Abrutes Abstillen, wi egehts?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ich06 10.03.10 - 19:02 Uhr

Hallo Leute,
ich hab da mal ne frage, mein kleiner Sohnemann ist 7 Monate alt un dich habe bis gestern Nacht, Nachts immer gestillt, nur hatte ich gestern eine OP. und der Arzt hat mir die Falschen Schmerztabeltten gegeben. Im Beizettel steht das man auf keien Fall stillen darf, auch das Antib. ist nicht gut. Dadurch das ich mit dem Arzt was anders besprochen habe, habe ich nicht abgestillt und nun das Problem.
Wie mache ich das nun? Wie bringe ich das meinen Kind bei, obwohl er es heute Nacht sehr gut auf genommen hat.

Und wie läuft das jetzt mit der Milch? Sollte er nicht jeden Tag noch min, 1 Flasche Milch bekommen? Und wenn ja welche Nehme ich da??


Danke für eure Hilfe

Beitrag von lissi83 10.03.10 - 19:34 Uhr

Hi!

Tja, ist ja blöd gelaufen!

Ähm zuerst ne Frage...was bekommt den dein Kind Tagsüber ...keine Milch, keine Flasche, kein Stillen?

Also ein Kind in dem Alter sollte nicht nur mindestens 1 Flasche Milch am Tag bekommen sondern mehr Milchmahlzeiten! Milch im ersten LJ sollte die Hauptnahrung sein! Aber das nur so am Rande!

Wie du das deinem Kind beibringst? Wenn es hunger hat, hoffen, das er ne Flasche nimmt und auch draus trinkt! Hat denn dein Kind nun die ganze Zeit schon keine Milch bekommen? Oder versteh ich da jetzt was falsch?!

Viele Stillkinder geben sich damit aber nicht zufrieden, viell. hast du Glück! Am Besten wäre pre milch!

Willst du denn nicht nach ein paar Tagen weiter stillen wenn du die Medis nicht mehr nimmst? Dann müsstest du abpumpen und vielleicht ausstreichen damit die MIlchproduktion im Gange bleibt!

Beitrag von ich06 10.03.10 - 19:39 Uhr

Erstmal danke für deine Antwort.
Mein Kind bekommt Brei und eben Nachts so 3 - 4 mal die Brust, ich dachte das reicht.?
Wenn es geht wwürde ich gerne wieder stillen, aber das geht erst frühstens Montag und bis dahin muss ich ja auch irgendwie kommen.
Dadurch der er tagsüber nicht mehr an de brust trinkt, weiß ich garnicht wie oft ich ab pumpen soll und wie lange?

Beitrag von zwillinge2005 10.03.10 - 21:40 Uhr

Hallo,

Welches Schmerzmittel?

Welches Antibiotikum?

Welche OP?

Bei den meisten Medikamenten sthet, dass man Astillen MUSS - das ist aber meist doch nicht erforderlich.

Dein Kind ist bereits 7 Monate alt. Die Beipackzettel müssen auch für Säuglinge ab dem ersten Lebenstag gültig sein.

Deshlab sind Medikamentenverschreibungen sehr inividuell.

Ich würde Dir geren witerhelfen.

LG, Andrea

Beitrag von ich06 11.03.10 - 20:11 Uhr

Hall, Danke für die Antwort.
Deine Fragen möchte ich gern beantworten.

Also das Schmerzmittel ist Novasul. Anti. Ciprofloxacin-ratiopharm.
Die Op hatte ich am Fuß, weil mir der Nagel ein gewachsen war und sich das mit wilden Fleisch und das musste entfernt werden. Und da es entzündet war musste ich das Antib. nehmen.

Na da werde ich mal schnell nach lesen, vieleicht haben Baby und ich Glück und ich kann wieder stillen, weil es fehlt uns beiden doch schon sehr.

Beitrag von zwillinge2005 12.03.10 - 13:14 Uhr

Hallo,

zum Antibiotikum Ciprofloxacin (das ist der Wirkstoff)

http://www.embryotox.de/cipro.html

Damit dürftest Du also weiterstillen.

Das Schmerzmittel Novsul kenne ich nicht und kann es auch in meinen Listen nicht finden. Enthält es den Wirkstoff Metamizol? Dann würde ich das nicht nehmen sondern versuchen mit Paracetamol oder Ibuprofen auszukommen (gibt es beides Rezeptfrei aus der Apotheke.).

Deinem Arzt solltest Du die Telefonnummer von Embryotox geben. Der kann sich dort informieren und Dir dann auch nochmal verbindlich die richtigen Empfehlungen geben.

Ich gebe meine Empfehlung selbstverständlich ohne Gewähr ab.

LG, Andrea

Beitrag von tantom 10.03.10 - 21:53 Uhr

Hallo,

guck doch mal hier:
http://www.embryotox.de/wirkstoffe.html

Im Beipackzettel steht meistens, das man die Medikamente während der Stillzeit nicht nehmen darf, aber die Seite erklärt warum man das Medik. evtl. doch nehmen darf in der Stillzeit.

LG Tanja