Er isst nichts anständiges!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von yozevin 10.03.10 - 19:15 Uhr

Huhu ihr

habe ein problem mit unserem Großen und seiner Esserei!

Er war schon immer eher ein schlechter Esser, akzeptiert bis heute keine Stückchen, nimmt als "anständiges" Essen nur 4-monats-brei, also wirklich fein püriert! an fingerfood akzeptiert er sachen wie brot, knäcke, kekse oder obst, aber kein gemüse und vom tisch mitessen in fingerfood-form schon mal gar nicht, das landet sofort auf dem boden!

nun ist es seit wochen so, dass er selten mal sein mittagessen nimmt, zum größtenteil aber eigentlich schon anfängt zu weinen, wenn er die schale mit dem brei sieht! er isst wunderbar obstbrei, obst als schnitze, joghurt, brot usw usw aber halt nicht sein normales mittag! egal, was ich probiere! auch seine lieblingsspeisen wie zb kürbis oder blumenkohl isst er nicht!

Vom Tisch isst er wie schon erwähnt auch nichts mit, egal ob Stücke oder einmal durch den Mixer gedreht!

Ich kann ihn doch aber nicht nur von brot obst und joghurt ernähren, dann bekommt er doch gar nicht genug vitamine und nährstoffe! ich sehe leider auch keinen grund, weshalb er nichts isst! bis vor ein paar wochen hat er eigentlich annehmbar gegessen, wenn auch nicht wirklich gut, aber es war okay!

was kann ich denn jetzt tun, dass er wieder normal isst? weiß jemand rat?

LG Yoze

Beitrag von tragemama 10.03.10 - 19:28 Uhr

Wenn er nicht untergewichtig ist: Entspann Dich und lass ihn in Ruhe. Lass ihn bei Euch mitessen, was er will und fertig. Nimm den Druck raus, das züchtet Essstörungen.

Andrea

Beitrag von yozevin 10.03.10 - 19:31 Uhr

huhu

13 monate und 9 kilo finde ich nicht viel, man sieht ih das leider (schon immer) schnell an, wenn er nicht richtig isst! er hat leider nicht viel zuzusetzen, weshalb imm gleich die wangen etwas einfallen, besonders wenn er dazu noch krank ist, was er jetzt zum glück mal nicht ist!

na, dann werde ich mir das noch eine weile mit anschauen! zumindest, wenn er nich abnimmt oder so!

lieben dank!

Beitrag von tragemama 10.03.10 - 19:51 Uhr

Ja, das ist natürlich sehr wenig. Aber umso mehr würde ich ihn essen lassen, was er möchte. Mit Obst, Joghurt und Brot kann man sehr gut leben.

Andrea

Beitrag von widowwadman 10.03.10 - 20:33 Uhr

Das Gewicht ist voellig ok, es gibt nunmal auch zierliche Kinder.

Beitrag von yozevin 10.03.10 - 20:46 Uhr

wer aber mich kennt (kleine wuchtbrumme ;-)) wundert sich immer, das mein süßer so ein langer hänfling ist! deshalb heißt es schon immer, der junge muss was anständiges essen! wahrscheinlich nehm ich mir das zu sehr zu herzen.... #schein aber recht hast du, es gibt auch zierliche kinder!

Beitrag von widowwadman 10.03.10 - 21:04 Uhr

Meine Tochter wiegt mit ihren 14einhalb Monaten noch keine neun Kilo. Hat auch was gutes, sie passt so viel laenger in ihre Klamotten.

Mach dir keine Sorgen, solange er fit und aktiv ist, bekommt er auch genug.

Beitrag von yozevin 10.03.10 - 21:08 Uhr

hm, das mit dem länger passen kann ich nicht bestätigen! wir haben jetzt größe 80 nach 3 monaten aussortiert, ich hoffe, 86 passt mal länger!

aber fit ist er momentan! werde versuchen, mir keine gedanken zu machen!

