Symptome Endometriose...?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von juella 10.03.10 - 21:18 Uhr

Hallo ihr Lieben!


Seit 14 Monaten versuchen mein Schatz und ich schwanger zu werden, bislang vergebens.
Seit gestern ;-) befinden wir uns deshalb in einer KIWU-Klinik und hatten eintsprechend ein erstes Anamnesegespräch.
Dort wurde ich auch nach Schmerzen gefragt.

Jetzt ist mir dazu aufgefallen, dass ich schon immer ein bis zwei Tage vor dem ES bis zur Mens mehr oder minder starke MS hab.
Sie sind also nicht auf kurz vor der Mens beschränkt, sondern sind, mal abgesehen von den Tagen direkt nach der Mens, eigentlich ständig vorhanden.

Da kam mir eben der Gedanke an Endometriose, die, soweit ich weiß, auch immer mit Schmerzen einhergeht.

Allerdings ist mein Zyklus absolut konstant und regemäßig, was, glaube ich, dagegen sprechen würde.

Es wäre toll, wenn ihr mir vielleicht von euren Erfahrungen berichten könntet, da meine Infos darüber sehr beschränkt sind.

Ich danke euch ganz #herzlich im Voraus!!!

LG #blume
juella

Beitrag von -snow- 10.03.10 - 21:41 Uhr

Hallo,

Ich wurde aufgrund unerfülltem KIWU und immer stärkeren Mensschmerzen zur BS geschickt und da hat man mehrere Endoherde entfernt.

LG

Beitrag von morjachka 10.03.10 - 22:48 Uhr

Hallo!

Ich hatte keinerlei Sympthome und habe es sehr schlimm.

Sprech einfach deinen Arzt drauf an, du muss nur wissen, dass nicht alle sie ernst nehmen...

CA 125 Wert ist keine Garantie, aber ein Ansatzpunkt.

#klee

Beitrag von connie36 11.03.10 - 08:17 Uhr

hi
hatte bei der endo keinen hinweisenden blutwert.
und ca wurde mir nur abgenommen, als ich verdacht auf krebs hatte.
gott sei dank alles gutartig.
lg conny

Beitrag von morjachka 11.03.10 - 11:12 Uhr

Gottseidank!

Nicht immer ist dieser Wert bei Endo erhöht, könnte aber ein Hinweis sein...

Beitrag von connie36 11.03.10 - 15:05 Uhr

wieder was gelernt;-)
ich dachte nur bei tumoren würde der ca wert was anzeigen.
bin ich froh, das meiner damals unten war, und sie meinte das hat zwar nix zu sagen wenn negativ, aber wenn pos. ist das weniger gut.
lg conny

Beitrag von anulka 11.03.10 - 09:24 Uhr

Hallo Juella,

du solltest auf eine bauchspiegelung bestehen- es ist auch eine op, die jedoch schnell vergessen ist.

Ich habe auch immer um den eisprung und dann die zwei ersten tage der mens scherzen und krämpfe gehabt, und hielt sie für normal - bis ich in der kiwu klinik überhaupt erfahren habe dass s eine krankheit gibt wie endometriose, dann ist es mir wie schuppen von den augen gefallen und mir sind auch die schmerzen während des klogangs bewusst geworden, sowie extreme schmerzen in den beinen - während der tage
schon vor der spiegelung wusste ich dann ich habe es, und so war es auch - herde an der blase, rechter eileiter komplett eingewachsen.

Bitte warte nicht zu lange, es wird nur schlimmer - hätte mich bloß jemand früher aufgeklärt, denn mittlerweile glaube ich dass ich diese schmerzen auch schon mit 18 hatte, aber kein normaler frauenarzt hat darauf reagiert..
traurig wie auf diese art und weise träume begraben werden.

Alles Gute

Beitrag von anulka 11.03.10 - 09:25 Uhr

Ach so,

meon zyklus war auch immer regelmäßig, einen eisprung hatte ich ebenfalls jeden monat