Wie ist das mit dem Ampumpen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jacky1983 10.03.10 - 22:07 Uhr

Nabend.

Ich bin Schwanger mit dem Führerschein angefangen und würde ihn gern zu ende machen.
Unsere Stillmahlzeiten sind aber sehr Unregelmäßig... Mal alle 3Sdt, mal alle 2Sdt oder aber jede Sdt... *schwitz*
Ich würde aber ungern noch 6 Monate warten, ich möcht das ''schnell'' hinter mich bringen.

Donnerstags ist immer Unterricht, von 19Uhr-20.30Uhr.
Ich kann aber nicht sagen, ob mein Baby das solange aushält.
Und dann sind da ja noch alle Fahrstunden, die ich machen muß.... *örx*

Ob ich wohl die Zeit abpumen kann??

Vor einer Saugverwirrung hab ich keine Angst, eher davor, das die Milch weniger wird.
Aber passiert das, wenn ich nur 1mal die Woche abpumpe??
Pumpe ich dann wirklich nur 1mal ab, oder ist es wie mit Flasche geben ''Hat man erstmal angefangen, hört man schnell mit dem stillen auf''????
Muß ich mir ne Pumpe kaufen oder bekomm ich sie verschrieben??
Was ist eine gute Pumpe??

Fragen über Fragen....

Bin echt total unsicher... Eig will ich das nicht, aber ich muß meinen Führerscein haben, bevor wir im Oktober umziehen...
Ich muß auch nur noch ca 4mal zum Unterricht, dann würde ich ja nur viermal abpumpen... *überleg*

Danke für Hilfreiche Antworten.
LG Jacky

Beitrag von raeuber-tochter 10.03.10 - 22:20 Uhr

Hallo,

natürlich kannst du abpumpen. Das mache ich auch, wenn ich arbeiten muss.
Wenn das wirklich nur 4 mal ist, würde ich sie mir an deiner Stelle vom Arzt oder der Hebamme verschreiben lassen. Meist darf man die Pumpe dann zwar nur 4 Wochen behalten,aber das würde dir ja reichen. Ansonsten kann man das Rezept verlängern bzw die Milch auch einfrieren.

Vielleicht möchtest du ja auch mal ins Kino gehen oder so ;-)

Du kann so abpumpen, wie du möchtest. Wenn dabei nur wenig rauskommt, kannst du das auch sammeln, bis es genug ist für eine Trinkportion.

In jedem Fall musst du vorher testen, ob dein Baby aus der Flasche trinkt! Nicht das du weg bist und es die Flasche nicht annimmt.

Zu Sauirritationen kommt es nicht soo oft, und dein Baby bekommt ja auch nur ganz selten die Flasche.
Deine Milch wird nicht weniger dadurch, da durch das Abpumpen ja auch "Bedarf" ist.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

lg

Beitrag von jacky1983 10.03.10 - 22:23 Uhr

Danke für deine Antwort.

Und womit wird abgepumpt??
Hand oder Elektrisch??

Beitrag von raeuber-tochter 10.03.10 - 23:13 Uhr

Also ich habe zur Zeit eine Handpumpe, die hab ich mir allerdings selbst gekauft, weil ich sie auch länger brauche.

Bei meiner 1. Tochter habe ich auf Rezept eine elektrische Pumpe bekommen. Die war sehr gut. Bei der Pumpe war auch gleich ein Fläschchen mit Sauger dabei, dass ich auch behalten durfte.

lg

Beitrag von nashivadespina 10.03.10 - 22:38 Uhr

Am besten suchst du dir für die Zeit vorab eine Stillberaterin die euch begleitet damit dabei nix schief geht. Denn abpumpen ist meist der Anfang zum Abstillen da dadurch die Milchproduktion irritiert wird und es manchmal zu Saugverwirrungen kommt.

kostenlos kontaktierbar über:

www.lalecheliga.de