Der Verdacht: Atemaussetzer = Epilepsie

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von carmaus85 10.03.10 - 21:24 Uhr


Hallo ihr Lieben,

ich hab euch ja letzten Freitag von Jamie´s vielen aufeinander folgenden Atemaussetzern erzählt und das wir gestern nun unseren Termin beim Neuropädiater haben, zwecks des Verdachtes auf Epilepsie.

Das EEG war auffällig und auf einem Stück hat sich der Verdacht auch bestätigt, er möchte aber zur Sicherheit noch ein zweites noch längeres EEG machen. Das findet leider auch erst am 06.04. statt und am 14.04. macht er mit Jamie dann einen Entwicklungstest und wir haben das Auswertungsgespräch vom 06.04.

Ich erzählte ihm dann von Freitag abend und das Jamie noch immer an Atemaussetzern leidet und er meinte dann, dass es da einen Zusammenhang geben könnte.
Wäre da dann aber nicht ein Schlaf-EEG von Vorteil?
Polysomnographie haben wir erst am 25.06. wieder.

Hat jemand von euch da Erfahrung? ich weiß echt nicht was ich davon halten soll :-(

Ich wünsche euch jedenfalls einen schönen Abend und glg,
Carmen mit Jamie Rose

Beitrag von gille112 10.03.10 - 21:28 Uhr

Hallo, sorry ich hab leider keine Ahnung, aber ich wollt dir trotzdem sagen das ich die Daumen drücke!!!

Alles Liebe, Gille

Beitrag von carmaus85 10.03.10 - 21:33 Uhr


Hallo Gille,

ich danke dir :-)
das ganze zieht mich grad so runter und irgendwie, entweder bin ich zu blöd oder es gibt nichts, aber ich finde auch im I-net nichts.
Diese blöde Warterei, es neeeervt!

Wie geht es Hannah und Lara?

glg, Carmen

Beitrag von gille112 11.03.10 - 10:59 Uhr

Hallo,
so gehts mir auch immer, wenn ich was such...
Den beiden gehts soweit gut.Lara hat wieder eine bessere Phase und erbricht net soviel.Hannah ist munter wie immer, sie quasselt nur soviel, das es manchmal etwas nervt.Sie hat nämlich raus gefunden, das man ja auch ganz laut erzählen kann...Naja, vielleicht wird sie ja auch mal Sängerin#rofl

Beitrag von ankanias 11.03.10 - 07:51 Uhr

Hi

Ich habe ja schon mal von meinem Linus berichtet er kam in der 26 Woche. Wir haben im Dez 09 ein EEG (wach) gemacht. Das EEG war auffällig dann macht man eigentlich immer ein schlaf EEG. Weil das genauer ist-. Da kam dann leider Pos. raus. Er ist ein wenig in der Entwickling zurück und das ist auch das Problem. Er mit 7 Monaten schon Anfälle gehabt 4 st.
Unser Hausarzt meinete nur kann sein bei Frühchen. Jetzt kam raus das er nacht woll einige Anfälle hat. Darum schläft er auch immer von 19 uhr bis 10 uhr und auch noch std mittagschlaf. Weil die Anfälle ihn müde machen.

Also schlaf EEG klar werden die bestimmt noch machen das gehört dazu.

Und die Atemaussetzer weiß ich leider nicht Linus hat auch noch sein Monitor mit 2 Jahren aber die Alarme sind kaum noch da.

weiß nicht ob ich dir helfen konnte aber ich hoffe

ich weiß es auch erst seit einer Woche auf ein Termin musst ich auch voll lange warten.

Heute bekomm ich den Plan zum einstellen der Medis. welche kp bekomm ich erst heute gesagt.

Liebe Grüße Bine

Beitrag von carmaus85 11.03.10 - 11:44 Uhr


Hallo Bine,

danke für deine Antwort.

Welche Form von Epilepsie hat Linus? und wie äußern sich seine Krämpfe?

Bei Jamie fing es letzten September an und ich könnt mich so in den A**** beißen, dass ich es nicht richtig gedeutet habe.
Anfangs sah es nämlich immer wie Schüttelfrost aus und wir haben es so falsch gedeutet, aber mittlerweile sieht man eben deutlich dass es Zuckungen sind. Erst heute wieder 2x.

Es zieht mich soooo runter, am liebsten würde ich sie schnappen und mit ihr ins KH gehen zur Diagnostik. So wissen wir schneller woran wir sind.

glg, Carmen

Beitrag von ankanias 11.03.10 - 12:06 Uhr

Hi
Also er hat ne leicht Form. Es ist dann immer so das Arme steif sind und die bewegung errinnert an einen Vogel nachmachen. Und was ich jetzt auch herausbekommen habe wenn er ein gucker hat ich hoffe ihr wisst was ich meine. Dann sind das so kleine Synapsen die er hat.

aber ich vertrau dem SPZ und bin auch echt froh das ich nun endlich weiß das er das hat den nun bekommt er MEDIS. die das unterdrücken sollen.

Dann hat er auch kein Sauerstoffmangel mehr im Gehirn.
Und somit kann er den Rückstand auch aufarbeiten.

Also lieber du weißt es wie nicht hoffe das Hilft dir

Das wird schon werden und wenn du dir ganz unsicher bist schnapp dein Kind und ins KKH

Würde ich machen.

Liebe Grüße Bine