Eierstockcysten re u li nach Predalon

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von rehlein30 10.03.10 - 18:26 Uhr

Hallo ihr lieben,

wollt mal hören, wer von euch ähnliche Erfahrungen hatte? Also bin im 5 Clomizyklus und die letzten 4 male hat der Dr durch Predalon ausgelöst. Es hat sich immer ein EI gebildet. 2 Tage später habe ich dann plötzlich Ziehen im U-bauch und Rückenbeschwerden usw... bekommen, einfach sehr unangehm. Bin dann Montags hin, weil die Beschwerden natürlich am WE kamen. Er hat dann jeweils an beiden ES Csten festgestellt.:-((( Er meinte zwar, das das Ei trotzdem gesprungen sei, aber ich fand es trotzdem bescheiden. Hat jemand ähnliche Erfahrungen???
Meine Blutwerte waren so lala, aber hätte ausreichen können.
Montag muß ich wieder hin, entweder bekomme ich morgen oder übermorgen meine Mens, dann werd ich wohl als nächstes spritzen müßen. Hab mit Clomi auch nicht mehr so große Hoffnungen, ausserdem haut mich das auch so ein bißchen aus der Bahn mit Müdigkeit usw....


LG


Beitrag von connie36 10.03.10 - 19:48 Uhr

hi
klar kann das ei gesprungen sein. diese zysten bilden sich oft durch das follikel, das nach dem es nciht in sich zusammenfällt und kaputt geht, sondern sich wieder schliesst und sich mit progesteron füllen kann.
geht meistens mit der mens ab.
ist auch nciht schädlich in einer ss.
lg conny