Hilfe!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von posch2010 11.03.10 - 07:58 Uhr

Guten Morgen ihr lieben, bin neu hier.....
ich habe gestern positiv getestet, eigentlich ein grund zur freude, nur bei mir nicht.

Warum??? Ich habe drei Kinder einen Jungen 12 Jahre und 2 Mädels 8 Jahre, habe seit 18 Mon einen neuen Partner der auch zwei Jungs im Alter von 9 und 12 Jahren hat die alle 14 Tage zu ihm kommen so wie morgen.

Ich habe mich vor wenigen Wochen selbstständig gemacht und jetzt das , weiß nicht ob ich dieses #baby
bekommen kann, im Moment weiß ich auch nicht wie das alles zu schaffen ist.

Vor einem Jahr hat der FA zu mir gesagt das ich nach schwerer Krankheit nicht mehr auf nätürlichem Weg SS werden kann, bin total verzweifelt.

Bitte um Rat...............

Beitrag von schneckerl76 11.03.10 - 08:17 Uhr

Guten morgen,

oh je, da prasselt grad alles auf Dich ein!
Eine Entscheidung kann ich für Dich nicht treffen, aber ich verstehe Deine Ängste!
Am besten, Du sprichst mit Deinem Partner darüber, bald!
Dann machst Du einen Termin beim Gynäkologen aus!
Hast Du eine gute Freundin, der Du Dich anvertrauen kannst?

Ich wünsch Dir viel Kraft---egal wie Deine Entscheidung ausfällt!!!

Glg
Schnecki

Beitrag von posch2010 11.03.10 - 08:22 Uhr

Meinn Partner ist der Meinung das ein weiteres Kind überhaupt nicht geht,

Wir haben ja 5 zumindest alle 14 Tage , dann beruflicher Stress, wohnen auch noch nicht zusammen.....und wie groß muss die wohnung oder das haus sein für alle.....


ich selber tue mir mit dem gedanken schwer, es einfach gehen zu lassen.

Beitrag von schneckerl76 11.03.10 - 08:43 Uhr

5 Kinder - das ist echt viel!
Oh je, dann steht die Wohnungsplanung auch noch bevor!
Ich rede/schreibe mich grad leicht, und hoffe ich tu Dir nicht weh!
Aber ich an Deiner Stelle würde jetzt den Test mal verdauen-nicht leicht, ich weiß!
Dann zu einer Beratungsstelle gehen und mich da erkundigen und ein sehr offenes Gespräch führen.
Denke die Person ist unabhängig und kann Dir auch Hilfe anbieten wo Ihr Unterstützung bekommen könnt.

Ja , ein Leben gehen zu lassen mit der eigenen Entscheidung fällt einem schwer! Hör in Dich rein!

Beitrag von charlotte24435 11.03.10 - 10:10 Uhr

Ja,da will wohl ein ganz energisches und kampferprobtes Baby zu Euch.
Die Entscheidung, was zu tun, kann Die Niemand abnehmen. Sprich zu allererst mit Deinem Partner. Wägt das Für und Wider ab. Vielleicht will er ja ein gemeinsames Kind????
Und zu schaffen, weißt Du, wenn man nur will, schafft man alles.
Vielleicht hast Du auch ein bisschen Hilfe? Familie, Freunde?
Wie Du Dich auch entscheidest, ich wünsche Dir alles Gute.
Charlotte

Beitrag von lilly7686 11.03.10 - 15:10 Uhr

Hallo!

Ach herrje... Klingt ziemlich schwierig!

Ich würde an deiner Stelle jetzt erst mal ein paar Tage "ruhen". Also das Testergebnis mal verdauen, ein paar Tage mal gar nicht nachdenken, was zu tun ist, sondern einfach nur mal akzeptieren üben.

Und natürlich auch deinen Freund mal "allein" lassen damit. Auch er soll das mal verdauen und akzeptieren.
Und in ein paar Tagen redet ihr mal in Ruhe drüber. Schreibt vielleicht eine Liste mit dem Für und Wider. Vielleicht auch ein paar Ideen, was man machen könnte, solltet ihr das Baby bekommen.

Und dann würd ich zu einer Beratungsstelle gehen. Entweder allein oder mit Partner (je nachdem ob er überhaupt darüber reden will).


Aber ich würd jetzt mal sagen, ihr habt da einen ziemlichen Kämpfer gezeugt ;-) Der wollte unbedingt zu euch!
Im Ernst: Es ist sicher nicht leicht, ein Baby wegmachen zu lassen. Ich hatte selbst eine Abtreibung (mit 15). Manchmal ist es ein Weg, den man gehen "muss", aus diversen Gründen. Und für manche ist es gar keine Option.

Wie ihr euch entscheidet ist eure Sache. Da kann euch niemand was drei reden. Aber denk immer daran, dass es dein Körper ist. Wenn du das Baby willst, kann dich niemand zu einem Abbruch zwingen. Auch dein Freund nicht.

Wie gesagt, lasst es mal auf euch wirken. Ein paar Tage sind nicht die Welt. Akzeptiert mal, dass du schwanger bist und entscheidet dann, was zu tun ist.

Alles Liebe!