Panikattacke?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von reethi 10.03.10 - 22:32 Uhr

Hallo!

Vor etwa 4 Wochen bin ich nachts mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gekommen. Ich hatte plötzlich im Bett schmerzen im linken Arm, einen Druck auf der Brust und Herzrasen. Ich hatte das Gefühl ich kippe gleich um und das war es.
Im Krankenhaus ist aber nichts festgestellt worden. Alle Werte waren in Ordnung. Der Arzt meinte es kann eine Wirbelblockade gewesen sein, die das auch auslöst oder viel Stress. Jedenfalls hat mir das einen ziemlichen Schrecken eingejagt, weil ich wirklich gedacht habe-das war es jetzt...

Und nun werde ich jedesmal voll panisch, wenn ich mich irgendwie anders fühle als sonst. Speziell Abends. Mir wird heiß und kalt und ich denke nur: oh nein-hoffentlich kommt das Herzrasen nicht wieder. Ich mag dann gar nicht ins Bett gehen... Ist das eine Panikattacke und wenn ja was kann ich tun? Ich versuche zwar mich selber zu beruhigen, aber das klappt nicht. Sollte ich mal zum Hausarzt gehen?
Ich habe viel Stress im Moment-ich bin selbstständig mit einer 7 Tage Woche (Gastronomie), habe zwei Kinder und mein Mann ist krank.
Kennt das jemand und kann mir einen Rat geben? Ich habe in solchen Momenten wirklich Angst, dass mir etwas passiert!

Vielen Dank!
Neddie

Beitrag von haruka80 10.03.10 - 22:35 Uhr

Durch solche Ereignisse können Panikattacken ausgelöst werden, es ist die Angst, das etwas passieren könnte und dann kommen die von dir beschriebenen Symtome.
Tief durchatmen, ans offene Fenster stellen und frische Luft einatmen, bis 10 zählen und versuchen runterzukommen.
Ich würde an deiner Stelle mal zum Hausarzt gehen, vielleicht kann der dir was pflanzliches empfehlen, was du nehmen kannst, gerade bei Stress spielt der Körper oft verrückt.

Alles Gute!!!

haruka

Beitrag von sunny_80 11.03.10 - 11:22 Uhr

Hallo Neddie,

ja, klingt ganz nach einer Panikattacke.
Ich hatte ein ähnliches Erlebnis vor ca. 6 Jahren. Ich weiß also, wovon du sprichst. Auch die Gedanken: Hoffentlich kriege ich jetzt keine Panik, kein Herzrasen usw. kenne ich.

Bei mir ging es dann leider nicht mehr ohne Medikamente, ich nehme seit ca. fünf Jahren Medikamente gegen die Angst. Bei mir war es dann leider so, dass ich nicht mehr rausgegangen bin usw. Und eine Psychotherapie hat mir nicht geholfen, da es keinen vernünftigen Psychologen bei uns in der Nähe gibt (und das ist das wichtigste bei einer Therapie!).

Ich würde Dir auf jeden Fall raten, mal zum Hausarzt zu gehen. Du kannst mich auch gerne über PN anschreiben, wenn Du weitere Fragen hast.

Alles Gute!