Kosten Brust-OP???

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von 4581 10.03.10 - 21:07 Uhr

Habe ein im wahrsten Sinne des Wortes ein "kleines" Problem.

Bin 28 Jahre alt und hatte noch nie eine große Brust, aber es hat mir an für sich gereicht.

Nach starker Zunahme durch Aufgabe vom Rauchen und ner Zwillingsschwangerschaft habe ich wieder super abgenommen nur jetzt habe ich ein Problem

die Brust :-(

Mittlerweile ist fast nix mehr da :-(
Bekomme gerade so noch ein A-Körbchen gefüllt und denke über ein Brustvergrößerung nach.

Kann mir jemand sagen was das so für Kosten auf mich zu kommen würden. Muss auch kein großes Implantat sein, würde mich mir B zufrieden geben, bzw. mehr würde auch gar nicht zu mir passen....

Schon mal vielen Dank im Voraus für Antworten...

LG

Verena

Beitrag von heidi.s 10.03.10 - 21:16 Uhr

Ich glaube mit 6000 Euro musst Du da mindestens rechnen wenn es ein gutes Krankenhaus ist

LG Heidi

Beitrag von schwarzesetwas 10.03.10 - 21:42 Uhr

Ab 4000 würde ich mal sagen.
Lässt Du es in ner guten Klinik machen: Ab 5000.

Einige machen mittlerweile auch Ratenzahlungen, das sind dann meist die Kliniken, die sich drauf spezialisiert haben.

Viel Glück, wenn Du meinst, dass es Deinem Problem wirklich helfen kann.

Lg.
SE

Beitrag von freyjasmami 10.03.10 - 22:13 Uhr

Was soll denn da sonst helfen?

Wenn mir jemand kostenlos die Brust und den Bauch straffen würde, würde ich es JETZT SOFORT machen lassen.

Selber hab ich die Kohle nicht bzw. hätte genügend anderen Verwendungszweck dafür, von daher muss ich wohl oder übel damit leben, wenn es mich auch nicht todunglücklich macht.(allerdings fühle ich mich völlig zurecht an diesen Stellen echt unansehnlich - keine Sorge, mein Mann hat sich noch nie negativ geäußert oder so ;-), es ist meine eigene ehrliche und realistische Einschätzung :-p)

Beitrag von ciocia 11.03.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

habe auch schon über eine OP nachgedacht. Früher hatte ich B und jetzt gerade mal A. Nur ich denke mir, die Brust kann vielleicht mal wieder von alleine größer werden. Und ich muss leider sagen, dass so kleine Brust, die dann "ausgestopft" wurde mit Silikonkissen, nicht sooo toll aussieht. Es ist keine Bewegung da, egal ob man liegt oder sitzt, der Busen "steht" immer. Anders ist es, wenn die Brust "ausgeleiert" ist. Also viel Haut da, aber wenig Inhalt. Dann kann es natürlich und nett aussehen.

Denk noch mal darüber nach.

lg

Beitrag von saraki 11.03.10 - 15:15 Uhr

hallo...

muss dir da etwas widersprechen.
ich arbeite im OP und sehe jeden tag brust OPs.
die meisten jungen frauen die keinen busen haben, sind schlank und straff, aber wenn sie sich eine natürliche brust wünschen ist es kein problem einen zu machen. die brust muss nicht aufgesetzt aussehn (viele wünschen sich das allerdings).
wenn jemand kaum drüsenkörper hat, legt man das Impl einfach unter den muskel oder nimmt ein anatomisch geformtes implantat, schon sieht es sehr natürlich aus...
die heutigen implantate fühlen sich auch super weich und natürlich an , oft merkt man nichtmal das sie nicht echt sind...

lg saraki

Beitrag von saraki 11.03.10 - 15:11 Uhr

hallo...

bei den kosten kommt es drauf an in welche klinik du gehst... das kann von 6000 - 10.000 euro etwa kosten..
die kosten sind bei b oder c oder d gleich... kenne eigentlich keine klinik die die implantate nach größe abrechnet, ausser es sind spezialanfertigungen.
ich arbeite im OP und bei uns wird das entgültige implantat erst während der OP entschieden.


lg saraki

Beitrag von zahnfee01 11.03.10 - 17:59 Uhr

Hallo 4581,

die Kosten für eine Brustvergrößerung sind zwar nicht abhängig von der Größe der Implantate, können aber abhängig von anderen Kriterien trotzdem sehr unterschiedlich sein. Nach allem, was ich so gehört und gelesen habe, gehen sie in Deutschland von ca 3.000 Euro bis über 10.000 Euro.

Die Höhe der Kosten hängt dabei z.B. von der Qualität der Implantate, aber auch von den indiviudellen Kostenstrukturen der Ärzte (Aus-und Weiterbildung, Praxis- und Klinikbetrieb usw), von der Zeit, die ein Doc sich für Beratung und Nachsorge und auch für die OP selber nimmt, und noch von einigen anderen Kriterien ab.

Was bei so einer OP auf einen zukommt, kannst Du gern mal in meinem persönlichen Erfahrungsbericht nachlesen:

http://www.mein-erfahrungsbericht.de/brustvergroesserung/

Da findest Du auch einige allgemeine Informationen und Tipps zum Thema Brustvergrößerung, unter anderem Tipps für die Arztsuche und eine Checkliste für das Beratungsgespräch. Vielleicht hilft Dir das ja auch noch etwas weiter.

Liebe Grüße
Zahnfee

Beitrag von redsea 15.03.10 - 08:49 Uhr

Hallo Zahnfee,

es ist schon interessant welche kosmetischen OP´s du anscheinend schon alle hinter hir hast und in welchen Foren du immer und immer wieder für deine Internetseite wirbst!

Schon langsam wird es unglaubwürdig!