Bewerbungsschreiben für 2.Ausbildung-Wer schaut mal drüber??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cbetty 10.03.10 - 18:33 Uhr

Was sagt Ihr zu diesen Zeilen? Könnte man das so wegschicken?



Sehr geehrte Damen und Herren,

als erfolgreiches Unternehmen bilden Sie motivierte und leistungsbereite Menschen aus. Gern möchte ich bei Ihnen ausgebildet werden, weil ich in Ihrem innovativen Unternehmen die größten Chancen für eine berufliche Zukunft sehe. Die dazu benötigten Eigenschaften bringe ich mit.

Im August 2001 habe ich meine erste Ausbildung zur Staatlich anerkannten Erzieherin erfolgreich abgeschlossen. Zur Zeit arbeite ich in einer Kindertagesstätte in xxx.
Mir bietet diese Branche nur wenige Perspektiven und ich sehe für mich keine Herausforderung mehr.
Nun würde ich gern den Beruf der Kauffrau im Einzelhandel erlernen, da meine beruflichen Interessen verstärkt im kaufmännischen und organisatorischen Bereich liegen.

Erste Einblicke in das Berufsbild der Kauffrau im Einzelhandel konnte ich mir durch Aushilfstätigkeiten, zum Beispiel bei xxx oder auch xxx, verschaffen. Grundkenntnisse in der Kassentätigkeit, Warenpräsentation und in Kundengesprächen habe ich mir dabei angeeignet. Den Kontakt zur Kundschaft schätze ich sehr.

Ich freue mich darauf, Gelegenheit zu einer persönlichen Vorstellung bei Ihnen zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

...

Anlagen



Ich danke euch schonmal.
LG Christina

Beitrag von azubine 10.03.10 - 20:36 Uhr

Huhu,

ich finds gut. Das sagt aber nix;-), weiß nämlich selbst weder aus noch ein.


Wollts trotzdem mal schreiben. ;-)


Grüße
Azubine

Beitrag von hedda.gabler 10.03.10 - 21:23 Uhr

Guten Abend.

1. Bitte unbedingt den Ansprechpartner herausfinden ... "Sehr geehrte Damen und Herren" ist ein No Go ... zu Not anrufen und fragen.

2. >>> Mir bietet diese Branche nur wenige Perspektiven und ich sehe für mich keine Herausforderung mehr. <<<
Das ist definitiv zu negativ formuliert!

3. >>> Gern möchte ich bei Ihnen ausgebildet werden, weil ich in Ihrem innovativen Unternehmen die größten Chancen für eine berufliche Zukunft sehe. Die dazu benötigten Eigenschaften bringe ich mit. <<<

Ich sehe in in Ihrem innovativen Unternehmen die größten Chancen für eine berufliche Zukunft und möchte mich hiermit um einen Ausbildungsplatz zur xy bewerben. Die dazu benötigten Eigenschaften bringe ich mit. ... so und dann müssen auch Deine Eigenschaften kommen. Du hast nur Hard Skills im Anschreiben, wo sind die Soft Skills, Deine Persönlichkeit, Deine Stärken und Potentiale?

Ansonsten okay.
Gruß von der Hedda.

Beitrag von cbetty 10.03.10 - 21:32 Uhr

Zu Punkt 2: Dies bezieht sich auf meinen jetzigen Job. Ist das nicht ok so?

LG Christina

Beitrag von hedda.gabler 10.03.10 - 21:52 Uhr

Schon klar, dass es sich auf Deinen jetzigen Job bezieht, aber ich finde, dass ein so negativer Unterton (hat was von über den Ex lästern) nichts in einem Anschreiben zu suchen hat ... es sticht auf alle Fälle aus den sonstigen, sehr dynamischen und positiven Formulierungen raus.