vermieter hier- frage wegen rechtschutz usw

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jayda2009 10.03.10 - 19:40 Uhr

hallo

wir beziehen im sommer unser haus. an diesem grenzen zwei wohnung mit jeweils 2 zimmern küche bad. die eine ist ca. 68 m² groß die andere 78 m².

diese beiden wohnungen werden wir vermieten. die eine ist komplett renoviert plus wintergarten und kleinem garten. die andere renovieren wir z.z. neu. sie hat eine kleine terasse am haus.

jetzt zu meiner eigentlichen frage. wie oft muss man z.b. mit mietausfall rechnen? was für versicherungen habt ihr im bezug zur vermietung abgeschlossen wie z.b. rechtsschutz o.a? auf was solltem an sonst noch achten wenn man die wohnungen vermieten möchte? wir wollen auf jedenfall einen makler beauftragen.

freue mich über erfahrungen. da wir dieses haus geerbt haben und einiges an kosten reingelaufen sind druch renovierung (haus ist ca. 100 jahre alt) werden die beiden mieten zusätzlich dafür aufkommen den kredit bei der bank abzubezahlen.

lg jayda

Beitrag von nick71 10.03.10 - 20:05 Uhr

"wie oft muss man z.b. mit mietausfall rechnen?"

Diese Frage wird dir niemand pauschal beantworten können...da kannst du als Vermieter Glück oder Pech haben. Je nachdem halt, an welche Mieter du gerätst.

Mietausfall wäre z.B. aber auch noch bei (häufigen) Wohnungswechseln denkbar. Es ist ja nicht gesagt, dass du direkt einen Anschlussmieter findest.

Meiner Ansicht nach sollte man wirklich nur über Vermietung nachdenken, wenn man evtl. Mietausfälle ohne Probleme stemmen kann...sonst ist das Haus auch ganz fix mal unter dem Hammer.

Beitrag von muggles 10.03.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

ich vermiete meine Eigentumswohnung seit 2004 mittlerweile zum 3. Mal. Ich hatte weder Mietausfaelle noch stand die Wohnung leer. Es handelt sich um eine 4-Zimmerwohnung in guter Lage in Hamburg, insofern gab es immer genug Interessenten.

Die Mieter wurden sorgfaeltig ausgewaehlt (Auskunft des Vormieters, Schufa und Selbstauskunft). Teilweise kuemmerte sich meine Mutter um die Vermietung, beim letzten Mal wurde ein Makler beauftragt.

Die Vermietung durch einen Makler ist wesentlich stressfreier, weil dieser schon eine Vorabauswahl der Interessenten vornimmt.

Ich habe eine Rechtsschutzversicherung mit Mietrechtschutz, die ich zum Glueck noch nicht brauchte. Die Kosten hierfuer sind zwar nicht unerheblich, aber ich moechte doch im Falle eines Falles abgesichert sein.

Viel Glueck mit der Vermietung,

Claudia

Beitrag von jayda2009 10.03.10 - 21:19 Uhr

hi

darf ich fragen, wo du die rechtsschutzverischerung abgeschlossen hast? und was die alles umfasst? gibt es eigentlich auch eine versicherung bei mietausfall?