Es wird immer schlimmer, brauche Erfahrungsberichte...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von arwen-berlin 11.03.10 - 10:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

vor ein paar Tagen hatte ich schon mal geschrieben, das ich ganz dringend Rat brauche. Ich habe beim Sport einen Mann kennengelernt. Wir sind beide verheiratet, wir habe beide zwei Kinder und sowohl bei ihm als auch bei mir läuft es zur Zeit in der Beziehung eher schlecht als recht. Mein Mann hat Burn out. Seine Frau ist einfach nur abweisend, warum auch immer. Nun haben wir uns beide gestern beim Sport wiedergesehen. Er meinte ich hätte ihn so den Kopf verdreht. Er ist mit seiner Frau 20 Jahre zusammen, bis letzte Woche hätte es keine Frau geschafft. Mich hat es ja auch voll erwischt, aber ich wusste ja nicht das es ihm genauso geht. Wir haben uns toll unterhalten und irgendwann fragte er mich ob er mich küssen dürfte. ich verneinte auch wenn ich es gerne getan hätte. Ich liebe meinen Mann. Nur wir hatten schon sehr sehr lange keinen Sex mehr. Ihm geht es mit seiner Frau genauso.
Ich glaube auch das es bei mir eher so ein sexueller Reiz ist. Ich will für meine Beziehung kämpfen.

Wer kennt solche Probleme und hat auch so einer Versuchung stand gehalten. Wer hat ein paar gute Ratschläge wie ich am besten mit einen Burn out umgehe.

Ich danke für die Antworten

LG Steffi

Beitrag von windsbraut69 11.03.10 - 10:18 Uhr

"Ich glaube auch das es bei mir eher so ein sexueller Reiz ist. Ich will für meine Beziehung kämpfen. "

Ich glaub Dir das NICHT :)
Dafür denkst Du zuviel an das Thema und beschäftigst Dich viel zu intensiv damit.
Davon mal abgesehen - bist Du der Typ für Sex ohne Gefühl???

LG,

W

Beitrag von arwen-berlin 11.03.10 - 10:20 Uhr

Nein bin ich nicht. Ich hatte noch nie einen anderen Mann. Mein Mann ist meiner erster Freund gewesen.

Beitrag von windsbraut69 11.03.10 - 11:56 Uhr

Eben ;-)
Deshalb steckt mit Sicherheit mehr dahinter als Gier nach Sex.

LG

Beitrag von agostea 11.03.10 - 10:18 Uhr

>>Wer hat ein paar gute Ratschläge wie ich am besten mit einen Burn out umgehe. <<

Ganz bestimmt nicht, in dem du anfängst (im Kopf) Fremdzuvögeln.

Gruss
agostea

Beitrag von solangenurkopf 11.03.10 - 10:20 Uhr

Solange dies nur im Kopf stattfindet ;-)

@TE: Rede mit deinem Mann über eure Situation, habt Ihr schon darüber nachgedacht eine Paartherapie zu machen? Oder einfach mal in Urlaub fahren? Und wenn es nur übers Wochenende ist

Beitrag von arwen-berlin 11.03.10 - 10:22 Uhr

Ja ich habe mit meinen Mann drüber gesprochen. Er weiß über alles Bescheid. Das bin ich ihm auch schuldig. Eine Paartherapie bringt im Moment nichts, weil er jetzt erstmal eine Therapie anfängt, wegen den Burn Out.
Das mit dem Urlaub ist eine gute Idee.

Beitrag von solangenurkopf 11.03.10 - 10:28 Uhr

Kenn mich mit der Krankheit/Diagnose null aus, hoffe mein Mann bekommt das nicht. Wie äussert sich das denn?

Ja mal weg vom Alltag bringt viel, mein Mann und Ich hatten auch eine Krise und Ich habe leider nicht geredet aber wir machen nun mehr und bewusster Sachen gemeinsam....

Beitrag von arwen-berlin 11.03.10 - 10:35 Uhr

Das ist sehr schwer zu beschreiben. Angstzustände und Depressionen, Müdigkeit, er kann nicht mehr abschalten, hat ständig Bauchkrämpfe, Kopfschmerzen, Durchfall und andere Sachen. Er kann nicht mehr schlafen. Sex geht auch garnicht. Ihm fällt fast alles schwer.

Ich habe gerade schon wegen Urlaub geschaut.

Danke für deine liebe Antwort.

