Kino ab welchem Alter?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bluesky2525 11.03.10 - 06:57 Uhr

Guten Morgen,

ab welchem Alter würdet ihr sagen das Kino etwas für Kinder ist?

LG
Silvia

Beitrag von julia76 11.03.10 - 07:18 Uhr

Also wir waren mit fina da war sie 3 und zwar in vicky danach folgten die chupmonks. sie fand es suuuuper. man muss es ausprobieren das sitzeb ist nicht jedermann sache

Beitrag von robingoodfellow 11.03.10 - 07:51 Uhr

Ich persönlich finde nicht vor 6 Jahren. Aber das ist meine MEinung. Dieser große dunkle RAum, die lauten Geräusche usw. ist oft sehr einschüchternd für die Kinder. Kleine Kinder verstehen die Filme oft nicht, sie sehen nur die Bilder und nichtmal diese können sie vernünftig verarbeiten. Zu schnelle Schnitte und Sprünge usw.

Wir werden mit unserem Sohn heuer ToyStory 3 im Autokino anschauen. Da kann er reden, fragen und es stört niemanden, es ist nicht gar so dunkel und er muss nicht ständig ruhig sitzen.

Er ist 5,5.

ABer wie gesagt, bei diesem Thema scheiden sich die GEister.

Beitrag von mini-bibo 11.03.10 - 08:22 Uhr

Hallo!

meines Erachtens kommt es auch auf den Film an, den ihr schauen wollt.

Wir schauten den Mondbär, da war sie noch nicht ganz 5. Das gefiel ihr total gut...

Aber sie konnte eben schon einen langen Film anschauen ohne dauernd aufzustehen...

LG mini

Beitrag von muck.mom 11.03.10 - 08:25 Uhr

Hallo
also ich denke so ab 4,5 - 5 Jahren würd ich mit meinem Sohn ins Kino gehen.
Vor kurzem waren sie schon vom KiGa aus und ich hatte echt Bedenken deswegen, da ich aber keine Wahl hatte als ihn mitzuschicken (mußte arbeiten) haben wir´s riskiert. Und es war wohl ganz gut. Der Film war ja auch schön "3 Nüsse für Aschenbrödel", wenn auch nicht unbedingt für 3jährige geeignet find ich.
Aber er fands toll, am besten war allerdings die Busfahrt hin und zurück ;-)

Lg

Beitrag von muck.mom 11.03.10 - 08:27 Uhr

Ach ja: das war bei uns in nem ganz kleinen Familienkino, den Film haben die Erzieherinnen selbst mitgebracht und es war wohl nicht so dunkel und laut wie sonst. Also nicht vergleichbar mit nem "richtigen" Kinoerlebnis!

Beitrag von herbstlos1976 11.03.10 - 09:17 Uhr

Bei uns im Cinemaxx werden die Kinder erst ab 4 Jahren reingelassen. Ich denke, das wichtigeste ist, dass dein Kind so lange sitzen kann und du vorher weißt, welcher Film es ist. Gruslige Sachen werden imKino sehr verstärlt, wir hatten Lauras Stern geschaut und TImo (knapp 4) war an einigen Stellen sehr nervös gewesen, weil die Atmosphäre doch sehr anderes ist als zu Hause.
Wichtig ist, drüber sprechen, Hand halten, wenns mal spannend wird und zur Not kurz rausgehen.
Aber ich denke mit 4 sind die meisten auch so weit.
liebe Grüße
Tanja

Beitrag von binnurich 11.03.10 - 09:38 Uhr

Ich denke, es hängt von folgenden Faktoren ab:


- welcher Film im Kino kommt
- Sensibilität des Kindes (meine Tochter regen simpelste Szenen schrecklich auf)
- zu welcher Zeit der Film kommt (Filme die 14:00 beginnen eignen sich bei uns nicht, da hat sie eine Ruhephase, was im Kino dazu führt, dass sie sich schlecht konzentrieren kann)
- vorherige Erfahrung mit dem Medium Film (Fernsehen, ...) - ein Kind was sehr sehr selten Fernsieht, ist m. E. erst ein klein wenig später Kinobereit (;-) noch nicht so abgehärtet)


Insgesamt denke ich aber, laß es auf einen Versuch ankommen, informier dich vorher über den Film, geh rein und wenn es nicht gefällt geht ihr eben früher raus und versucht es andermal wieder

Beitrag von tattel 11.03.10 - 09:42 Uhr

Hi,

mein dürfen bzw. durften erst mit 6 ins Kino

Und das aus 2 Gründe:

1. sollen die Kids eh nicht soviel fern gucken, warum also Geld fürs Kino ausgeben?

2. jüngere Kinder können nicht so lange sitzen bleiben.

Ich beobachte immer wieder bei Eltern, die jüngere Kids im Kino dabei haben, dass die mehrere Male raus gehen, die Kleinen quengeln, hampeln auf den Sitzen rum, ja muß das denn sein ? Das stört auch die anderen im Kino.



LG

Tanja 9,8,5,2

Beitrag von katjafloh 11.03.10 - 09:52 Uhr

Ab 4-5 Jahren. Eher nicht. Kommt aufs Kind drauf an. Ob es sich schon so lange auf einen Kinofilm konzentrieren kann und ruhig sitzen.

LG Katja

Ps: Mein Sohn war das erste Mal mit 5 Jahren bei Cars.

Beitrag von ichclaudia 11.03.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

unser Sohn wird im Mai 5 und war noch nie im Kino. Wir werden es auch in der nächsten Zeit noch nicht machen. Er kann einfach nicht stillsitzen. Er guckt zu Hause zwar regelmäßig den Sandmann, aber sofort danach springt er auf, beim Gutenachthaus ist er schon verschwunden...

LG Claudia

Beitrag von sandra1610 11.03.10 - 10:30 Uhr

Wir waren in "Petterson und Findus". Meine Tochter war da 3,5. Sie kann aber lange Zeit sitzen bleiben und zuhören/zusehen. War also kein Problem und es hat ihr sehr gut gefallen!

lg, Sandra

Beitrag von visilo 11.03.10 - 11:28 Uhr

Lukas war etwas über 4 als wir Ice Age 3 gesehen haben und knapp 5 als wir Wicki angeschaut haben, das war ok, früher hätte es aber nicht geklappt.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von jimmytheguitar 11.03.10 - 12:15 Uhr

Ich war im Dezember das erste Mal mit Kaspar im Kino. Das war er grade 5 geworden. Wir waren in einem wirklich kindgerechten Film: "Petersson und Findus"

Es hat ihm Spaß gemacht aber nach einer gewissen Zeit wurde er etwas unruhig.

Denke, so ab 5/6 Jahren, vorher gar nicht. Und dann sollte man sich die Filme vorher genau anschauen, mein Sohn ist großer Wickie-Fan aber leider ist der Film noch nichts für ihn (laut Kritik und anderen Eltern)

lg

Beitrag von martina75 11.03.10 - 14:10 Uhr

Hallo,
unser Sohn wird im Mai 6 und war letzten Sommer zum ersten Mal im Kino. Wir haben uns Ice Age 3 angesehen und ich würde nie wieder mit einem Kindergartenkind ins Kino gehen.
Der Film war dann doch recht lang, er konnte trotz seiner Sitzerhöhung nicht gut gucken, wollte schon bald wieder nach Hause und bei den etwas spannenderen Szenen (er ist ein enormes Sensibelchen) wollte er fast rausrennen.
So schnell muß ich das wirklich nicht mehr haben, aber das kommt auch aufs Kind an. Ich hätte allerdings auch nicht erwartet, daß er so extrem reagiert.
LG,
Martina75