Beitrag von 6woche.1 10.03.10 - 21:05 Uhr

Hallo



Wie gross ist den dein "grosser"? Alessa wiegt auch nur knapp 8 Kg und wird in 6 Tagen 13 Monate.bekommt er den noch Milch also Mumi oder Fläschchen? Ich würde auch sagen mach dich nit verrückt,lass ihn das essen was er möchte.Alessa ist da auch nicht die grosse esserin.Wenn wir essen (Frühstück,mittag etc) dan geb ich ihr was auf einen teller was sie isst isst sie und der Rest landet auch überal nur nicht in ihrem Mund.Ich mahc mich aber nicht kirre,sie ist ein frühliches Kind,ist gut entwickelt.Sie stillt aber auch noch 3-4x am Tag und ind er Nacht 1-2x von da her weis ich das sie zumindest von der Mumi her alles bekommt was sie braucht.



Lg Andrea mit Janic,Joel und Alessa

Beitrag von carrie1980 10.03.10 - 20:13 Uhr

Huhu,

wir "kennen" uns ja! :-)

Ich bin ehrlich gesagt schon "neidisch" was dein Sohn alles isst!!

Julius wird am 28.3. 14 Monate alt und er isst SOOOO schlecht....das ist total anstrengend! Er isst NUR die Gläschen ab dem 4.Monat,Obstgläschen,Milchbrei am Abend und 2er Milch. Er kann weder Brot essen noch Kekse noch Obst am Stück etc... er kann das nicht schlucken und übergibt sich sofort.... da er bei 71cm auch nur 6,5kg wiegt setze ich mich natürlich auch etwas unter Druck.

Ich versuche jetzt schon im extra-Kalorien zu geben über Sahne im Gemüsebrei etc.... das schmeckt ihm auch sehr gut...

In eurem Fall würd ich ihn einfach essen lassen was er zur Zeit möchte - Kinder nehmen sich ja eigentlich was sie brauchen...da er es ja im Prinzip KANN und auch schon gemacht hat...keine Panik!! Das ändert sich wieder....meine Tochter hatte auch öfter solche Phasen!

LG Carrie

Beitrag von carrie1980 10.03.10 - 20:44 Uhr

Mir fällt grad noch was ein : vielleicht bekommt er einen oder sogar mehrere Zähne?!! Julius hat zwar erst 3....aber bei dem Dritten war es so ,dass er nur kalte Sachen mochte! Hat da auch das Gemüse - wenn überhaupt - kalt gegessen!

Vielleicht eine Idee....

Beitrag von yozevin 10.03.10 - 20:50 Uhr

soweit ich vorhin fühlem durfte, hab ich beim vorderen backenzahn links unten eine schwellung gefühlt! kannst recht haben, das es daran liegt, bei den 8 schneidezähnen hatten wir das allerdings nicht! aber backenzähne sind ja sicher schlimmer!

erklärt nur nicht, weshalb jaron schon quakt, wenn er nur die schüssel sieht!

ich warte jetzt einfach mal ab, was die nächste zeit passiert und biete ihm weiter seinen heißgeliebten blumenkohl an! irgendwann isst er hoffentlich wieder!

LG

Beitrag von carrie1980 10.03.10 - 21:02 Uhr

Na weil er vielleicht weiß,dass da üblicherweise was warmes drin ist!!!

Die sind zwar klein - aber schlau *g*....

Julius hat zu der Zeit auch den Kopf geschüttelt und "Nein Nein " gesagt wenn ich das Gemüse in die Glaschale gefüllt habe (zum Erwärmen)....hab ich ihm den - kalt - aus einem alten Obstglas gefüttert wars kein Thema....er erkennt die "Verpackung"...

Beitrag von yozevin 10.03.10 - 21:06 Uhr

deshalb füttern wir gar nicht aus dem glas, sondern immer nur aus kleinen tellern und die sind auch immer andersfarbig, also nicht eine farbe für gemüse, eine für obst! Mein bruder und ich haben das früher nämlich ähnlich gemacht, wir wollten nichts selbstgekochtes, sonder gläschen, also hat meine mama das selbstgekochte kurzerhand in gläschen umgefüllt und gefüttert! Und wir haben´s gegessen! ;-) so einen stress wollte ich mir eigentlich nicht machen! aber jaron ist wirklich nicht doof scheinbar!

Beitrag von tanteju78 10.03.10 - 20:18 Uhr

hm, wenn er die 4-monats-gemüse-gläschen isst, ist das doch ok, oder?

Beitrag von tanteju78 10.03.10 - 20:20 Uhr

war noch gar nicht fertig: wenn er die 4-monats-gemüse-gläschen isst, isst er doch Gemüse. Dann gib ihm die doch einfach weiter und dann eben Knäcke usw wie du schreibst dazu. Irgendwann wird er auch ganz normal bei euch am Tish mitessen, mach dir da nicht soviel Stress!

