Regelmaessiger Zyklus durch abnehmen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von stickerkaart 10.03.10 - 18:59 Uhr

Hey,

ich war gestern beim FA und er meinye ich muesste 10 kilo abnehmen damit mein Zyklus kuerzer und regelmaessiger wuerde, und auch wegen meinem PCO.Er eminte mit Zyklen ueber 35 Tage haette man keinen richtigen ES der zur SS fuehrt.Wer hat das gleiche Problem und bei wem hat der Zyklus durch abnehem deutlich verkuerzt und ist in kuerzere Zeit schwanger geworden?Er will mit kein Clomid vorschreiben weil es zu viele Nebenwirkungen hat das Probelm nicht beseitigt wird.Ich bin Vollschlank und nicht dick.

Gruss W

Beitrag von mirjam76 10.03.10 - 19:13 Uhr

Hallo,

davon habe ich noch nie gehört.. Habe auch einen Zyklus von zwischen 30-37 Tagen. Meine FÄ hat jedoch heute nichts dergleichen gesagt..

Sie hat mir Utrogestan 200 mg verschrieben. Weil meine Tempi nach dem ES so schnell wieder sinkt.. Da war nicht die rede von meinem Gewicht.

Habe aber schon gehört das Übergewichtige schwerer Schwanger werden.

Aber aus Erfahrung kann ich leider nicht schreiben.

Drück die Daumen das dir jemand mehr helfen kann.

Liebe Grüsse
Mirjam

Beitrag von maigloeckchen83 10.03.10 - 19:25 Uhr

Hallo,

ich habe auch PCO und hatte einen ES an ZT 27 und ich bin schwanger geworden. Also ist es Blödsinn, dass man bei Zyklen über 35 ZTen keinen ES hat.

Allerdings habe ich in der Zeit abgenommen und denke, dass das Gewicht tatsächlich damit zu tun hat. Vorher hatte ich 90-Tage-Zyklen.

Wenn dein Körper mit deinem Gewicht überfordert ist, dann gibt es gesundheitliche Probleme. Andere Frauen dagegen, die deutlich mehr wiegen, können aber gesund sein, weil ihr Körper damit umgehen kann.

Versuche es einfach mit der Abnahme und achte darauf, dass du die Kohlenhydrate reduzierst. Denn die sind für die starke Insulinausschüttung verantwortlich, was wiederrum zu den erhöhten männl. Hormonen führt.

Beitrag von stickerkaart 10.03.10 - 19:27 Uhr

Hey,

hast Du eine gute Diaet fuer mich?

Lg Wendy

Beitrag von maigloeckchen83 10.03.10 - 19:33 Uhr

Ich komme mit der LOGI-Methode am besten klar. Die Regeln sind einfach, die Rezepte super lecker und vor allem ist die Seite im Internet inkl. Forum kostenlos (nicht so wie Weight Watchers).

Hier kannst du mal reinschnuppern, ob es etwas für dich ist www.logi-methode.de. Ich habe inzwischen 8 Kilo abgenommen.

Wichtig ist einfach, dass du nicht nur abnimmst, sondern auch deine Blutwerte verbesserst.

Beitrag von junges-forscherteam 10.03.10 - 20:12 Uhr

Ja, es ist durchaus so das man durch Gewichtsabnahme den Zyklus beeinflussen kann!!

Ich habe ein PCO und schon 30 kg abgenommen und JA ich merke das es meinem Zyklus positiv zu gute kommt!!

Wenn du sagst du bist Vollschlank, wie sind den deine Maße?? *diskret frag*

LG und einen schönen Abend
Tatjana

Beitrag von stickerkaart 11.03.10 - 08:30 Uhr

!,78 cm und 89 kg.BMI 28 normal ist 25.
Und Du?