Er würde gern nachts ohne Windel aber es klappt nicht.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von spruin 10.03.10 - 19:46 Uhr

Unser Großer (3,5) war schon recht früh und ohne Probleme Tags trocken (mit 2).
Bisher hatte er Nachts immer noch eine Easy Up an. Jetzt meint er aber er ist schon groß und möchte keine mehr. Ich dachte toll dann probieren wir es jetzt.
Eine paar Tage war er immer naß. Er wacht aber auch nicht auf wenn er nass ist.
Dann habe ich versucht ihn zwischen 23 und 0 Uhr zur Toilette zu wecken (er geht um 19 Uhr ins Bett) aber er war jedes Mal da schon nass.
Er würde gern aber er schläft einfach zu tief.

Habt ihr eine Idee?
Ich kann ihn ja nicht alle 2 Stunden wecken.

Sabrina

Beitrag von bine3002 10.03.10 - 19:49 Uhr

Ist bei uns genauso, allerdings pillert sich meine Tochter immer erst so gegen 3 Uhr nachts ein.

Wecken möchte ich sie nicht bzw. es funktioniert auch nicht. Deswegen ziehen wir ihr weiter eine Windel an und probieren es erst wieder, wenn die morgens trocken ist. Ich stelle ihr das Töpfchen neben das Bett und habe ihr erklärt, dass es ganz normal ist, wenn es eben noch nicht so klappt.

Beitrag von murphymaus1983 10.03.10 - 20:03 Uhr

Hallo, bei uns genau das gleiche.

Leider haben wir auch noch keine Lösung gefunden, deshalb bleibts nachts bei ner Windel. Er ist morgens immer richtig deprimiert, wenn er in die Windel gemacht hat.

lg

Beitrag von spruin 10.03.10 - 20:12 Uhr

Hey du,
ja ist echt doof aber er kann ja auch nicht ständig im nassen schlafen

Sabrina

Beitrag von schachti2005 10.03.10 - 20:09 Uhr

Hi!

Bei uns ist es gerade umgekehrt.
Marvin ist seid Wochen nachts trocken. Also die Windel ist früh trocken.
Wollten daher die Windel weglassen.
Aber dass macht er nicht mit. #kratz

Wir machen ihm immer das Angebot die Windel weg zu lassen da er ja jetzt groß ist.
Aber das juckt ihn nicht.

LG Sandy

Beitrag von sine78 10.03.10 - 20:27 Uhr

Hallöchen,

bei meiner Tochter ist an eine Nacht ohne Windel auch überhaupt nicht zu denken! Obwohl sie schon 3 Jahre alt ist, will sie vor dem Schlafengehen noch Milch trinken und wenn sie nachts aufwacht, verlangt sie auch sofort nach Milch. Ich gebe ihr dann "weiss eingefärbtes Wasser"(stark verdünnte Milch). Da sie bis zu 3 mal wach wird, ist die Windel morgens auch entsprechend voll.

Tagsüber klappt es problemlos ohne Windel, aber auch nur fürs "kleine Geschäft". Für ihr "grosses Geschäft" verlangt sie auch noch eine Windel. Falls jemand einen Tip hat, sie dazu zu bringen, auf Toilette zu gehen (Töpfchen will sie gar nicht), wäre ich sehr dankbar!!

Alles Liebe
Sine

Beitrag von sonne_1975 10.03.10 - 20:47 Uhr

Bei uns war es ein halbes Jahr lang genauso, Windel für das grosse Geschäft anziehen. Nach diesem halben Jahr ging er plötzlich von selbst auf die Toilette.

Beitrag von jenny111 10.03.10 - 22:09 Uhr

mein sohn ist zwar schon komplett trocken aber ein tipp mit dem "stinker" machen. töpfchen ging bei ihn auch nicht das wollte er nicht deswegen hab ich ein toilettensitz gekauft. (ca.20€) dann hab ich ihn ne wundertüte bei ki* für 1€ gekauft und gesagt wenn er den Stinker aufs klo macht bekommt er ne überraschung. zu dem hab ich ihm erklärt wo der "pipi und stinker" hin kommt und bin mit ihm zur kläranlage gelaufen.


lg jenny

Beitrag von bambolina 10.03.10 - 20:48 Uhr

Ja nicht wecken, das ist ja Streß pur ;-)

Mein Sohn wollte auch die Windel weg haben, aber es ging ständig daneben und Muddi war nur am waschen...

Nachdem ich ihm erklärt habe, dass es sooviel Arbeit ist und weil ich viel waschen muss nimmer so viel Zeit zum Spielen mit ihm habe und dass es doch nicht schlimm ist, mit 4 Jahren ncoh ne Windel zu haben, hat er es eingesehen.