LG,
Ju

Beitrag von yozevin 10.03.10 - 20:31 Uhr

huhu

mir geht das ja gar nicht darum, dass er auf zwang vom tisch mitessen muss! aber die gläschen nimmt er momentan auch nicht, in keinster weise, es wird gebrüllt, wenn er irgendwas sieht, was nicht obst oder brot ist! er ist halt gar nichts richtiges!

er muss nicht unbedingt vom tisch mitessen, wenn er nicht möchte! aber was anständiges essen sollte er halt schon!

aber wie gesagt, ich schau mir das noch mal bissel mit an! vielleicht wird´s ja besser!

LG

Beitrag von tanteju78 10.03.10 - 20:38 Uhr

achso, dann hatte ich das falsch verstanden! Dann verstehe ich, dass du dir Gedanken machst. Aber wie du schon sagst: Erstmal anschauen, vielleicht wirds von alleine besser. Bei meinem Sohn war es immer so, dass es dann besser wurde, sobald ich mir den Druck "mein Sohn muss doch essen..." genommen habe und einfach abgewartet habe. Und zack-wollte er von alleine wieder!

Spontan fällt mir noch ein: Hast du schon versucht, das Gemüsegläschen als Brotaufstrich anzubieten? Wenn er das dann nicht möchte, kannste ihm ja einfach noch ein "normales" Brot geben.

Ich hoffe, dass dein Kliener den Appetit bald wiederfindet!

LG,
Ju

Beitrag von gisele 10.03.10 - 22:11 Uhr

hallo.
meine tochter wiegt auch soviel und ist 13 monate,wird noch fast voll gestillt#schwitz
trinkt er noch milch?
meine grosse tochter hat bis 2 jahren das essen püriert bekommen#schock,ich war damals echt nur in sorge,hat kaum gegessen und so...
organisch war alles gut,manche kinder brauchen einfach etwas.
l.g

Beitrag von yozevin 10.03.10 - 22:18 Uhr

huhu

er trinkt noch morgens nach dem aufwachen und abends zum einschlafen seine milch! die braucht er auch, weil er sonst nicht genug flüssigkeit hat, er trinkt mal gut tagsüber und mal weniger gut! und ich finde es auch (besonders morgens, egoistisch, wie ich bin!) eigentlich ganz angenehm, denn dann schläft er bei uns im bett nochmal ein! Würde er gleich frühstück bekommen, wären wir alle wach!

hm, also ist unser "dicker" kein einzelfall, das beruhigt mich schon ungemein! dann wird er ja irgendwann sicher den dreh bekommen!

LG

Beitrag von alischa06 11.03.10 - 10:18 Uhr

Hallo,

kann es sein, dass er gerade Zähne bekommt und einfach nichts Warmes essen will?

War bei meinem Sohn ne Zeitlang so, als wohl Zähne kamen. Da wollte er nicht mal ein lauwarmes Wienerle. Schrie immer "heiß" und ich dachte, der spinnt. #hicks

Nach ca. einer oder zwei Wochen war der Spuk wieder vorbei.

LG

Andrea mit Ilija (05.05.08)

Beitrag von yozevin 11.03.10 - 12:13 Uhr

huhu

ja ich denke, er bekommt einen backenzahn! fühlt sich zumindest so an! hab da gar nicht drauf getippt, da die 8 schneidezähne keine probleme gemacht haben, die waren plötzlich da!

allerdings habe ich grade sein gläschen kalt versucht zu geben, nimmt er auch nicht! nun hat er einen joghurt gefuttert und kaut auf seinem knäckebrot rum! ich hoffe, dass sich das bald mal gibt! wurde in der krabbelgruppe auch schon drauf angesprochen, ob jaron krank ist!

LG Yoze

Beitrag von alischa06 11.03.10 - 14:15 Uhr

Vielleicht schmeckt ihm sein Gläschen kalt nicht. Ich an Deiner Stelle würde ihm einfach mal für ein bis zwei Wochen "nachgeben" und es einfach alle paar Tage mal wieder probieren.

So schnell ernährt er sich ja auch nicht einseitig. Solange er Obst etc. isst, würde ich mir keine Sorgen machen.

LG und alles Gute Dir und Deinem Kleinen

Andrea