Babysichere Wohnung!?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von koerci 11.03.10 - 10:04 Uhr

Hey ihr Lieben!!

Wollte mal fragen, inwiefern ihr eure Wohnung babysicher gemacht habt, als die Mäuse mobil wurden!?

Also ich meine jetzt sowas wie Steckdosensicherungen, Schubladen verschließen usw.

Da es bei uns sicher bald losgeht, dass die kleine Maus krabbelt, wollten wir am WE schonmal anfangen ein paar Dinge zu "sichern".

Allerdings bin ich mir nicht sicher, was wirklich nötig ist und was ist #kratz

LG
Kerstin

Beitrag von emeri 11.03.10 - 10:12 Uhr

hey,

also steckdosensicherung empfinde ich fast als MUSS. alles andere wird sich weisen, sobald deine maus wirklich krabbelt ;-)

ich habe mich mal einfach auf den bauch gelegt und bin quer durch unsere wohnung gerobbt, da sieht man schon einiges rumliegen, das in kinderhänden weniger toll wäre. unsere bücherregale sind auch ausgeräumt worden. nach dem 2.ten zerrissenen buch und dem 10. mal wieder einräumen wird einem das dann einfach zu blöd (und jedesmal schimpfen wegen ein paar büchern will ich auch nicht). ein türgitter wurde zur offenen küche hin montiert, da ich dort meine pflanzen in sicherheit gebracht habe (auch wegen pflanzen will ich nicht ständig schimpfen).

ansonsten wurden sämtliche gegenstände ala bleistifte, feuerzeuge, sonstige gegenstände die man sich zu weit in den rachen stoßen könnte einfach weggerräumt. alles andere zeigt wie gesagt die zeit. und wenn du dein kind dann zum ersten mal mit der klobürste die toilettenwände abbürsten siehst, weißt du, dass es auch an der zeit ist, diese höher zu stellen ;-)

man kann ja nicht die ganze wohnung leer räumen aber ein wenig sollte sich das kind auch in mehr als in nur einem zimmer bewegen dürfen :-)

lg emeri

Beitrag von coki01 11.03.10 - 10:16 Uhr

Wir haben damals nur die steckdosen abegsichert...und in der küche den schrank mit den "giftigen"zeugs....

ansonsten haben wir alles offengelassen ..ich bin so ein mensch der findet das die kinder lernen müßen wo sie dran dürfen und wo nicht.........

ich werde alles so lassen wie es ist

Beitrag von emeri 11.03.10 - 10:22 Uhr

schon klar. aber mir ist es zu mühsam im alle 5min zu sagen, dass er die erde jetzt bitte nicht essen soll. zumal ich der meinung bin, dass er es JETZT ohnehin noch nicht groß versteht, wenn ich ihm was erklären will. und ein generelles NEIN für alles und jedes will ich nicht einführen. NEIN gibts bei mir nur bei gefährlichen sachen (steckdose).

Beitrag von coki01 11.03.10 - 10:32 Uhr

gut da kannst du ja so nen deckel für die blumen holen...das di abgedeckt ist...und ich denke schon das di eganz genau wissen was du mit nein meinst....sara geht auch an meine blumme un dich sage dann auch nein..später probiert sie es natürlich wieder und guckt mich erstmal provokant an.......

Beitrag von emeri 11.03.10 - 10:38 Uhr

das ist eben einstellungssache. mir ist auch klar, dass er versteht WAS ich mit nein meine, aber er versteht nicht WARUM ich nein sage. weißt du was ich meine.

und ich will einfach nicht, dass er bei jedem 3. gegenstand den er in die hände bekommt ein nein hört. dann gehts mir irgendwann wie meiner schwester. das erste wort, das meine nichte sagte war "nein". #rofl und das "nein" hat sie immer dann gesagt, wenn sie etwas gemacht hat von dem sie wusste, dass es eben "nein" war... :-)

wie gesagt. ich habe in keinster weise die wohnung leer geräumt. da steht noch genug rum. nur eben dinge, die er sich in den rachen schieben kann, stricknadeln und pflanzen wurden entfernt, denn er isst nicht nur die erde sondern auch die blätter und die sind bei nicht wenigen ja giftig. :-)

aber so ist das immer in der erziehung: 2 mütter, 2 meinungen. ist ja grundsätzlich auch in ordnung so...

lg emeri

Beitrag von schwilis1 11.03.10 - 10:19 Uhr

wir werden aufjedenfall die putzmittel wegtun und die steckkosen absichern. ansonsten wird hier wohl oefters aufgeräumt werden müssen, irgendwann weiss hase mti sicherheit auch wo er ran darf und wo nicht :)
aber nch ist zeit... obwohl wenn ich mir überlege was er heute morgen gemacht hat... :D

Beitrag von steffi4178 11.03.10 - 10:45 Uhr

Hallo,
wir haben alles gesichert, die Steckdosen und auch die Schubladen und Schränke. Das hat den Vorteil, dass man die Kleine auch mal allein durch die Wohnung krabbeln lassen kann und sie nicht immer im Auge behalten muß.

