eifersucht fängt jetzt an

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von simone_23 10.03.10 - 22:47 Uhr

hallo zusammen.

mein grosser ist jetzt bald 4 jahre. seine schwester wird in 2 wochen ein jahr.
die ganze zeit hatten wir keine probleme mit eifersucht. im moment wird es ganz schlimm.
moritz reagiert manchmal richtig böse seiner schwester gegenüber, obwohl er es danach wieder bereut und er sie "heimlich" wieder drückt.

er reagiert auch ganz garstig, wenn sich opa oder jemand anders mit anika beschäftigt. er muss dann immer "böse" oder sehr auffallend dazwischen gehen.

könnt ihr mir tips geben, wie ich ihm helfen kann, dass das wieder besser wird?

danke für eure antworten

lg
simone

Beitrag von 33nicki33 11.03.10 - 09:52 Uhr

Guten morgen,

ich kenne dein problem zu gut...mir fällt es seit Wochen auch immer wieder vermehrt auf das die große die keine angreift.
Bis her hatten wir auch keinerlei spuren von eifersucht.Die große ist jetzt2,5 JAhre alt und die kleine ist gerade 1 JAhr alt geworden


Also ich bin auch mal auf die anworten gespannt,weil ich auch nicht mehr so richtig weiß was ich da machen kann.


lg

Beitrag von butzel0605 11.03.10 - 12:35 Uhr

Hallo,

meine Töchter sind jetzt 4 1/2 und 2 Jahre und meine Erfahrung ist, dass die Eifersucht immer in Schüben kommt. Immer, wenn unsere kleinere Tochter einen größeren Entwicklungsschritt gemacht hat und praktisch mehr in die Welt unserer großen Tochter "eingedrungen" ist, dann war es ein paar Wochen richtig schlimm. Im Moment haben wir auch gerade wieder ordentlich Stress, weil die Kleine jetzt richtig zu sprechen anfängt und damit wieder einen Bereich erobert, der bisher allein für unsere große Tochter da war.

Ein Patentrezept habe ich leider auch nicht parat. Was bei uns ganz gut hilft ist, wenn ich etwas nur mit der Großen unternehme, z.B. am Wochenende Eis essen gehe. Oder sie durfte jetzt alleine mit dem Papa die neue Wandfarbe für das Kinderzimmer aussuchen und auch beim Streichen helfen. Außerdem sage ich ihr öfter, wie froh ich bin, dass ich jetzt schon eine so große Tochter habe, die schon so viel helfen kann oder etwas in der Art. Sie hört auch gerne Geschichten, wie es war, als sie noch so klein war und wie Papa und Mama um sie rumgesprungen sind. Das hebt die Laune immer ziemlich.

Aber ich glaube, zum großen Teil muss man durch die Phasen einfach durch und sie sind auch ganz normal.
Man muss nur aufpassen, dass möglichst alle halbwegs mit heiler Haut da durch kommen;-).

LG, Babsi