Schwangerschaft und Kopfschmerzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von joyce1982 10.03.10 - 19:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Erstmal Vorweg-
Habe durch meinen Kollaps am Samstag- gleich am Montag etliche Tests gemacht, was los sein könnte mit mir..... das einzigste was erhöht war waren meine Eisenwerte (aber nicht allzu schlimm) und mein Zuckerspiegel zu niedrig (aber das müsste sich wegen dem Ohnmachtsanfall erst wieder regenerieren).....

Jetzt zu meiner Frage:
Mit was hängen dann diese ewigen Kopfschmerzen zusammen, wirklich durchgehend seit ungefähr Ende Januar habe ich Tag-täglich Kopfschmerzen!!! Mal sehr stark, das ich denke-oh das wird eine Migräne-so wie heute Abend und mal nur ein leichtes Ziehen und Drücken!!!!!

Habe es leider vergessendurch die ganzen Umstände jetzt es bei meiner Hebi bzw.FÄ anzusprechen!

Aber kennt das jemand von euch??? Könnte rasen dwerden so langsam!!!!!!
Julia

Beitrag von hardcorezicke 10.03.10 - 19:32 Uhr

leidest du sonst an migräne? wenn ja kann es sein das durch die schwangerschaft die migräne verschlimmert..

ich habe es mit der allergie zu tun.. und bei mir wurde es schlimmer

Beitrag von joyce1982 10.03.10 - 19:36 Uhr

Ja hatte schon desöfteren Migräneanfälle....na das wäre ja ganz Prima :-(

Beitrag von klaerchen 10.03.10 - 20:40 Uhr

Verspannungen?
Ich hatte auch einige Tage schlimme Kopfschmerzen. So schlimm, dass mir die Tränen in den Augen standen. Ich bin dann zur Massage gegangen und da sagte mir die Masseurin, dass ich sehr verspannt bin. Ich habe das bis dahin nicht gemerkt, aber beim Massieren konnte ich es dann nicht ignorieren.

Beitrag von suenneli 10.03.10 - 20:46 Uhr

Hallo Julia

Hier ein paar Tipps:

#blumeDiese Dinge hat eine Frau geschrieben, die anscheinend in allen Schwangerschaften extrem mit Migräne zu kämpfen hatte.

-Pfefferminzöl bzw. Heilpflanzenöl auf Stirn, Nacken, Schläfen
-sehr viel (!!) frische Luft; auch in der Wohnung, lieber -sehr warm anziehen, Heizung aus und Fenster auf !!
-möglichst kein Coffein (Kaffee, Cola, etc.), wenn ich schmerzfrei war
-große Mengen starken Kaffees, Cola gläserweise, wenn die Kopfschmerzen da waren
-sehr heiß duschen und den Massagestrahl der Dusche minutenlang auf den Nacken prasseln lassen
-im Sitzen schlafen; am besten im Sessel; beim Hinlegen wurden die Schmerzen schlimmer
dabei eine Rolle in den Nacken und eine Handtuch zusammengerollt fest um den Kopf (über die Augen) wickeln
-Wohnung so weit wie es geht verdunkeln bzw. mit Sonnenbrille herumlaufen, auch wenn es merkwürdig aussieht (ihr habt sie Schmerzen - nicht die anderen!)
-ab und zu kann man ein Zäpfchen Paracetamol 1000mg nehmen (ARZT FRAGEN!!!) (kein Aspirin, da dies das Blut verdünnt!)
bei meiner jetzigen Schwangerschaft habe ich Akupunktur gemacht, zu Beginn 3 mal pro Woche, dann in immer größeren Abständen. Es hat manchmal sehr gut geholfen, manchmal weniger gut, aber es war in jedem Fall eine enorme Erleichterung!!

Ich wünsche dir gute Besserung und eine wunderschöne Kugelzeit
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & Flavia 30.11.08

Beitrag von nb129 10.03.10 - 20:57 Uhr

Hallo du.

Ich habe in der jetzigen zweiten Schwangerschaft auch mit so starken Kopfschmerzen zu kämpfen gehabt. Leider aber auch sonst an Migräne.
Von meiner Heilpraktikerin wurde mir empfohlen Milchprodukte zu reduzieren und reine Milch ganz weg zu lassen. Das habe ich getan und bin seit dem so ziemlich schmerzfrei.
Alles Gute