Bei den anderen beiden Mädels dann war schon alles sicher und es ist nicht so gefährlich.

lg
Steffi

Beitrag von jerk 11.03.10 - 10:47 Uhr

Hallo,

legt Euch auf den Fußboden!

Da wo ihr rankommt, kommt auch Babylein bald ran. Wir haben die Sachen, die nicht zerschreddert werden sollten, oder wo sich die kleinen mit verletzen könnten, erstmal woanders hingestellt.

Leere Regale und Fensterbänke sehen zwar irgendwie blöd aus, aber man ist ruckzuck mit dem Putzen fertig#rofl

Viele Grüße

Beitrag von schwarzesetwas 11.03.10 - 11:43 Uhr

Hab alle Schränke mit 'gefährlichen' Sachen gesichert. Ein paar nicht, damit das Kind auch mal was zu 'tun' hat. Schließlich ist es auch förderlich, dass Kind ein paar Sachen ausräumen zu lassen und auch Krach zu machen.

Steckdosensicherungen, lose Kabel festmachen, Putzmittel/Arzneimittel sichern sind def. ein MUSS.

Lg,
SE

Beitrag von papazei 11.03.10 - 12:08 Uhr

Sldo wenn es ischum eine Wohung handelt, ist es die FRage...Die Steckdosen sind meiner Meinung nach ein MUSS aber sonst haengt es meiner Meinung nach eher, was du verlischliessen willlst.. Du ksnnadst noch zetilang die Tuer zumachen, wo das Kind nicht dran kann..

Schubladen haben wir gesichert, weil es eben genervt hat, dass sie uberall ging und alles rauschmiss...aber sonst gab es bei unsn ichts...

gut...bei einem Haus konnen Treppenschutzgitter ein MUSS sein...aber mehr in disem Alter nicht..zumindest nicht bei uns..

Beitrag von cludevb 11.03.10 - 13:32 Uhr

HI!

Alles an Schränken hat bei uns ne Sicherung drin, im Wohnzimmer ist ein Schrank und eine Schublade erreichbar frei wo Spielkram drin ist, in der Küche ein Schrank unten wo ich meinen Tupperkram und solche ungefährlichen Sachen drin hab - darf bespielt und ausgeräumt werden ;-)

Alle Pflanzen die auf dem Boden stehen haben Blumenerdeschutzgitter drin, weil mir das Saubermachen zu blöd wurde nach dem 2. Mal Blumenerde-wühlen... klar offene Schrankregale sind ohne Inhalt bzw stehen Kinderbücher usw drin...

Stromkabel sind hochgelegt bzw irgendwo verborgen, Steckdosensicherungen sind drin... Treppen mit Treppengitter vor...

haben wir alles schon bei Lukas nach und nach "fertiggemacht"... einfach um sich schimpfen und saubermachen bzw einräumen zu sparen, das wird einem irgendwann zu doof ;-)

Die Sicherungen sind bis heut drin geblieben bzw Gitter z.b. in den Pflanzen geblieben usw und leisten mir bei Michel wieder super Dienste ;-)

Warum stress machen mit hinter-baby-herlaufen bzw hinter-baby-herschimpfen anstatt alles was wirklcih tabu ist einfach abzusichern oder ne Etage höher zu stellen?!

aber spätestens wenns bei euch mit krabbeln so weit ist, wirst du merken wo ihr schränke evtl. umräumen oder sichern müsst usw usw

und Tischdecken gibts bei uns momentan auch wieder nicht oder nur kleine die nicht über die Tischkante reichen... beim Hochziehen geben die dummerweise nach und flutschen vom Tisch und reissen alles was drauf ist mit ;-)

uuuund du solltest - wenn du mal viiiel langeweile hast - alle Pflanzen googlen die aus Krabbelhöhe oder Steh-Höhe erreichbar sind... irgendwann werden nämlich die Blätter probiert - natürlich wenn du das nicht siehst, und dann sollten da nicht unbedingt giftige bei sein...
so ein doofer Standard-Benjamini z.b. ist giftig wenn man die Blätter kaut, bzw ruft ordentlich Bauchschmerzen und Durchpfiff hervor - wie ich aus Erfahrung sagen kann #schwitz

aber alles nach und nach, das war jetzt nur mal so ne kleine Zusammenfassung ;-)

LG Clude, Lukas (3) und Michel (10 Mon)

Beitrag von koerci 11.03.10 - 13:58 Uhr

DAAAAAAAAAAAANKE alle zusammen :-D

Vermutlich ist es, wie die meisten von euch geschrieben haben: sobald es losgeht, werde ich merken, was ich in Sicherheit bringen muss #rofl

LG

Beitrag von emeri 11.03.10 - 14:45 Uhr

du wirst es auf jeden fall nicht versäumen... und anfangs sind sie ja noch nicht soooo schnell :-)

Beitrag von koerci 11.03.10 - 14:51 Uhr

Das hoffe ich doch ;-)

Ich sehe es allerdings auch so, wie du es oben geschrieben hast: lieber alles, was nicht sein muss, weg bzw. hochstellen, als ständig "nein" sagen zu müssen :-D

LG