HILFE Bakterien im Blut, aber welche?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nedia-27 10.03.10 - 23:36 Uhr

HILFE meine Cousine ist 9 Jahre alt und hat irgendwelche Bakterein im Blut, wir glauben sie hat nicht mehr lange.
Die Ärzte in Tunesien können nicht sagen was für Bakterien das sind.
Sie ist jetzt im Künstlichen Koma.

Kann mir ein Spezialist oder so was schreiben

danke

Beitrag von nyiri 11.03.10 - 05:44 Uhr

Gibt es keine Möglichkeit, sie in Deutschland behandeln zu lassen?

Und wieso geht ihr davon aus, dass sie "nicht mehr lange hat"?

Beitrag von binnurich 11.03.10 - 09:24 Uhr

1. Spezialisten trifft man nicht bei urbia
2. Wenn man herausgefunden hat, dass es sich um Bakterien handelt, wird man sicher weitere Tests machen
3. wieso könnt ihr nicht dafür sorgen, dass sie kompetente Behandlung erhält? (Spezialisten in Tunesien, Überführung nach Deutschland)

4. glaubst du ehrlich, nach dem du hier so unspezifisch schreibst, dass sich da ein Spezialist findet, der eine Ferndiagnose durchführen kann?

Ich verstehe nicht ganz, was du erwartest. Wende dich ggf. an die deutsche Botschaft, falls du aus Tunesien sschreiben solltest, die Vermitteln dir sicher Hilfe.

Alles gute für das Mädchen

Beitrag von mansojo 11.03.10 - 10:46 Uhr

>>HILFE meine Cousine ist 9 Jahre alt und hat irgendwelche Bakterein im Blut, wir glauben sie hat nicht mehr lange. <<

??????

selbst Infektologen hätten arge Probleme hier irgendetwas rauszulesen


um rauszufinden was für Keime für eine Infektion verantwortlich ist wird eine Blutkultur angelegt

daraufhin wird ein ANtibiogramm erstellt

wenn keine Bakterien gefunden werden könnt auch ein Virus oder ein Pilz für die Infektion verantwortlich sein

aus der Ferne kann man die Verhältnisse die im Krankenhaus herschen nicht beurteilen
tut mir leid

alles gute für Euch

LG Manja

Beitrag von nedia-27 12.03.10 - 23:39 Uhr

Das Problem ist, die finden diese Bakterien nicht und sie liegt momentan im künstlichen Komma.
Die Ärzte meinten das es nicht gut aussieht da sich schon das Herz vergrößert hat.

Nach Frankreich beispiel kann sie erst transportiert werden, wenn sich ihr Herz stabilisiert hat.
Ich selbst lebe in Deutschland und sie lebt in Tunesien, obwohl sie hat auch die französische Staatsangehörigkeit.

Was das Krankenhaus angeht, kein plan aber wir haben einige Ärzte in der Famillie in Tunesien ca, 5 einer sogar der in Heidelberg studiert hat aber irgendwie denke ich das unsere Ärzte in DE besser qualifiziert sind und schneller reagieren.


Ich dachte ich suche nach passenden Antworten im Netz.

Aber Vielen Dank für die Tipps

Beitrag von wallyyyyy3 11.03.10 - 14:43 Uhr

wie immer ein FRISCHLING#gaehn