Frage an Mamas von Pseudokruppkindern!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mamibell 11.03.10 - 10:00 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte nach über einem Jahr gestern wieder einen Pseudokruppanfall. Es ist ja typisch, daß die Kinder am Tage wieder vollkommen fit sind. (Was unser Sohn auch ist - als wäre nichts gewesen!)

Wie handhabt ihr das? Schon ihr die Kinder noch oder macht ihr alles wie vorher? Ich hätte heute abend Kinderturnen, bin mir aber nicht schlüssig, ob ich da mit ihm hin sollte... Vom Gefühl her würde ich sagen: nein.

Danke schon jetzt für eure Antworten!

mamibell

Beitrag von danielaaa 11.03.10 - 10:09 Uhr

Ist er denn fit?
Denn würde ich sagen ja.
Mein sohn ging bis vor nem halben jahr nachmittags in kiga.
Wenn er denn nachts einen hatte hab ich ihn hin gebracht weil bis 13 uhr war alles wieder gut mit ihm.
Nun geht er morgens und wir gehen um halb 8 los.
Er hatte vor nem monat auch einen da hab ich ihn zuhause gelassen weil er so früh doch noch etwas gerädert war.

Beitrag von brixi2003 11.03.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

das kommt darauf an wie lange der Anfall dauert bzw.wieviel von der Nacht dabei drauf geht,und ob wir ein Cortisonzäpfchen gebraucht haben oder nicht.Wenn wir eins gebraucht haben,bleibt unsere Große meistens zu Hause,denn Cortison schwächt den Körper....haben wir die halbe Nacht am Fenster gesessen auch,denn dann holt sie morgens drauf den versäumten Schlaf nach....

Ich würde den kleinen Körper schonen....

LG Nadine mit Annkathrin(19.03.06)+Alexander(06.08.08)

Beitrag von ansahe 11.03.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

mein Gefühl würde auch eher "zu Hause lassen" sagen. Meist kommt ein Pseudokruppanfall ja einher mit einer Erkältung, vielleicht steckt die schon in ihm drin und bei Erkältung sollte man ja eher kein Sport machen.

Wenn unsere Kinder einen Anfall in der Nacht hatten, waren sie allerdings nie wirklich total topfit. Man hat ihnen immer angemerkt, dass sie etwas ausbrüten. Dabei waren die Anfälle nie so schlimm, das wir Cortison geben mussten. Eine Weile am offenen Fenster hat immer gereicht.

Trotzdem würde ich auch bei eurem Fall eher zu Hause lassen um ihn zu schonen. Vielleicht bricht so die Erkältung dann ja gar nicht erst aus.

LG, Anja

Beitrag von mamibell 12.03.10 - 09:36 Uhr

danke für eure antworten!

ich habe ihn tatsächlich daheim gelassen. er war zwar topfit, jedoch habe ich mich so besser gefühlt. und tatsächlich wachte er heute früh mit einer totalen schnupfnase auf, er hat tatsächlich etwas ausgebrütet und es war sicher besser so!

LG mamibell