Voll stillen... ist Fencheltee bei Blähungen ok?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von libelle-1 10.03.10 - 19:18 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Kleine ist jetzt 9 Wochen alt, bislang stille ich voll, sie bekommt weder Wasser noch Tee. Zur Zeit quälen sie aber Blähungen und ich habe es mit Windsalbe und Wärmflasche versucht, aber das hilft nur wenig. Auf Medis und Zäpfchen will ich eigentlich verzichten, jetzt ist die Frage, ob ich meiner Tochter etwas Anis-Fenchel-Kümmeltee zu Trinken geben kann, auch wenn ich voll stille. Hat das irgendwelche Nachteile? Ich denke eben Tee ist besser als Sab Simplex oder ähnliches.
Danke für Euren Rat!
Liebe Grüße
Libelle

Beitrag von dentatus77 10.03.10 - 19:28 Uhr

Hallo!
Erst einmal: Sab Simplex und Co sind völlig harmlos, da sie rein physikalisch wirken und nicht in den Körper aufgenommen werden. Aber es ist natürlich deine Entscheidung, wenn du sie nicht geben möchtest.
Dann spricht auch nichts gegen Fencheltee, wen deine Tochter ihn trinkt. Nur ob der soviel bringt ist fraglich. Musst du halt ausprobieren.
Liebe Grüße!

Beitrag von libelle-1 10.03.10 - 19:30 Uhr

Danke Dir! Ich versuche es mal mit Fencheltee und wenn alles nix hilft, dann greife ich vielleicht mal zu Kümmelzäpfchen oder so.

Beitrag von kyrilla 10.03.10 - 19:42 Uhr

Hallo Libelle,

ich wäre vorsichtig bei der Gabe von Tee, es besteht die Gefahr, dass der Tee, der keine Nährstoffe enthält, den Magen füllt, so dass deine Tochter keinen Hunger mehr auf Milch hat. Außerdem kann es zu einer Saugverwirrung kommen.

Besser ist es, DU trinkst den Tee, die beruhigende Wirkung des Fenchel erreichst du auch so.

LG
Kyrilla

Beitrag von sparrow1967 10.03.10 - 19:51 Uhr

Kümmelzäpfchen sind in jedem Fall besser als Tee.
Tee füllt nur den Magen mit NIX- und es paßt somit weniger milch rein ;-)- ergo: es fehlen Nährstoffe.

DU kannst den Tee trinken - vor allem, weil man schon ne ganze Menge Anis-Fenchel-Kümmeltee trinken muss, damit er überhaupt etwas bewirkt.

Was ich dir noch raten kann: anlegen. Beim stillen entspannen die Minis oftmals sehr- auch wenn sienur nuckeln. Und während sie entspannen, können die Winde abgehen. Was noch hilft: Radfahren: Babys Beine immer wieder anwinkeln, langstrecken....

Ud was noch hilft: Tragen im Tragetuch!!


sparrow

Beitrag von libelle-1 11.03.10 - 13:23 Uhr

Danke Dir für Deine Tipps. Im Tragetuch schleppe ich die Kleine schon viel herum... ca. 3 Stunden täglich. Ich versuche es mal mit den Zäpfchen.

GlG
Libelle

Beitrag von melkel 10.03.10 - 20:26 Uhr

sab hilft besser! meine hebi hat mir dazu auch erklärt das wasswe und tee die magenwände angreifen könnte
lg mel

Beitrag von libelle-1 11.03.10 - 13:24 Uhr

das ist ja interessant! und sab nicht?

Beitrag von nashivadespina 11.03.10 - 00:11 Uhr

Trink einfach selbst den Fencheltee. Dieser geht dann in die Muttermilch über und du gehst das Risiko einer irritierung der Milchproduktion oder Saugverwirrung ein.

Beitrag von libelle-1 11.03.10 - 13:26 Uhr

ok, Eure Antworten sind einstimmig gegen Tee. Jetzt weiß ich, was zu tun ist. Danke Euch!:-)