Wie sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tapsitapsi 10.03.10 - 20:47 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin Grundschullehrerin und habe eine 1. Klasse.

Die wissen immer noch nichts von ihrem "Glück", dass ich ein Baby bekomme.

Vielleicht ahnen die Eltern schon etwas, aber gesagt hat noch keiner was. (Es stehen im Moment extrem viele Eltern nach dem Unterricht vor der Tür und holen ihr Kind ab.) Kann meinen Bauch auch nicht mehr wirklich verstecken.

Nur habe ich keinen Plan, wie ich es denn nun "meinen" Kindern erzählen soll.

Bei Charlotte war es bedeutend einfacher. Da hab ich es am Anfang des neuen Schuljahres erzählt, wo es eh immer so viele Neuigkeiten gibt.

Aber nun??? Kein Plan!

Meine Kollegen haben auch keine wirklich gute Idee.

Ich kann ja schlecht sagen: "So hört mal her. Nächstes Schuljahr habt ihr bis zu den Osterferien ne andere Lehrerin oder einen Lehrer, weil ich ein Baby bekomme und nun gehts weiter mit Deutsch... bzw. und nun dürft ihr nach Hause gehen!"

Bin dankbar für jede Idee!

LG Michaela

Beitrag von valencia22 10.03.10 - 21:02 Uhr

Mein Sohn geht auch in die 1. Klasse, ihr habt doch sicherlich auch so etwas wie Sachunterricht auf dem Stundenplan, oder?

Versuch es doch mal so: "Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, wird mein Bauch etwas rundlicher. Kann mir jemand sagen, wann so etwas vorkommen kann?"
Da kommen sicherlich schon Antworten bezüglich Schwangerschaft.

Klassenkameraden meines Sohnes haben mich schon angesprochen, ob ich ein Baby bekomme ;-)

Und dann kannst du doch etwas auf das Thema eingehen, wie ein Baby im Bauch wächst. Brauchst ja nicht das Thema Sex anschneiden.

Beitrag von tapsitapsi 11.03.10 - 15:33 Uhr

Hallo,

die anderen damals hatten es nicht gesehen gehabt. Und dabei haben wir uns 6 Wochen lang nicht gesehen!

Ich hab heute mal mit Tierbabys im Frühling angefangen.

Nur hatten alle so viel zu erzählen, dass ich nicht zum eigentlichen Punkt gekommen bin.

Morgen geht es weiter!

LG Michaela

Beitrag von nasentierchen 10.03.10 - 21:10 Uhr

Du kennst doch deine Zielgruppe besser als andere ;-) Ich würde der Klasse es als freudige Nachricht mitteilen....denTeil, dass dann da ein anderer Lehrer für eine Weile übernehmen wird, würde ich erst kurz bevor du in Mutterschutz gehst erklären...die werden das verstehen...sind doch bestimmt clever die Kleinen! Wenn du gehst, machst du mit ihnen ein nettes Abschiedsfrühstück und gibst das Versprechen sehr bald nach der Geburt einen Brief und ein Bild zu schicken (natürlich auch einhalten - versteht sich von selbst) dann haben sie etwas, auf das sie sich schon freuen können!
GLG #klee

Beitrag von tapsitapsi 11.03.10 - 15:36 Uhr

Hey,

dass ich sie besuchen fahre und dass meine Kollegin der Klasse direkt ein Bild ausdruckt, wenn das Baby da ist, ist schon Ehrensache und klar.

Haben wir bei Charlotte auch so gemacht.

Ich hab heute mal mit Tierbabys im Frühling angefangen. Morgen geht es weiter. Und vielleicht kann ich ihnen dann morgen endlich (nachdem sie heute alle so viel dazu erzählen wollten!) erzählen, dass ich auch ein Baby bekomme.

So mitten im Schuljahr ist es doch irgendwie schwerer als zu Beginn des Schuljahres.

