War heute im KKH zur Geburtsplanung.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kittythediva 10.03.10 - 17:52 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hatte heute einen Termin in Witten zur Geburtsplanung und die Ärztin hat das bestätigt was der FA schon gesagt hatte.

Ich bekomme am 19.04 eine Sectio und werde dann auch gleich mit sterilisiert.

Einerseits freu ich mich das ich die Steriliesation in einem Abwasch mitnehmen kann aber irgendwie finde ich das auch doof das ich nicht normal entbinden kann.

Aber die Hauptsache ist das es dem Baby gut geht und das alles glatt läuft.

Nun werde ich doch eine April Mami und keine Mai Mami.

Viele liebe Grüße

Jasmin

Beitrag von vonnimama 10.03.10 - 17:55 Uhr

Hallo,

darf man fragen, warum du eine Sectio bekommst?

Wo denn in Witten? Im Marien?

LG Yvonne

Beitrag von kittythediva 10.03.10 - 18:02 Uhr

Hallöchen Yvonne,

ja im Marien.

Also ich hab bei Noémi schon eine Sectio gehabt.
Zwei Wochen nach der Sectio hatte ich eine not Bauch OP und habe nun eine T-Linie auf dem Bauch. Sie haben mir vom Bauchnabel bis zur Sectio Naht den Bauch aufgeschnitten. Habe mir im KKH bei der OP einen MRSA eingafangen und 5 Monate ein Loch im Bauch gehabt. Deswegen darf ich nicht natürlich entbinden. Das Risiko ist zu groß das unter einer normalen Entbindung die Narben reißen, und da ich meine Tochter schon übertragen habe kann es bei dem Kleinen auch so kommen. Und bei einer Einleitung ist das Risko auch zu groß das die Narben reißen.

LG

Jasmin

Beitrag von vonnimama 10.03.10 - 18:05 Uhr

Du Arme! Da wünsche ich dir alles Gute und trotzdem eine schöne Geburt.

Vom Marien hab ich bisher nur Gutes gehört. Zwei Freundinnen von mir haben da entbunden.

Ich selbst entbinde in Essen ;-)

Beitrag von kittythediva 10.03.10 - 18:09 Uhr

Das KKH ist echt ein Traum.

Wie das in Essen ist weiß ich nicht.

Ich kenne so viele die schon in Witten entbunden haben. Und die sind auch voll schön eingerichtet. Und trotz des Baulärms ist es echt angenehm ruhig dort.

Wünsch Dir alles Gute und vorallem eine schöne Entbindung.#liebdrueck

Beitrag von belletza 10.03.10 - 17:57 Uhr

Huhu,

Darf ich Fragen wieso du mit 27 dich schon sterilisieren lassen möchtest?

Ansonsten wünsch ich dir alles Gute für den Kaiserschnitt, tut mir leid das du nicht normal entbinden darfst, hoffe wird trotzdem ein einmaliges erlebnis für dich. #herzlich

Lg

Beitrag von kittythediva 10.03.10 - 18:04 Uhr

Huhuu,


ich hab bei Noémi schon eine Sectio gehabt.
Zwei Wochen nach der Sectio hatte ich eine not Bauch OP und habe nun eine T-Linie auf dem Bauch. Sie haben mir vom Bauchnabel bis zur Sectio Naht den Bauch aufgeschnitten. Habe mir im KKH bei der OP einen MRSA eingafangen und 5 Monate ein Loch im Bauch gehabt. Deswegen darf ich nicht natürlich entbinden. Das Risiko ist zu groß das unter einer normalen Entbindung die Narben reißen, und da ich meine Tochter schon übertragen habe kann es bei dem Kleinen auch so kommen. Und bei einer Einleitung ist das Risko auch zu groß das die Narben reißen.

Ich möchte defintiv nicht mehr als zwei Kinder. Wir hatten unsere Kinderplanung schon abgeschlossen und mit dem Nuva Ring verhütet. Nun bekommt sie noch einen Bruder und er ist willkommen. Doch mehr Kinder möchten wir nicht.

LG

Jasmin

Beitrag von belletza 10.03.10 - 18:06 Uhr

Hatte schon deine andere Antwort gelesen.
War nur neugieirg weil du ja doch noch recht jung bist, aber wenns für euch das richtige ist :)
Hoffe das alles gut geht diesmal :)

Lg

Beitrag von jacqueline81 10.03.10 - 18:01 Uhr

Hi Jasmin,

letzten Freitag war ich in Witten in der Ambulanz und war echt begeistert. Wenn ich nicht aus Unna käme und es daher etwas weit wäre, würde ich wahrscheinlich auch in Witten entbinden. Ich nehme mal an wir waren in dem selben KH da meines wissen nach Witten nur noch eine Geburtsstation hat bzw. eine Kinderklinik.

Ich weiß wie weh es tut eine Sectio zu haben bzw. zu bekommen, aber in manchen Fällen ist es leider das Beste. Mir geht es auch so, meine 1. Entbindung war eine Eilsectio und aufgrund von nachgeburtlichen Komplikationen werde ich wieder einen geplanten KS bekommen. Alles Gute!