Beitrag von petra1982 11.03.10 - 10:42 Uhr

Drück euch die Daumen das es wieder wird ;-) Viel erfolg

Beitrag von arwen-berlin 11.03.10 - 11:06 Uhr

Vielen Dank.

LG Steffi

Beitrag von silk.stockings 11.03.10 - 10:30 Uhr

Dein Mann hat Burn-out und du hast ihm gesagt, dass du dich fremdverliebt hast?

Glückwunsch, das nenn ich sensibel.

Beitrag von medina26 11.03.10 - 10:36 Uhr

Oder ehrlich....;-)

Beitrag von arwen-berlin 11.03.10 - 10:37 Uhr

Ich habe mich nicht verliebt. und ich finde das man in seiner Beziehung ehrlich sein sollte.

Beitrag von silk.stockings 11.03.10 - 10:38 Uhr

Du hast dich nicht verliebt?

Was hast du denn dann deinem Mann gesagt?

Beitrag von agostea 11.03.10 - 10:40 Uhr

"Ich bin rattig und hab den passenden Stecher gefunden der es mir so richtig besorgen will".

Beitrag von silk.stockings 11.03.10 - 10:41 Uhr

Genau - mit dem Zusatz: du bist ja im Moment nicht dazu in der Lage. #aha

Beitrag von agostea 11.03.10 - 10:42 Uhr

Das wollte ich jetzt nicht so hart ausgedrückt haben....

Beitrag von arwen-berlin 11.03.10 - 10:44 Uhr

Das ich einen Mann beim Sport kennengelernt habe, der mir ganz viele Komplimente gemacht hat, wir uns unterhalten haben, er mich küssen wollte und das da was ist, was ich nicht erklären kann. Das es mir sehr schwer fällt dem zu wiederstehen. Verliebt ist anders. Ich hatte noch nie mit einen anderen Mann Sex, weiß also nicht wie es ist. Wir haben auf Grund der Erkrankung seit 1 1/2 Jahren keinen Sex mehr, deshalb glaube ich einfach das es ein sexueller Reiz ist. Davon abgesehen bin ich nicht der Typ für One Night Stands.

Beitrag von silk.stockings 11.03.10 - 10:46 Uhr

Und was hat dein Mann dazu gesagt?

Beitrag von arwen-berlin 11.03.10 - 10:48 Uhr

Weißt Du was, wir lassen es einfach, denn verarschen kann ich mich auch gut alleine. Ich habe hier ernsthaft nach Rat gesucht. Viel Spaß beim weiter lästern.

Beitrag von ???????????????? 11.03.10 - 10:52 Uhr

Das war doch eine normale Frage#kratz#kratz

Beitrag von silk.stockings 11.03.10 - 10:52 Uhr

Es war eine ernstgemeinte Frage.

Hat er nichts gesagt?

Beitrag von arwen-berlin 11.03.10 - 10:58 Uhr

Ich meinte auch nicht die Frage, sondern wie Du Dich mit bestimmten anderen Personen hier über mich lustig machst.
Ich bin kein Mensch der schnell mit anderen in die Kiste springt. Wie gesagt ich hatte noch keinen anderen Mann, also such ich auch keinen der es mir richtig besorgt, wenn dann tue ich es alleine.

Ich finde das man in einer Parthnerschaft ehrlich sein sollte, deshalb habe ich es ihm auch gesagt. Er hat gesagt er könne es nachvollziehen, weil er mir ja im Moment weder Zärtlichkeiten noch Aufmerksamkeit noch Liebe schenken kann. Wir haben sehr lange drüber gesprochen und sind zudem Entschluss gekommen das wir uns Hilfe suchen, das er da wieder raus kommt. Ich liebe meinen Mann und meine das im ernst das ich kämpfen werde.

Beitrag von woman66 11.03.10 - 12:21 Uhr

Hi Steffi,

laß Dich von den Superschlauen hier nicht ärgern! Ist immer dasselbe ... statt einer anderen Frau zu helfen, macht Frau die ratsuchende Frau nieder!

Finde ich selbst unmöglich und werde das auch nie verstehen! Männer halten da besser zusammen, das ist auch der Grund, warum Männer in allen Dingen immer noch (trotz Emanzipation) besser dastehen als wir Frauen!

Wieso können Frauen anderen Frauen nicht ganz einfach helfen, ohne dauernd Kritik und böse Kommentare abzugeben bzw. alles ins Lächerliche zu ziehen?

LG und Du schaffst das

Petra, die Dir leider keinen Rat geben kann