03.10 - 16:29 Uhr

also, mich schockt das regelrecht!!! mir wurde auch zur pneumokokkenimpfung geraten, da habe ich mich erstmal im internet schlau gemacht und bin zum entschluss gekommen es nicht machen zu lassen.

Grundsätzlich bin ich nicht gegen Impfungen, solange sie einen SINN ergeben wie die MMR.... aber Zeckenimpfen im Babyalter?!?

Mein sohn wird 8 und hatte im Leben noch nie eine Zecke! jetzt wo er in der Schule ist wird er mitgeimpft... weil eben viele Ausflüge gemacht werden.

Auch hier ist kein Risikogebiet...

wie gesagt, reine Geldmacherei!

Beitrag von brautjungfer 10.03.10 - 16:34 Uhr

führen die Ausflüge denn in ein Risikogebiet? ansonsten würd ich mir die Impfung wirklich schenken.
aber musst du entscheiden.

Beitrag von redenmitniveau 10.03.10 - 20:34 Uhr

leider bleibt mir nichts anderes übrig!!!
das ist quasi pflicht bei uns in den schulen! sonst dürfen die kinder auf gewisse ausflüge nicht mit!!

Beitrag von brautjungfer 11.03.10 - 11:16 Uhr

warum Pflicht? die können dich gar nicht zwingen gegen Zecken impfen zulassen.

Beitrag von sparrow1967 10.03.10 - 17:05 Uhr

Im Hinblick darauf, dass dein Kind 3 mal geimpft werden muß, bis ein 10 jähriger Schutz vorhanden ist ( oder war es ein 7 jähriger?) finde ich es nicht ganz so falsch- würdest du im Risikogebiet leben- die Kleine jetzt schon mit zu impfen. Das Frühjar und der Sommer kommen- somit auch die Zecken- und die Kleine wird mobil und wird mit SICHERHEIT auch mal im Garten oder auf der Wiese krabbeln.


sparrow

Beitrag von andrea761 10.03.10 - 18:55 Uhr

Hallo Andrea
Ich würde auf gar keinen Fall gegen Zecken impfen lassen!
1 wohnst du nicht in einem Risikogebiet
2 dein Baby bekommt mit Sicherheit keine Zecke
3 die Impfung ist nur gegen einen Erreger den es in deinem Ort nicht gibt-gegen die Borreliose Erreger ist die Impfung nämlich leider wirkungslos (das wird oft nicht erwähnt) und Zecken übertragen am häufigsten die Borrelien Erreger und dann muß man eh Antibiose bekommen.
Vielleicht solltest du dir lieber eine neue KiÄ suchen, wenn sie laufend nur ans Geld denkt.
Lg
Andrea

Beitrag von samcat 10.03.10 - 20:11 Uhr

Hallo, in dem Alter auf keinen Fall. Die Impfung ist nämlich echt heftig.
Ich hab mich impfen lassen und hatte zwei Wochen sehr starke Schmerzen an der gesamten Körperhälfte, wo ich geimpft wurde.
Und ich reagiere sonst echt auf nichts.

LG