Dauer-heiser ohne Erkältung???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nane29 10.03.10 - 17:21 Uhr

Hallo,

ich habe neulich schon mal gepostet, aber nur eine Antwort bekommen, die mir nicht weitergeholfen hat.

Meine Tochter hat seit mehreren Wochen eine Reibeisenstimme - mal mehr, mal weniger, aber immer leicht heiser.
Das war vorher nicht so.

Ansonsten hat sie nichts. Keine Halsschmerzen, keinen Husten, nur minimal ein bisschen Rotz in der Nase ab und zu.

Ich finde das jetzt langsam seltsam und hoffe, dass mit den Stimmbändern alles ok ist. Komme mir aber etwas blöd vor, deshalb beim Arzt anzurufen - es geht ihr ja gut.

Kennt ihr das? Könnte es sein, dass es bei diesem Wetter durch Verschleimung kommt, die man aber sonst nicht bemerkt?????

Kommt es, weil sie im Kindergarten alle so laut reden (24 Kinder in einer Gruppe, da geht es reht laut zu)?

Würdet ihr das abchecken lassen???

Lg Jana mit Lena (3J 10M) + Karl (10M)

Beitrag von krokolady 10.03.10 - 17:53 Uhr

Ich würde auf jeden Fall zum Arzt....es kann nämlich auch eine Kehlkopfentzündung oder Reizung sein!

Beitrag von nane29 10.03.10 - 18:04 Uhr

Hm, nur werden da immer ziemlich heftige Beschwerden als Symptome genannt, die Lena ja alle nicht hat.
Schmerzen, Husten, Atembeschwerden, Fieber.......

Ich rufe morgen mal beim Arzt an.

Danke!!!

Beitrag von waldschnecke 10.03.10 - 19:29 Uhr

Hallo Jana!
Gehe direkt mit ihr zum HNO-Arzt. Der Kinderarzt hat nämlich nicht die Möglichkeit sich den Kehlkopf anzusehen. Der Kinderarzt sieht nur den Anfang vom Hals mehr nicht.

Vielleicht hat sie eine Kehlkopfentzündung. Wie ich im Moment. Habe keine Schmerzen, kein Fieber. Nur Heiserkeit. Ich habe abends fast keine Stimme mehr gehabt.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
Nicole

Beitrag von nane29 10.03.10 - 19:51 Uhr

Hi Nicole,

danke für deine Antwort.

Wird dann irgendwas den Hals runtergeschoben?#schwitz#zitter

Bevor ich Lena das zumute, warte ich vielleicht noch ein paar Tage, bis dieser Mini-Schnupfen sich gegeben hat und ich ausschließen kann, dass es daran liegt.

Wie wirst du jetzt behandelt?

Beitrag von waldschnecke 10.03.10 - 20:19 Uhr

Hallo!
Ich habe ein Antibiotikum bekommen. :-(

Es wirkt auch schon super. Meine Stimme ist fast wieder normal.

Er hält die Zunge fest ( mit einem kleine Stück Papier). Das fand ich ein kleines bißchen unangenehm. Und schaut mit einem kleinen Spiegel wie beim Zahnarzt sich das ganze an. Dabei mußte ich hi sagen.Sind nur ein paar Sekunden. Er geht mit dem Spiegel aber nur in den Mundraum nicht weiter.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
Nicole

Beitrag von siggi1986 11.03.10 - 06:58 Uhr

hallo,

das haben wir auch und ich war gestern mal wieder beim kia bei uns ist es mal wieder ein ein virus infekt im hals, mir wurde gesagt es kann sein das es ein paar wochen dauert bis die stimme wieder da ist.
mein kleiner hat es jetzt die 6te woche (er ist 10 monate alt)



lg siggi mit Sascha *23.04.05 und Dennis *26.04.09