Frage zu Mietkaution und Anwalt

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von verena86 10.03.10 - 20:58 Uhr

Hallo miteinander,
meine ehemalige Vermieterin will mir nicht meine Kaution zurück geben, obwohl wir ein makelloses Übergabeprotokoll haben. Jetzt will ich einen Rechtsanwalt einschalten. Was für eine Fachrichtung ist das dann? Mietrecht oder Vertragsrecht?
Lg Verena

Beitrag von tweety12_de 10.03.10 - 21:01 Uhr

hallo,

ich würde einen anwalt im mietrecht kontaktieren.

gruß alex

Beitrag von mimiki 10.03.10 - 21:18 Uhr

Wie lange bist du denn schon aus der wohnung raus?

Beitrag von r.le 10.03.10 - 21:27 Uhr

Hallo Verena,

bevor Du einen Anwalt zu Rate ziehst und bezahlst, wäre es interessant zu wissen, weshalb und seit wann die Vermieterin die Kaution einbehält.

Das 'makellose Übergabeprotokoll' alleine ist keine hinreichende Voraussetzung für die Rückzahlung.

Google hilft hier vielleicht, erste Verwirrungen zu beseitigen.

http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=mietkaution+r%C3%BCckzahlung&meta=&aq=0&oq=mietkaution&fp=52f5fb6826b31914

Wenn es hart auf hart kommt, ist ein Fachanwalt für Mietrecht der Ansprechpartner. Wenn man auf längere Sicht Mieter ist, bietet sich auch die Mitgliedschaft im Mieterverein an.

Gruß

Ralf

Beitrag von schnuffinchen 11.03.10 - 07:45 Uhr

Wann bist Du ausgezogen?

Eine mängelfreie Rückgabe der Mietwohnung berechtigt nicht zur sofortigen Rückzahlung der Kaution.

Wenn eine Nachzahlung der Nebenkosten zu erwarten ist, kann zumindest ein Teil der Kaution einbehalten werden.

Beitrag von daisydonnerkeil 11.03.10 - 09:57 Uhr

Hallo,
es gibt leider keine festgelegte Frist, innerhalb der ein Vermieter die Kaution zurück zahlen muss. Das halbe Jahr, von dem immer geredet wird, ist bestenfalls ein Richtwert, aber keinesfalls gesetzlich festgelegt. Der Vermieter kann Teile der Kaution so lange einbehalten, bis er die Endabrechnung gemacht hat. Und das kann sich ziehen.



Alles Gute,
DA.