Welche Gelder kann man beantargen wenn man eine 2.Ausbildung macht?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sami.flower 11.03.10 - 10:05 Uhr

Hallo,

ich habe gestern ein sehr langes Gespräch mit meiner Freundin geführt. Sie ist 25 Jahre jung und hat 2 Kinder. Der älteste geht schon in den Kindergarten und die jüngste soll ab August gehen. Sie ist nun schon seit 4 Jahren zu Hause und möchte ab September eine neue Ausbildung machen.

Sie hat damals einen Hauptschulabschluss gemacht,hat danach eine Ausbildung zur Kinderpflegerin gemacht. Durch diese Ausbildung hat sie auch einen anerkannten Realschulabschluss erhalten.

Der Vater der Kinder wohnt in einer anderen Stadt und zahlt kein Cent für die Kinder.

Momentan lebt sie von ALG2,Unterhaltsvorschuss und 2x Kindergeld. Ich glaube mehr nicht,habe so dirket nicht gefragt. Ich weiß nur das es finanziell immer eng ist bei Ihr.

Sie hat sich also nun um eine Ausbildung zur Erzieherin beworben. Nun hat sie etwas bedenken wie es finanziell bei Ihr aussieht wenn sie die Stelle bekommt. Was kann sie beantragen? Kindergeld für sich wird sie wohl nicht mehr bekommen oder? Steht ihr BAB oder so etwas zu?
Ich wäre dankbar über Antworten.Vielleicht kann ich meiner Freundin dann etwas Mut machen. Ich bin schon froh das sie endlich wieder arbeiten gehen möchte. Langezeit habe ich gedacht sie will komplett zu Hause sitzen. Sie lebte bisher nur für Ihre Kinder und merkt nun das ihr dies nicht mehr reicht. Sie ist sehr unglücklich derzeit und ich hoffe daher das es mit der Ausbildung klappt.

In Ihrem alten Beruf kommt sie nicht mehr rein,bzw. ist der schlecht bezahlt und bei uns gibt es keinen freien Stellen.

Oh man hab ich viel geschrieben. Sorry,ich wollte nur das Ihr euch ein Bild machen könnt von Ihrer Situation;-)

Lg Kathi

Beitrag von parker21 11.03.10 - 10:46 Uhr

Hi,

Also Kindergeld und der Unterhaltsvorschuß bleibt ihr erhalten.
BAB gibt es für die zweite Ausbildung nicht und schon garnicht für Erzieherin.
aber ich glaube für ihre Kinder kann sie weiterhin ALg2 beziehn und für sie müsste Bafög in frage kommen.
Wenn Alg2 nicht mehr zuständig ist für die kinder dann kann sie noch Wohngeld und Kinderzuschlag (heißt das so?) beantragen.


lg Parker