Was nehmt ihr so ein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tosse10 10.03.10 - 20:21 Uhr

Hallo,

in meiner ersten Schwangerschaft habe ich die ganze Zeit (ab KiWu) Femibion genommen. Später kam dann Eisen hinzu, da mein Wert unter 10 gesunken war. Ebenso habe ich ab der 29. Woche Magnesium nehmen müssen, da ich immer wieder vorzeitige Wehen hatte (was aber nur bedingt was gebracht hat).

Nun habe ich ja Montag positiv getestet. Derzeit nehme ich Folio Forte.
Jetzt überlege ich vorsorglich eine geringe Dosis Eisen zu nehmen, damit der Wert nicht wieder so schnell in den Keller rast. Ich habe seit meiner Jugend immer wieder mit Anämie zu kämpfen und nehme daher sowieso (unregelmäßig) Eisen.
Beim Magnesium bin ich mir nicht sicher, ob eine vorsorgliche (gering dosierte) Einnahme sinnvoll ist.

Meine Ernährung ist mäßig gesund. Ich esse zu fettig und zu süß. Aber ich komme trotzdem (meist) auf die empfohlenen 5 Portionen Obst/Gemüse täglich. Ausserdem bin ich jetzt von Cola light & Kaffee auf Wasser, Apfelschorle und Fencheltee umgestiegen.

LG

Beitrag von haferfloeckchen 10.03.10 - 20:25 Uhr

Hi,

ich nehme Folsäure und Magnesium (wegen ständig hartem Bauch).
Ansonsten leb ich wie vorher. Viel fettiges Essen;-) viel ungesundes Zeug wie Schoki usw. und trotzdem viel Obst und Gemüse, ich denke, das kann man dann schon wieder ausgewogen nennen, hahaha;-)#rofl

lg

Beitrag von valencia22 10.03.10 - 20:32 Uhr

Ich hab seit Kiwu Vitaverlan genommen, seit pos. SST Vitaverlan, Jodid 200 und Plastulen (Eisen).
Ab 13.SSW nur noch Centrum Materna, mein Hb war letzte Woche 11. Noch ok.

Beitrag von mandragora58 10.03.10 - 20:31 Uhr

hallo
ich nehm so gut wie gar nix ein. wenn meine wadenkrämpfe schlimmer sind, dann magnesium, oder wenn ich migräne hab.

und wegen eisen: in meiner 1.ss hatte ich auch schlechte werte, die FÄ hat mir eisen verschrieben. hat aber nichts gebracht. als ich so ca in der 25.ssw den FA wegen umzug gewechselt habe, hat der mir erklärt, dass diese eisentabletten nicht so gut wären, da die meistens fast gar nicht vom körper aufgeschlüsselt werden können, und dann werden sie wieder ausgeschieden. also auch nicht schädlich... er meinte, ich soll mir vom reformhaus so eisensaft (weiß den namen nicht mehr) besorgen. sei viel effektifer... oder eben mit nahrung, was aber eh kaum jemand schafft. würde ja bedeuten täglich kiloweise rote beete oder so#zitter

naja, ich wechselte von tebletten zum saft und siehe da, mein wert war niedrig, aber ok.

lg do 24.ssw

Beitrag von tosse10 10.03.10 - 20:37 Uhr

Also, ich habe Eisentabletten hier, die bisher immer geholfen haben. Ich werde aber erst mal die Packungsbeilage durchstöbern ob das was wegen Schwangerschaft drin steht. Die habe mal vom Hausartzt verordnet bekommen und noch nicht aufgebraucht. Kräuterblut habe ich auch noch. Das nehme ich sonst auch schon mal. Aber als ich eben mal die Flasche geöffnet habe, hat mein Magen ganz schön gegen den Geruch rebelliert #putz...

LG

Beitrag von mandragora58 10.03.10 - 20:54 Uhr

hmm ja der geruch:-[ der geschmack war auch nicht so meins. aber muß es ja als medizin sehn.

wie gesagt. schädlich sollen die tabl ja nicht sein. sondern eben nur nicht so gut wirksam (egal ob ss oder nicht). und es kann natürlich auch gut sein, dass das wiederum menschenabhängig ist. bei mir haben sie damals nichts gebracht und mir wurde ständig schummerig...

Beitrag von nickel-79 10.03.10 - 20:37 Uhr

Ich nehme morgens Magnesium ( Wadenkrämpfe) und abends Orthomol natal.
Ich trinke ab und zu Cola light, esse auf jeden Fall meine 5 Portionen Obst am Tag und versuche viel Sprudel zu trinken.

LG Nicole 14. SSW

Beitrag von suenneli 10.03.10 - 20:38 Uhr

Hallo tosse10

Erst mal herzlichen Glückwunsch zur #schwangerschaft!

Ich komme aus der Schweiz und bei uns gibt es das Präparat Elevit. Ich denke das ist das in etwa das Gleiche wie Femibion. Ich habe Elevit in beiden SS sowie in der gesamten Stillzeit eingenommen.
Ich würde es immer wieder tun, denn ich denke die Vitamine und Mineralstoffe usw. tun Mutter und Bauchzwerg gut. Im Elevit ist ebenfalls Eisen mit drin. Ich musste aber trotzdem in der 2.SS mehrere Eiseninfusionen haben, weil mein Wert kurz vor ET plötzlich ganz tief unten war.
Sprich doch mal mit deinem FA darüber, ob du vorsorglich Eisen einnehmen sollst oder ob sie bei den Kontrollen häufiger nachschauen, ob du gut versorgt bist.

Magnesium würde ich dir nicht empfehlen einfach nur so vorsorglich einzunehmen. Denn wenn du es dann mal wirklich brauchst (harter Bauch, vorzeitige Wehen etc.) dann wirkt es nicht mehr so gut.

Ich wünsche dir eine wunderschöne und spannende Kugelzeit! Geniess es, denn es geht soooo schnell vorbei...

Liebe Grüsse
Sonja mit Vanessa 17.11.06 und Flavia 30.11.08