LG

Beitrag von mandragora58 10.03.10 - 21:16 Uhr

hallo
würde am tag der "offenbarung" nicht über einen lehrerwechsel reden. sind ja manchmal so sensibelchen in der klasse....

bei meiner tochter wars irgendwie so, dass die lehrerin mit den kindern so ein spiel (ratespiel?) gemacht hat... ich weiß gar nichts mehr genaues, ist schon so 5-6 jahre her...
aber die kinder kamen wohl erst sehr spät auf die lösung. meine tochter fand dieses spiel damals sehrtoll!

wenn du auf keine weitere idee kommen solltest und genaueres wissen willst, schreib mich über VK an, ich frag morgen nachmittag meine tochter, die weiß das bestimmt noch!


ihr könnt auch zusammen vornamen suchen?! bloß da brauchst du ja auch eine "einleitung" zum hauptthema...


lg do 24.ssw

Beitrag von danoe 11.03.10 - 06:59 Uhr

Hallo,

ja ich habe zur Zeit das gleiche Problem wie du! Ich bin zwar erst in der 8. Woche un werde mir bis nach den Osterferien Zeit lassen mir was zu überlegen.....aber es wird schwer werden. Ich habe vor allem eine dritte Klasse gerade bekommen und die Eltern gehen natürlich davon aus, dass ich sie in der vierten weiterführe, was ja auch Sinn machen würde, wegen der Grundschulampfehlungen! Naja, bin aufgeregter wegen der Eltern, den Kindern das zu sagen fällt mir eher nicht schwer, da sie sehr nett und verständnisvoll sind. Die Eltern zwar auch aber man muss auch sagen, dass es für ihre Kinder im nächsten Jahr um was geht und ich es verstehen kann, wenn sie nicht begeistert reagieren werden!
Naja, für mich lautet ja wohl die Frage wie und wann sage ih es den Eltern?

Beitrag von tapsitapsi 11.03.10 - 15:32 Uhr

Hey,

darüber haben wir auch in der Schule gesprochen.

Wie lange willst du denn zu Hause bleiben?

Kommst du denn in der 4. wieder?

Mach doch einfach nach den Osterferien einen Elternabend oder einen Eltern-Kind-Lehrer-Nachmittag und verkünde die Botschaft. Vielleicht kannst du ja auch mit allen zusammen wandern gehen etc.

Ich glaube, meine Eltern haben es eh geahnt, dass ich nochmal wegen Kind ausfalle.

Eine Mutter aus meiner letzten Klasse hat mal gemeint, dass sie ihre Kleine jetzt noch nicht einschult, weil ich sie dann bekommen würde bzw. mein Parallelkollege.

Aber nicht, weil ich so doof bin (Wir sind eigentlich gut miteinander ausgekommen und waren bzw. sind auch per du.), sondern weil sie Angst hat, dass ich ausfalle und es wieder so ein Theater gibt wie beim letzten Mal. (Da ist eine Vertretung einfach nicht mehr gekommen, eine andere hat einen besseren Vertrag bekommen und die dritte hat endlich die Klasse bis zum Schuljahresende geführt.) Und mein Kollege geht ja bald in den Ruhestand.

Ich hab heute mal den Versuch gestartet: Hab angefangen über Tierbabys im Frühling zu reden. Da die Mäuse aber so viel zu erzählen hatten, bin ich nicht zu Wort gekommen.
Werd morgen das ganze mal fortsetzen.

LG und viel Erfolg

Beitrag von tapsitapsi 11.03.10 - 15:39 Uhr

Hallo,

die Kinder kennen allerdings schon, dass sie einen neuen Lehrer bekommen, wenn man länger ausfällt.

Als ich im Januar ne Woche krank war, bekamen sie auch ne eigene Vertretungslehrerin. Wird in der Regel auch so bei Fortbildungen etc. gehandhabt.

Ich hab heute das Thema Tierbabys im Frühling angefangen. Da aber alle so viel dazu erzählen wollten, kam ich nicht auf den Menschen und mich. Morgen geht es weiter. Und dann schicke ich sie mit der Neuigkeit ins Wochenende.

Kannst mir aber trotzdem gern mal von dem Ratespiel berichten.

LG Michaela