Dringend! Abschwellende Nasentropfen bei Neugeborenen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von balli1982 10.03.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 10 Tage alt und hat einen üblen Schnupfen. Er bekommt durch die Nase kaum Luft. Habs schon mit Meerwassernasenspray versucht, aber es hilft ihm nicht. Er bekommt richtig Panik, wenn er nach dem schlafen merkt, das er keine Luft bekommt. Kann man Olynth für Säuglinge in dem Alter schon geben?

Danke Balli

Beitrag von mike-marie 10.03.10 - 21:24 Uhr

Ja kannst du. Wenn du stillst kannst du ihm auch MuMi in die Nase träufeln, klingt zwar komisch aber hat bei uns super geholfen.

LG

Beitrag von blumella 10.03.10 - 21:31 Uhr

Ich halte von Nasentropfen nichts, erst recht nicht für Babys und Kinder.
Klar, Du willst Deinem Kind helfen, ist ja auch verständlich, aber gerade abschwellende Nasentropfen sind ein so heikles Thema, ich persönlich würde es nicht machen.

Bei Schnupfen kann man neben der Muttermilch in die Nase auch ein Schälchen mit einer gehackten Zwiebel im Schlafzimmer des Babys aufstellen.

Gute Besserung!

Beitrag von lina1975 10.03.10 - 21:32 Uhr

Hallo

Schneide eine Zwiebel in dünne Scheiben und stell sie Deiner Tochter ins Zimmer. Bei uns hat es Wunder gewirkt!

Gute Besserung
Lina

Beitrag von tweetyengel 10.03.10 - 21:34 Uhr

Du kannst auch die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer erhöhen wenn du eine Schale Wasser auf die Heizung stellst und nasse Handtücher aufhängst. Hat bei uns so manche Nacht erleichtert.
Im Bad die Dusche laufen lassen und sich für ein paar Minuten mit den Kleinen daneben stellen wirkt auch wahre Wunder. Zumindest wars bei uns so.
Ansonsten, wie meine Vorrednerin schon sagte, Muttermilch in die Nase.
LG und Gute Besserung

Beitrag von dianaanni 10.03.10 - 21:36 Uhr

Hallo,

also ich habe es meinem kleinen auch gegeben, er ist 3 monate und hat echt keine luft mehr durch die nase bekommen und da die kleinen süßen die atmung mit dem mund ja noch nicht so drauf haben habe ich ihm olynth 0,025 gegeben und siehe da.... LUFT bekommen und er war glücklich :-)

Beitrag von dianaanni 10.03.10 - 21:38 Uhr

oder auch Babix- tropfen auf den Body träufeln #pro

Beitrag von mike-marie 10.03.10 - 21:47 Uhr

Bronchitis: Keine ätherischen Öle auf die Baby-Brust
FRANKFURT/MAIN (MT) So eine akute Bronchitis stecken Babys und Kleinkinder in aller Regel locker weg. Es sei denn, wohlmeinende Eltern traktieren ihre Brust mit Erkältungsmitteln, die ätherische Öle enthalten.
"Dieser Unsinn mit Produkten wie Babix und Wick VapoRub ist oft schuld, wenn aus einer akuten virusbedingten Bronchitis eine komplizierte bakterielle Atemwegsinfektion wird", klagt Professor Dr. Dietrich Hofmann.
Die in diesen Präparaten enthaltenen ätherischen Öle reizen nämlich die Schleimhaut der Bronchien, erklärt der Leiter des Zentrums für Kinderheilkunde der Universität Frankfurt/Main. Die reagiert, indem sie mehr Schleim absondert.
Weil aber kleine Kinder unter einem Jahr noch nicht oder wenig laufen, wird der Brustkorb kaum erschüttert und das Abhusten funktioniert nicht. Die Folge: Der Schleim staut sich regelrecht in den Atemwegen.
In den Schleimmassen fühlen sich Bakterien so richtig wohl und vermehren sich besonders gut. Dann muss man mit Antibiotika behandeln, auf die man ohne die ätherischen Öle hätte verzichten können, so Prof. Hofmann.
Die "guten ätherischen Öle" machen aber nicht nur kurzfristig Probleme. Kinder, die mehrfach eine komplizierte Bronchitis durchgemacht haben, neigen später besonders zur chronischen Bronchitis, also zum Beispiel zum Raucherhusten.
Bei kleinen Kindern sollte man also die Finger vom ätherischen Balsam lassen, rät der Kinderarzt. Wenn die Sprösslinge älter sind, richtet man wenigstens keinen Schaden an - Nutzen allerdings auch nicht.
Prof. Hofmann: "Wenn es schon pflanzliche Heilmittel gegen die akute Bronchitis sein sollen, dann lieber jene, die sich als Hustendämpfer und schonende Schleimlöser bewährt haben, zum Beispiel Efeupräparate."
(http://www.pseudokrupp.net/seiten/oele.htm)

http://www.pseudokrupp.net/bilder/medibilder/babix.jpg

Beitrag von dianaanni 10.03.10 - 22:12 Uhr

er hatte doch nur schnupfen #schmoll

Beitrag von balli1982 10.03.10 - 21:44 Uhr

Danke ,

werde jetzt noch die Zwiebel probieren. Ansonsten bekommt er Nachts die Nasentropfen.

An alle Babymamas

RUHIGE NACHT

Beitrag von dianaanni 10.03.10 - 21:45 Uhr

verrat mir dann mal ob es geholfen hat

Beitrag von repti 10.03.10 - 22:08 Uhr

Hallo

Mein Kleine hat mit 3 Monaten Olynth bekommen und es gut vertragen. Würde erst mal den KIa fragen, 10 Tage ist schon sehr klein#hicks/jung .

Spüle mit Kochsalzlösung, Luftfeuchtigkeit erhöhen, evtl Engelwurzbalsam und den Kopf höher legen.
Von der Zwiebel halte ich persönlich nichts, habe ich einmal probiert und nie wieder ( gibt aber einige , die darauf schwören )
Meine Kiä hält auch nichts davon.
Soll jetzt kein Angriff auf irgendwelche Personen sein #liebdrueck.... ist nur meine Meinung....#liebdrueck

Gute Besserung !

Lg

Beitrag von lila_23 10.03.10 - 22:27 Uhr

Die hier sind wohl auch ganz gut:

http://www.emser-presse.de/nasenspray.htm

und vorallem lt. KiA bedenkenlos anzuwenden.

Gute Besserung an deinen kl. Mann.

LG

Beitrag von sonne_1975 10.03.10 - 23:01 Uhr

Unser KiA hat davon abgeraten! Und laut Studien ist es sehr gefährlich für Neugeborene und junge Säuglinge.

Meerwassernasenspray ist auch erst ab 2 Jahren, du sollst normale Kochsalzlösung probieren. Und danach mit Nasensauger absaugen. Muttermilch in die Nase ist auch sehr gut.

Ansonsten noch Engelwurzsalbe, damit hat mein Sohn zumindest etwas Luft bekommen.

LG Alla

Beitrag von schnee-weisschen 11.03.10 - 07:20 Uhr

http://www.amazon.de/Angel-Vac-Nasensauger-Staubsauger-Nasenstaubsauger-Angel/dp/B001LNPDRK

Hilft bei uns super, kombiniert mit Nasentropfen.


LG

sw

Beitrag von susasummer 11.03.10 - 07:40 Uhr

Wir geben bisher nur Kochsalzlösung.
Es kann einfach sein,das die Schleimhäute trocken sind,das mit dem röcheln haben sehr viele Neugeborene.
lg Julia