Für die ein oder andere Wichtig!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babywill2010 11.03.10 - 08:27 Uhr

Guten Morgen Mädels,

ich war ja gestern beim FA.

1. ich hab ein neues Bildchen in meiner VK, wer lust hat :-)

2. Wegen Kopfschmerzen dürfen wir paracetamol 500 nehmen keine Aspirin.

3. Wegen rohen schinken und sushi... wenn wir es nicht kiloweise in uns rein stopfen ist das auch kein Problem.

Wollte es nur mal gesagt haben.

Danke fürs lesen

Viele viele Grüße an euch alle

Beitrag von prinzesschen29 11.03.10 - 08:30 Uhr

Süüüüß #verliebt. Ich hab am 26.03. wieder Termin, dann bin ich 10+6 und hoffe auch auf ein schönes Bildchen #verliebt.

Das mit Paracetamol hab ich auch schon gehört.

Alles Gute für euch #liebdrueck

Beitrag von sandra.weidmann 11.03.10 - 08:33 Uhr

Hallo,

ja, das mit dem Paracetamol haben mir die Ärzte damals bei meiner ersten Schwangerschaft im Krankenhaus mitgeteilt.

Doch ich werde trotzdem nichts nehmen, wenn's mir nicht grad den Schädel zerreißt.

Ja, manchmal hab ich schon richtig Lust auf rohen Schinken, hab mich aber bis jetzt nicht getraut. Was ist mit Salami? Weißt Du da auch was?

Sushi mag ich nicht, da komme ich also gar nicht erst in Versuchung. :-D

Ich habe oft Lust auf irgendwelche schokoladigen Süßigkeiten, doch die darf ich nicht essen, weil ich Schwangerschaftsdiabetes habe, und die Werte sind immer viel, viel zu hoch. Gerade eben habe ich mir aber eine heiße Schokolade gemacht. Manchmal kann ich einfach nicht ander. Ab und zu genehmige ich mir ein Hanuta als Zwischenmahlzeit, das geht auch grad noch. Aber meistens verzichte ich eben drauf. Hilft ja nicht.

LG Sandra

Beitrag von moisling1 11.03.10 - 08:40 Uhr

habe meine FÄ wegen salami letzte gefragt sie meinte die meinungen gehen das auseinander!man wüßte nicht genau obs schaden anrichtet!
aber sie würde salami nicht essen

Beitrag von babywill2010 11.03.10 - 08:42 Uhr

Also wegen Salami habe ich nicht gefragt aber sie haben zu mir gemeint ich kann alles essen wie vorher auch, man soll sich nicht verrückt machen.

und ganz ehrlich ich liebe salami und die esse ich immer noch und geschadet hat es keinem!

Grüße

Beitrag von saya82 11.03.10 - 08:47 Uhr

Du bist in der 8.SSW.
Woher willst du wissen ob es Schadet?

http://www.9monate.de/toxoplasmose.html
Infektion während der Schwangerschaft [Bearbeiten]

Bei Frauen, die einmal eine Toxoplasmose-Infektion hatten, bilden sich Antikörper im Blut. Daher sind sie normalerweise gegen eine Ansteckung immun und es besteht auch kaum eine Gefahr für den Fötus. Allerdings können diese Frauen eine sekundäre Toxoplasmose-Infektion bekommen, aber auch hier besteht kaum Gefahr für den Fötus. Jedoch zeigt sich eine signifikante Erhöhung des Geschlechterverhältnisses bei höheren Konzentrationen von Antikörpern: So gebaren infizierte Mütter mit einer Wahrscheinlichkeit von bis zu 72% Jungen.[6] Ein einfacher Bluttest, am besten vor oder auch früh in der Schwangerschaft, kann feststellen, ob Antikörper gegen Toxoplasmose im Blut vorhanden sind.

Eine erstmalige Erkrankung der Mutter im ersten oder zweiten Drittel (Trimenon) einer Schwangerschaft kann zu erheblichen Schädigungen des ungeborenen Kindes führen. Die Wahrscheinlichkeit der kindlichen Infektion beträgt im

* 1. Trimenon 15 %
* 2. Trimenon 45 %
* 3. Trimenon 65 bis 70 %

Im ersten Trimenon entwickeln 70 % der infizierten Kinder eine konnatale Toxoplasmose, die meist zur Fehlgeburt führt. Im zweiten und dritten Trimenon entwickeln 30 bzw. 10 % eine konnatale Toxoplasmose, die in 75 bzw. 90 % in eine latente Toxoplasmose übergeht und zu erheblichen Beeinträchtigungen beim Kind führt (s. u.). Die infizierten Kinder können epileptische Anfälle, kognitive Einschränkungen, Schäden an der Leber, Lunge, Gehirn, Augen, Herzmuskel und Hirnhaut aufweisen. Ein Viertel der vor der Geburt infizierten Kinder durch Toxoplasma gondii haben geistige Behinderungen, Spastiken, Epilepsie, Hydrocephalus und Verkalkungen der Hirngefäße. Die typische Trias, bestehend aus Wasserkopf, intrazerebraler Verkalkung und Chorioretinitis, wird jedoch nur bei 2 % der Betroffenen ausgeprägt.



