Wie bekommt man den Baiser auf dem Kuchen fest?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kruemmel77 10.03.10 - 19:41 Uhr

Hallo,
ich habe mal wieder mein lecker Rahbarberkuchen Rezept gemacht #mampf und da kommt oben drauf Baiser. Aber der wird bei mir immer nur so weich und matschig. Aber Baiser sollte doch eigentlich hart und knackig sein, so mag ich ihn suuper gerne, aber wieeeeeeee geht das? Was mache ich da falsch? Ich mache es immer so, wie es im Rezept steht, auf den fast fertigen Kuchen schmieren und dann nochmal 10 Minuten backen?!
Könnt ihr mir helfen?????
Danke#blume

kruemmel

Beitrag von okraschote 10.03.10 - 19:53 Uhr

Hallo,

Baiser, der hart und knackig ist, wird bei niedriger Temperatur mehrere Stunden mehr getrocknet als gebacken. Der für Kuchen ist immer "matschig" oder sollte es zumindest sein. Wenns nicht recht ist, musst Du halt die harten Baiserschalen vom Bäcker hinterher drüberkrümeln oder drauflegen.

Grüßle
Kerstin

Beitrag von freyjasmami 10.03.10 - 22:03 Uhr

Tu ihn eher drauf und lass ihn somit länger mitbacken.

Richtig knackig wie einzelne Baisers wird er nicht, aber fest wird er bei uns eigentlich immer.