LG
Jacqueline mit Lana 3 Jahre + Zwillis 8. SSW

Beitrag von kittythediva 10.03.10 - 18:06 Uhr

Hallöchen Jacqueline,

also das KKH ist ein Traum und ich würde, wenn ich noch mehr Kinder bekommen würde, immer wieder dort hin gehen zum entbinden.

Bei Noémi lag ich von Sonntag Abend bis Mittwoch Morgen alle 2 Minuten in den Wehen. Es hat sich einfach nichts getan am Muttermund. Und es war das Beste was wir in der Situation machen konnten.

Ich habe es zum Glück nicht so weit nach Witten.:-)

Wie weit ist es denn von Euch?

LG

Jasmin

Beitrag von jacqueline81 11.03.10 - 17:31 Uhr

Hi,

wir kommen aus Unna. Da sind das dann irgendwie gut 35km. War halt nur da weil ich bei meiner Freundin war die in Witten wohnt. Mal sehen vielleicht schaue ich mir Dortmund und Witten mal an. Da es eh ein geplanter KS wird hätte ich ja eigentlich Zeit um dahin zu fahren.#kratz

LG
Jacqueline

Beitrag von lilek321 10.03.10 - 18:37 Uhr

Hallo Jasmin,mich erwartet auch Sectio-was ich garnicht schlimm finde,und wollte mich auch gerne in einem "wisch" sterilisieren lassen habe aber noch kein Info eingeholt,magst mir schreiben was das kostet bei Dir??l.g.Lilek

Beitrag von kittythediva 10.03.10 - 18:50 Uhr

Ich muss gar nichts dafür bezahlen. Da der Bauch einmal auf ist wird es gleich mit gemacht. Es kommt immer drauf an wo man ist und wie die Ärzte sind, ob die einen kennen oder nicht.

Es wird auch oft gesagt das Sie es nicht machen weil die Ärzte den Eindruck haben das man noch nicht reif dafür ist. Oder aus zig anderen Gründen.

Mein FA hätte mir wenn die es im KKH nicht mitmachen würden einen Brief geschrieben wegen einer Medizinischen Indikation. Wir wollten nach dem Noémi auf der Welt war und ich dieses ganze Theater mit machen musste keine Kinder mehr. Aber nun bekommen wir noch einen kleinen Schatz und danach ist schluß mit lustig.

Es ist auch aus Medizinischer sicht keine gute Sachen wenn ich noch ein drittes Kind bekommen würde.

Du kannst mich aber gerne auch per PN anschreiben.

Liebe Grüße

Jasmin

Beitrag von sweetcat22 10.03.10 - 20:02 Uhr

hallo ich bekomme auch am 26.03 einen geplanten ks mit stri und bin auch erst oder werde auch erst 26 jahre alt ist aber auch schon mein 3 ks ich muss für die stri 350 euro bezahlen

musst im krankenhaus nach fragen

Beitrag von schneckchenonline 10.03.10 - 20:19 Uhr

Huhu,
ich war auch heute Morgen im Marienhospital-Witten zur Risikosprechstunde und zur Geburtsanmeldung. Wohl bei derselben Ärtztin;-)
Hab Probleme mit der inneren Kaiserschnittnarbe und evtl steht mir auch diesmal wieder ne Sectio bevor, was ich zwar hinnehmen würde, aber auch schade fänd, da ich sehr gern normal entbinden möchte.
Wieso bekommst Du eine Sectio wenn man fragen darf?

LG, Tanja (32.SSW)

Beitrag von kittythediva 10.03.10 - 21:37 Uhr

Hallöchen Tanja,

ich hatte um 13:30 Uhr meinen Termin:-)

Es kann schon sein das ich bei der gleichen Ärztin wie Du warst. Wie hieß deine denn?

Also ich hab bei Noémi schon eine Sectio gehabt.
Zwei Wochen nach der Sectio hatte ich eine not Bauch OP und habe nun eine T-Linie auf dem Bauch. Sie haben mir vom Bauchnabel bis zur Sectio Naht den Bauch aufgeschnitten. Habe mir im KKH bei der OP einen MRSA eingefangen und 5 Monate ein Loch im Bauch gehabt. Deswegen darf ich nicht natürlich entbinden. Das Risiko ist zu groß das unter einer normalen Entbindung die Narben reißen, und da ich meine Tochter schon übertragen habe kann es bei dem Kleinen auch so kommen. Und bei einer Einleitung ist das Risko auch zu groß das die Narben reißen.

Für mich ist wichtig das es mir und dem Baby gut geht. Ich würde auch gerne normal entbinden aber da ist mir das Risiko einfach zu hoch.

Liebe Grüße

Jasmin

Beitrag von schneckchenonline 10.03.10 - 22:20 Uhr

Ui, ok, das nenn ich mal nen Grund#gruebel

Die Ärtztin hieß Dr. med R.Velser, Oberärtztin.
Bei mir stehts jetzt 50/50 auf welche Art ich entbinden kann. Aber Du hast schon Recht.....man sollte vernünftig sein um dem Baby und auch sich selbst nicht zu schaden.

LG, Tanja