Umfrage: Patenschaft, was macht ihr ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von smily23 11.03.10 - 09:28 Uhr

Hi, grüßt Euch.:-)

Wollte mich mal umhören, was ihr als Patentante so für Eure Patenkinder macht. Wieviel Zeit verbringt ihr mit Ihnen? Wann seid ihr für sie da? Was schenkt ihr Ihnen und vor allem: Was bedeutet für Euch die Patenschaft?

Ich bin momentan sehr stark am Zweifeln, ob ich so eine tolle Partie von Patentante bin oder ob ich noch viel mehr machen müsste. Da ich aber noch nie richtige Paten hatte, die sich für mich auch interessiert haben und selbst ein Einzelkind bin, hab ich auch diesbezüglich (Geschwister-Technisch) keine Erfahrungen, was eine "gute Patentante" ausmacht.... #schmoll

Ich freue mich über zahlreiche Antworten und bedanke mich schonmal im Voraus. #danke

LG Smily23 #blume

Beitrag von emeri 11.03.10 - 09:37 Uhr

hey,

also ich verbringe mit meinem patenkind fast jeden 2. tag. bin die patentante meiner nichte und da mich mit meiner schwester auch eine tiefe freundschaft verbindet, wachsen unsere kinder fast wie geschwister auf. meine schwester ist übrigens patentante meines kindes.

für mich käme als pate nur eine besonders gute freundin bzw. jemand aus der familie in frage. die patentante meiner schwester z.b. hat ihre patenschaft nie erst genommen und sich die letzten 20 jahre nicht mehr gemeldet, was meine schwester sehr gekränkt hat. das will ich für mein kind nicht und für mein patekind auch nicht.

lg emeri

Beitrag von smily23 11.03.10 - 12:46 Uhr

Hi, grüß Dich.

Ja, das kenn ich! Leider. Ich hab 4 Paten und keiner von denen war für mich da, weder an den Geburtstagen, noch an Weihnachten, geschweige denn, daß sie was mit mir unternommen haben....#schmoll

Naja, ich bin zwar darüber traurig, aber ich hab gelernt, daß ich für mein Patenkind immer da sein werde. Ich bin Patentante vom kleinen meiner besten Freundin und sie ist auch die Patentante meiner Großen. Jasmin liebt sie abgöttisch und ist total vernarrt in sie. Was meine Patenschaft bei ihrem Sohn anbelangt, ich hab ihn unheimlich lieb und der Kleine ist mir sehr stark ans Herz gewachsen, deswegen geb ich mir auch ziemlich viel mühe: Geburtstag, Weihnachten, Unternehmungen unter der Zeit. Allerdings hab ich das Gefühl, daß der andere Pate von ihm viel mehr mit ihm unternimmt und viel mehr gibt, als ich. Deswegen dachte ich, ich starte hier mal eine Umfrage, ob ich vielleicht nicht noch mehr machen müsste.....#gruebel

Vielleicht kommen ja noch einige Antworten, würde mich darüber sehr freuen.

LG Smily23 #blume

Beitrag von smily23 11.03.10 - 12:37 Uhr

Hi nochmal.

Ich könnte die Frage auch anderst formuliern:

Was tut Ihr für Eure Patenkinder?

LG Smily23 #blume