Listerien
http://www.ma.uni-heidelberg.de/inst/imh/konsiliarlabor/n_listrat.html
Klinik [Bearbeiten]

Eine Infektion verläuft bei gesunden Menschen meist harmlos oder wird sogar kaum bemerkt. Werden besonders viele Erreger aufgenommen, kann es zu Fieber und Durchfällen kommen. Kleinkinder oder Menschen mit geschwächter Immunabwehr, wie frisch Operierte, Aids- oder Krebspatienten und Diabetiker können schwer erkranken.

Der Ausbruch der Erkrankung kann bis zu acht Wochen nach Aufnahme der Bakterien erfolgen. Listerien können Blutvergiftungen oder Hirnhautentzündungen auslösen, die mit Antibiotika behandelt werden können, aber dennoch in 30 Prozent der Fälle zum Tode führen.

Besonders bei Schwangeren ist eine Listeriose sehr gefährlich, da eine Infektion fatale Folgen für das ungeborene Kind haben kann. Es kann zu Frühgeburt, schweren Schädigungen oder sogar zum Absterben des Fötus kommen. Die Schwangere hingegen bemerkt die Infektion oft nicht einmal.

Beitrag von saya82 11.03.10 - 08:43 Uhr

Es gibt Ernährungseinschränkungen, die du beachten solltest um dich und dein Kind nicht zu gefährden. Genannt werden müssen da die Toxoplasmose, Listeriose und andere Magen-Darm-Erkrankungen. Schwangere sind generell anfälliger für Magen-Darm-Infekte. Diese können schnell zu einem gefährlichen Flüssigkeitsmangel führen.

In den folgenden Lebensmitteln können Erreger sein, die in der Schwangerschaft besonders gefürchtete Krankheiten wie Toxoplasmose oder Listeriose auslösen können. Beim gesunden Menschen kommt es meist nur zu eine leichten grippeähnlichen Erkrankung, in der Schwangerschaft jedoch können diese Erreger das Ungeborene schädigen oder in der Frühschwangerschaft zu einer Fehlgeburt führen. Der Toxoplasmoseerreger wird außerdem von Katzen und deren Kot übertragen. Also das Katzenklo reinigt nur noch der Partner und bei der Gartenarbeit solltest du Handschuhe tragen. Allerdings ist ein großer Teil der Bevölkerung immun gegen eine Toxoplasmose, da, meist unbemerkt, eine Infektion irgendwann durchgemacht wurde. Ob du einen Schutz gegen diese Krankheit hast, kann deine Frauenärztin durch eine Blutabnahme klären.

Verzichten solltest du auf rohes Fleisch und Wurst (z.B. Steak, Mett, Tatar, Salami, roher Schinken, Pasteten, Leberwurst..), Fisch (Sushi) und Muscheln. Vorsichtig auch bei schon vorproduziertem Salaten (gewaschen und geschnitten) und Sprossen und leichtverderblichen Lebensmitteln (rohe oder nicht durchgegarte Eier, Feinkostsalate, Mayonnaise, Eis im Sommer..). Bitte verzichte auch auf Rohmilchprodukte (Rohmilchkäse, unpasteurisierte Milch), Weichkäse (wie Brie, Camembert, Roquefort..) und Frischkäse ( Feta, Ricotta).

Quelle:
http://www.deine-schwangerschaft.de/schwangerschaft-ernaehrung-koerperpflege/

LG

Beitrag von eifelkind 11.03.10 - 08:57 Uhr

Danke für Deinen Bericht!

Ich bin froh, dass ich nicht alleine mit meiner Meinung zum Thema "Ernährung in der Schwangerschaft" bin.

Beitrag von eifelkind 11.03.10 - 08:59 Uhr

Hallo!

Schön, dass alles in Ordnung bei Dir ist.

Aber sonderbar finde ich die Aussage Deines Arztes, das rohe Dinge wie z. B. Schinken und Sushi ok sind, wenn man sie nicht kiloweise isst.

Das ist doch Quatsch. Wenn Du Pech hast und 1 einziges kleines Stück Fisch erwischst, dass mit Listerien belastet ist - oder eben die eine Scheibe Schinken, in der Toxoplasmose steckt, hilft Dir die Aussage: "ich hab doch nur ein bisschen davon gegessen" nämlich auch nicht weiter.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von babywill2010 11.03.10 - 09:01 Uhr

ich glaub ich muss mich mal bei allen entschuldigen.

nachdem saya82 ziemlich viel zu dem thema ernährung schreibt wollte ich euch nur damit sagen was mir gestern mein FA gesagt oder erzählt hat.

Wer wie was macht bleibt jedem selbst überlassen!
Trotzdem wünsche ich euch ne schöne ss.

@saya82: Danke für deine Informationen aber trotzdem
wird sich mein jetziges leben nicht immer auf meine ss beschränken (ja ich wünsche mir ein kind) aber deshalb halte ich es für MICH richtig das ich halbwegs so lebe wie bisher und ich habe mich vorher auch nicht schlecht ernährt.

Grüße an alle