Probiers doch mal so, erkläre deinem Kind, dass es nicht sein MUSS. Ich kenne kein Erwachsener wo heute noch eine Windel an hat :-)

lg bambolina

Beitrag von sonne_1975 10.03.10 - 20:49 Uhr

Bei uns ist es genau so, noch dazu kommt das Problem, dass EasyUps nicht ausreichen, bei denen ist er jeden Morgen nass. Und BabyDry Gr. 6 sind langsam zu klein, die Klettverschlusse halten schon nur auf 1 cm. Mein Sohn hat halt über 18 kg und ist 1,06 gross.

Ich habe mir jetzt Unterwäsche-Windeln von Huggies gekauft, mal schauen. Aber teuer ist es halt...

LG Alla

Beitrag von muckel1204 10.03.10 - 21:38 Uhr

Also wirklich geweckt hab ich unsern Großen nie, aber so ein bis zwei Wochen lang haben wir ihn jeden Abend gegen 22-23 Uhr auf die Toilette gebracht. Alles im gedämmten Licht, ohne Tamm-tamm, er hat gepullert und gut, das wusste er am nächsten morgen nicht mal mehr.
Wir haben das dann irgendwann weg gelassen und es hat funktioniert.

LG Carina

Beitrag von binchen2105 10.03.10 - 22:37 Uhr

Hallo,

unser Sohn (3,5 J.) schläft jetzt fast ein Jahr ohne Windel.
Wir haben das zum Anfang so gehandhabt das wir ihn so gegen 11 Uhr auf Toilette gesetzt haben und dann nochmal gegen 3 Uhr. Das ging dann ca. 2 Wochen lang so, dann konnten wir den 2. Toi-gang weglassen. Nun geht er nachts selbst aufs Klo.
Es kommt schon nochmal vor, das er doch mal einpullert, aber das ist nicht so schlimm.

Nur geduld und probiert ihr das so, wie ihr denkt.

Lg binchen2105

Beitrag von t.frosch 10.03.10 - 23:22 Uhr

Hi,

ich habe bei Rossmann "Unterwäsche" von Pampers gesehen. Sieht wohl so aus und fühlt sich auch so an. Ist für Kinder mit Blasenschwäche gedacht. Soll ihnen die Hemmschwelle nehmen z.B. an Klassenfahrten teilzunehmen und mal bei Freunden zu übernachten. Gibt es in verschiedenen Größen und Farben. Schau mal bei pampers.de Vielleicht findest Du da genaueres.

Lg. Tani

Beitrag von spruin 11.03.10 - 18:11 Uhr

die habe ich mir auch schon angeschaut aber die kann man ja gar nicht bezahlen bei 8 Euro für 10 Stück.

Sabrina

Beitrag von visilo 11.03.10 - 10:46 Uhr

Ganz ehrlich, ich würde da nicht diskutieren und nachts eine Windel drum machen. Mein Sohn war tagsüber mit 26 Monaten trochen, dann von 3,5-4 auch nachts und dann plötzlich nicht mehr, nun ist er 5J 4 M und seid 2 Wochen klappt es nachts. Lukas wollte auch keine Windel mehr haben aber trotzdem war das Bett jede Nacht naß. Wir haben dann gesagt wenn die Windel 1 Woche am Stück trocken ist lassen wir sie weg, vorher nicht. Da ich einfach nicht die Zeit habe jeden Tag das Bett zu waschen und außerdem es ja auch nicht wirklich schön ist wenn er jede nacht in einem nassen Bett schläft ( er ist nie wach geworden wenn alles naß war).

Ich halte garnichts davon ein Kind nachts zu wecken, entweder es ist körperlich so weit und ist nachts trocken oder halt noch nicht.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von yamie 11.03.10 - 11:42 Uhr

hallo,

meine tochter ist jetzt 3 jahre alt geworden. tagsüber längst trocken, nachts wollte sie vor ein paar wochen mal ohne windel schlafen. ok. hat erstmal geklappt. als sie dann 3 nächte hintereinander eingepullert hat, kam die windel wieder dran.
sie protestierte zwar schwach, war mir aber egal. ich habs ihr mit einfachen worten erklärt.

als sie wieder 3/4 nächte trocken blieb, ließ ich die windel wieder weg... bis jetzt. klappt super. bisher immer trocken.

was ich damit sagen will ist: wenn sie zu oft hintereinander einpullern, sind sie einfach noch nicht soweit, selbst unter protest. ich möchte nicht riskieren, daß sich meine kleine erkältet oder einen blaseninfekt kriegt. (zimmer ist kühl)

trinkt dein kleiner vllt vorm schlafengehen zuviel? geht er auch immer vorher nochmal auf toilette?



lg
yamie




__________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von spruin 11.03.10 - 18:05 Uhr

danke für die Antwort.
Übermäßig trinkt er nicht und unmittelbar vorm Schlafen gehen wir auf die Toilette. Es ist dann kurz nach 19 Uhr und um 23 Uhr war er jetzt 3 Nächte in Folge schon das erste Mal nass.

Sabrina