Stillhormon zu hoch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bianca0608 10.03.10 - 17:24 Uhr

Hallo,

wir wollen ein zweites Kind und nun wurde beim FA festgestellt, dass das Stillhormon zu hoch ist. Muss jetzt jeden Tag eine Tablette nehmen. Hat jemand Erfahrung damit? Bin nämlich grad ein wenig enttäuscht und traurig, dass es anscheinend nicht von alleine klappt :-(
Danke schon mal für eure Antworten.
Viele Grüße, Bianca

Beitrag von bluemel77 10.03.10 - 17:44 Uhr

da kenn ich mich leider nicht so aus! aber viell. weiß jemand andres eine antwort! viel Glück

Beitrag von kiki2323 10.03.10 - 17:50 Uhr

Hi bluemel.

Mit Stillhormon meinst Du wohl Prolaktin oder???
Das wurde bei mir auch festgestellt ich habe auch Medis bekommen die ich nun auch ein leben lang nehmen muss welche Medis hast Du bekommen???
Ich muss Bromociptrin nehemen und nach dem ersten Monat nach einnahme der Medis bin ich direkt schwanger geworden leider eine FG mit AS.

Seit dem ist leider nichts mit ss troz der medis!!!

Wie hoch ist dein Prolaktinwert den???
Wenn Du möchtest kannst Du mich auch gerne im VK anschreiben beantworte Dir gerne jede frage.
LG Kiki;-)

Beitrag von bianca0608 10.03.10 - 18:27 Uhr

Ohje, das hört sich ja gar nicht gut an. Ich muss jetzt norprolac nehmen. Wie hoch der Wert ist weiss ich garnicht. Mach mir im Moment viele Gedanken dadrüber, weil ich halt auch im Internet nicht so viel Gutes gelesen hab:-(
liebe geüße, bianca

Beitrag von tweety00 13.03.10 - 17:19 Uhr

hallo!

Bei mir würde auch ein erhöhter Prolaktinwert festgestellt. Ich habe Bromociptrin bekommen und war nach wenigen Wochen schwanger und bin jetzt in der 40. SSW.
Drücke Dir die Daumen!
LG tweety00